Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Literatur-Rundschau
Rezensionen des FR-Feuilletons zum Bücherherbst 2015.

Von  |

Silke Scheuermann über die Chancen der Lyrik in einer Zeit, in der den Menschen alles zu viel wird, über gut konstruierte Authentizität und den Bedarf einer Schriftstellerin an Wortzufuhr. Mehr...

Das Börsengeschehen wächst den Börsenmaklern in zyklischen Abständen über den Kopf. Hier eine menschliche Regung zum Börsenkrach von 2008.

„Immer das Geld!“ heißt Hans Magnus Enzensbergers „kleiner Wirtschaftsroman“ und könnte kaum turbulenter sein. Mehr...

Von Cornelia Geissler |
Erholung vom  „Schmuddeljob“:  Astrid Lindgren (Mitte) mit ihrer besten Freundin und einer weiteren Kollegin von der Postkontrollstelle, 1945.

Astrid Lindgren für Erwachsene: Notizen aus dem Zweiten Weltkrieg. Mehr...

Von Claudia Reinhard |

Alina Bronsky über das Leben in der Sperrzone. Mehr...

New Jerseys Küste im Spätherbst 2012, nachdem Hurrikan Sandy zügig  Häuser in attraktivster Lage zerstört hat.

Richard Fords „Frank“ kommt in die späte Spielphase. Mehr...

"Die hundertfünfundzwanzigtausend Euro-Frage": Dierk Wolters’ Roman einer Katastrophe. Mehr...

Christine Wunnicke erzählt die höchst seltsame Geschichte des Dr. Shimamura in der fiebrigen Art, die seinem Leben angemessen ist. Mehr...

Von Sabine Vogel |
Spät begriffen die Besucher aus dem Westen, dass die Erforschten forschend zurück blickten.

„Es sind doch Kinder“: Die Insel Bali im Indischen Ozean zog mit ihrem Zauber seit jeher Schriftsteller aus dem Westen an. Literarischer Überblick über ein Lieblingsklischee, das erst spät zu zerbröseln begann. Mehr...

Von Sabine Vogel |

Indonesiens Schreckenszeit und die fast zu süße Hoffnung auf eine glückliche Zukunft: Die Journalistin Leila S. Chudori erzählt in ihrem Debütroman „Pulang“ von einer Rückkehr nach Jakarta. Mehr...

Von Rainer Hartmann |

Laksmi Pamuntjaks Roman „Alle Farben Rot“. Mehr...

Die Stadt fordert den Passanten heraus.

David Le Bretons „Lob des Gehens“ weckt die Flanierlust. Mehr...

Von  |
Es wurde gebraucht und verbraucht: Mensch und Pferd, nur scheinbar untrennbar verbunden.

Ulrich Raulff rekonstruiert die unterschlagene Bedeutung des Pferdes als Akteur der Geschichte. Mehr...

Von Andreas Montag |
Ein Röhrchen mit Pervitin-Tabletten aus dem Jahr 1939.

Norman Ohlers Studie „Der totale Rausch“ geht dem massenhaften Einsatz synthetischer Drogen in der NS-Zeit nach. Mehr...

„Sie legen Hand  an bis ans Ende der Welt“, klagte Ramses III. über die Invasoren. Im Bild die Totentempel  des Pharaos in Luxor, Ägypten.

Für Eric H. Cline kommt es 1177 v. Chr. zum katastrophalen Ende der Bronzezeit. Mehr...

Von Dirk Pilz |
Gerne mit Tod und Spießgesell: Der Teufel (r.) auf Daniel Hopfers „Tod und Teufel überraschen zwei Frauen“, 1580.

Steckt aber in jedem Detail. Kurt Flaschs gelehrige Ideengeschichte „Der Teufel und seine Engel“. Mehr...

„Kein Problem“, sagte das Krokodil, „ich bringe dich hinüber. Setz dich einfach auf meinen Rücken.“ Das tat der Affe.

„Das Herz des Affen“, das hinreißende erste Kinderbuch von Anja Mikolajetz. Mehr...

Ein Paar findet sich.

Grégoire Solotareff erzählt nach Katzentierart von einem kleinen Katzentierglück. Mehr...

Anzeige

Dossier

Frankfurter Buchmesse 2015

Unser Paket zur Frankfurter Buchmesse:

Dossier-Übersicht - alles auf einen Blick
Hintergrund - laufende Berichterstattung
Indonesien - rund um das Gastland 2015
Buch-Rezensionen des FR-Feuilletons
FR-Veranstaltungen auf der Buchmesse


Dossier als Feed abonnieren
Info

Programm

Die FR auf der Buchmesse

Die Frankfurter Rundschau ist in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf der Buchmesse vertreten.

Die Frankfurter Rundschau finden Sie auf der Buchmesse in Halle 3.1., Stand C48. Dort bieten wir Ihnen Informationen zu unseren Produkten - und Diskussionen mit vielen Gästen. Mehr...

Deutscher Buchpreis

Deutscher Buchpreis für Frank Witzel

Frank Witzel bekommt den Deutschen Buchpreis 2015 für sein "im besten Sinne maßloses Romankonstrukt“, urteilt die Jury.

Mit Frank Witzels „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ wird ein Lebenswerk mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet, das anders vermutlich breiter bekannt geworden wäre. Die Jury beweist einen Mut, den auch Leser in Zukunft brauchen werden - und Übersetzer sowieso. Mehr...

Tipps für die Buchmesse

Zehn Dinge, die Sie auf der Buchmesse nicht tun sollten

Sie sind Buchmesse-Neuling? Dann hören Sie auf die Erfahrung von langjährigen Messebesuchern. Zehn Tipps, was Sie besser gar nicht erst versuchen sollten. Mehr...

Deutscher Buchpreis

Sachbuch-Charts

Quelle: Spiegel Mehr...

Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Herbst 2015

Die Offenbacher Autorin Silke Scheuermann über Lyrik und Lesegewohnheiten, Hans Magnus Enzensberger über die Willkür in der Ökonomie, Astrid Lindgrens zornige Notizen aus dem Zweiten Weltkrieg - und viele Bücher mehr.

Übersicht - alle Rezensionen der Literatur-Rundschau 2015 auf einen Blick

Dossier als Feed abonnieren
Info

Der vom Deutschen Buchpreis überrumpelte Frank Witzel im FR-Interview über Rhythmen in seinem Roman „Die Erfindung“, die anstrengenden Tage nach der Preisvergabe und sein Leben in Offenbach.  Mehr...

Eine Frau liest auf der Frankfurter Buchmesse am Stand der Verlagsgruppe Droemer Knaur.

Viel ereignet sich auf der Frankfurter Buchmesse. Die FR hat ein paar Messesplitter zusammengetragen: von leeren Ständen und den „Schönsten deutschen Bücher 2015“. Mehr...

Thema Islam: Es diskutieren Sahin, Schwarzkopf, Schröter und Gahler (von links).

Experten diskutieren im FR-Programm auf der Frankfurter Buchmesse, ob radikale Kräfte in Staaten wie Irak oder Syrien die Freiheit hierzulande gefährden. Mehr...

Am Besucherwochenende fällt es schwer, die Messe zu genießen. Es fehlt an Raum und Zeit. Wie mit Gedrängel und Reizüberflutung umgehen? FR-Autorin Alicia Lindhoff testet verschiedene Möglichkeiten. Mehr...

275 000 Besucher sind auf der Frankfurter Buchmesse gezählt worden - zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Für das Geschäft sei die diesjährige Messe nach Ansicht vieler Aussteller die erfolgreichste und geschäftigste seit Jahren gewesen.  Mehr...

Der künstlerische Leiter des Gastlandauftritts von Flandern und der Niederlande, der Autor Bart Moeyaert.

Flandern und die Niederlande, Ehrengäste der Buchmesse, fühlen sich verbunden, auch über Staatsgrenzen hinweg. Das Künstlerhaus Mousonturm wird Fixpunkt und Zentrum ihres Gastlandauftrittes sein. Mehr...

Ende der neunziger Jahre galten ihre Bücher als skandalös. Nun ist Ayu Utami zu Gast in Frankfurt.

Die indonesische Schriftstellerin Ayu Utami schrieb schon über die Schreckensjahre Indonesiens, als das noch ein Tabu war. Nun liegt auch ihr Roman „Larung“ auf Deutsch vor. Mehr...

Indonesien zeigt sich auf der Buchmesse kulturell, kulinarisch und politisch. Kochen ist auch in diesem Jahr einer der Megatrends. Besonders gefragt sind Krimis und Reiseführer, die Geschichte und Reisen mit Essen verbinden. Mehr...

Unterwegs in Indonesien: Gufa rast, aber warum rast er so? Dwi betet, aber warum betet sie? Und der Deutsche will sicher Alkohol, aber beim Alkohol gehen die Meinungen auseinander. Mehr...

Frankfurter Buchmesse - Veranstaltungen

Seit Jahrzehnten beliebt: die Abenteuer der drei Detektive.

Der „Die drei ???“-Autor Christoph Dittert liest aus dem neuesten Fall „Der gefiederte Schrecken“- und verrät, dass der Ort der Handlung - ein ums Aquarium herum gebautes Haus - ein reales Vorbild in Wiesbaden gibt. Mehr...

Sehr begehrt: Selfies mit MC Fitti.

„Hallo, ihr Lesefüchse. Wollen wir zusammen cornern?“ Der Rapper MC Fitti tut auf der Buchmesse so, als würde er vorlesen. Mehr...

Kochen ist ein großes Ding auf der Frankfurter Buchmesse. Entsprechend groß ist der Andrang in der „Gourmet Gallery“. Starköchin Sarah Wiener legt einen starken Auftritt hin. Beim Fernsehkoch Horst Lichter gibt jedem Besucher einzeln die Hand. Mehr...

43 Preisverleihungen listet ein Verzeichnis während der Frankfurter Buchmesse. Der wichtigste ist der Friedenspreis. Den erhält der US-amerikanische Informatiker und Künstler Jaron Lanier. Den Deutschen Cartoonpreis gibt es für „Rattelschneck“. Mehr...