Aktuell: Fußball-EM 2016 | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Lilien - Darmstadt 98
Spielberichte und Interviews zu den Lilien, News und Hintergründe zu Darmstadt 98.

03. Juni 2013

Darmstadt 98: Der Preis der Seriosität zahlt sich für Lilien aus

 Von 
Bleibt er doch? Danny Latza.  Foto: imago sportfotodienst

Darmstadt 98 wäre Nutznießer eines Offenbacher Lizenzentzugs. Dass die auch in der neuen Saison zu den Drittligisten zählt, scheint nicht unwahrscheinlich.

Drucken per Mail

Als Rüdiger Fritsch am Tag des Abstiegs im stickigen Kabinentrakt des alten Stadions am Böllenfalltor stand, wirkte der Präsident des SV Darmstadt 98 merkwürdig gefasst. Natürlich hatte ihn der nur wenige Minuten zuvor auf dramatische Art erlittene Fall in die Regionalliga emotional angekratzt, aber der 51-jährige Jurist verstand sich gut darin, es nicht nach außen zu tragen. In der bittersten Stunde seiner noch jungen Amtszeit verbreitete Fritsch gar Optimismus.

Zulassung für einige Vereine fraglich

„Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der ein oder andere Verein die Lizenz nicht bekommt“, erzählte er. Dann nämlich wären die Lilien als Tabellenachtzehnter der erste Nachrücker und trotz des sportlichen Abstiegs auch in der neuen Drittligasaison am Start. Fritsch ging sogar soweit, dass er den Deutschen Fußball-Bund (DFB) aufforderte, mit den verschuldeten Klubs endlich „die faulen Eier“ auszusortieren. Was damals nach dem Mute der Verzweiflung eines Gescheiterten klang, was so wirkte, als würde der Verein noch einmal um Luft japsen, bevor auch der allerletzte Strohhalm einknickt und der Gang in die Regionalliga Gewissheit ist, hat sich nur zwei Wochen später als handfestes Rettungsszenario für die Lilien entpuppt. Egal, wohin der Blick geht: Die Zulassung zur dritten Liga steht bei einigen Vereinen auf der Kippe. Da wäre zum einen ausgerechnet der Rivale Kickers Offenbach, der heute Vormittag einen Termin in der DFB-Zentrale hat und dort höchst wahrscheinlich von offizieller Seite erfährt, dass ihnen die Lizenz nicht erteilt wird. Und da wäre zum anderen der MSV Duisburg, dem die Deutsche Fußball-Liga (DFL) die Teilnahmeberechtigung an der zweiten Liga entzogen hat. Dass die Meidericher sich von diesem Schock erholen und sich dann auf die wirtschaftlich weitaus schwierigeren Bedingungen in der dritten Liga einstellen könnten, wird vielerorts bezweifelt. Die Zulassung des SV Wacker Burghausen soll auch am seidenen Faden hängen.
Dass der SV Darmstadt 98 auch in der neuen Saison zu den Drittligisten zählt, scheint daher weitaus wahrscheinlicher, als dass sämtliche Wackelkandidaten vom DFB grünes Licht erhalten. Mit Schadenfreude verfolgen die Profiteure aus dem hessischen Süden solche Nachrichten natürlich nicht, wohl aber mit etwas Genugtuung, dass der von ihnen eingeschlagene Weg des seriösen Wirtschaftens doch noch seine verspätete Wertschätzung erfahren könnte und die Urteile des DFB jene von Fritsch angeprangerte Wettbewerbsverzerrung ausbügeln, an der die Mannschaft zuvor noch knapp gescheitert war. Bei allem Darmstädter Optimismus: Fix ist die Revidierung des sportlichen Abstiegs am grünen Tisch aber noch nicht. Erst am 10. Juni, drei Tage vor dem Trainingsstart, wäre eine eventuelle Beschwerde vom Lizenzentzug betroffener Vereine final entschieden. Bis dahin müssen sich die Lilien noch gedulden. „Es bleibt dabei“, sagt Fritsch, „wir werden weiterhin zweigleisig planen und viel improvisieren müssen.“ Bei den 98ern befinde man sich „zwischen Baum und Borke“.

Kehrt Latza zurück?

Zwar hat Trainer Dirk Schuster auch für den Fall einer Saison in der Regionalliga sein Ja-Wort gegeben, die Anzahl der bei diesem Szenario unter Vertrag stehenden Spielern lässt die ganze Schwierigkeit der Kaderplanung aber erahnen: Es sind null. In der dritten Liga wären es bei einem um etwa eine Million Euro höheren Etat hingegen deren sieben. Eventuell könnte auch Danny Latza wieder dazu gehören. Der Wechsel des Mittelfeldstrategen zum MSV Duisburg war in der vergangenen Woche verkündet worden. Vom Lizenzentzug der Zebras wusste da noch niemand. Der Preis der Seriosität scheint sich für die Lilien auszuzahlen.

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews zu den Lilien, News und Hintergründe zu Darmstadt 98.

Ticker und Statistik

Zweite Fußball-Bundesliga

Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Alles über die 1. Liga und 3. Liga.

Weblog

Das FR-Blog zur Frankfurter Eintracht. Anmerkungen zum Verein des Herzens - subjektiv, unqualifiziert, völlig unreflektiert.

Anzeige

Weblog
Quantez Robertson (Frankfurt) im Zweikampf mit Johannes Strasser (Artland Dragons).

Timur Tinç, unabhängiger Journalist ohne Vereinsbrille, schreibt im Blog über die Basketballer der Frankfurt Skyliners.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Twitter