Leute
Promi-News und Interviews mit den ganz Großen

12. Dezember 2012

Twitter: Spott für twitternden Boris Becker

Boris Becker muss Häme für seine Tweets einstecken. Foto: dapd

Ex-Tennis-Spieler Boris Becker muss viel Häme für einen Tweet einstecken, bei dem er Grammatikschwächen offenbart und ungenau formuliert.

Drucken per Mail
Berlin –  

Tennis-Star Boris Becker hat mit einer kleinen Bemerkung im Internet-Dienst Twitter heftige Reaktionen ausgelöst. Als die Staats- und Regierungschefs zur Verleihung des Friedensnobelpreises an die EU in Oslo waren, twitterte Boris Becker: „Grosser Bewunderer von Angela Merkel! Ich bin sehr stolz und werde Patriot,als Sie Friedensnobelpreis gewonnen hat !!!“

Da habe der 45-jährige Leimener wohl „Buchstabensuppe“ angerichtet, hieß es in einer der noch liebevolleren Reaktionen. Andere stießen sich daran, dass man wohl kaum sagen könne, dass die Bundeskanzlerin den Preis erhalten habe. Das Aufsehen war Boris Becker immerhin sicher: Ein automatischer Twitter-Dienst gratulierte ihm zu 50 „Favs“, so oft wurde der Tweet „favorisiert“.

Der dreimalige Wimbledon-Sieger wunderte sich: „Was fuer 1Reaktion in der Twitterwelt,wenn man etwas ueber Merkel,Dankbarkeit und Patriotismus twitschert“ und klagte bitterlich: „Blanker Neid,Missgunst und Schadenfreude kommt aus meinem Handy“. (dpa)

Zur Homepage

Jetzt kommentieren

Ressort

Stars aus Film, Fernsehen und Sport - Interviews mit den ganz Großen, News über Leute in den Schlagzeilen.

Videonachrichten Leute
Quiz
Der zurückgetretene Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg holt seine Entlassungspapiere im Schloss Bellevue ab (03.03.2011).

Guttenberg hatte einen guten Grund. Aber weshalb sind Horst Köhler oder Richard Nixon abgetreten?

Videonachrichten Panorama
Kolumne
Tempo 30

Am Aschermittwoch 2009 wurde Sebastian Gehrmann 30. Alles war vorbei. Jetzt kann er darüber schreiben.

Quiz

Thomas Gottschalk übergibt "Wetten, dass..." an Nachfolger Markus Lanz. Testen Sie Ihr Show-Wissen!

Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!