Literatur

Im neuen Essay-Band "Das Totenbett des Kapitäns": Virginia Woolfs Plädoyer für die Abschaffung der Rezension ist verrückt, aber bedacht. Mehr...

Aus einer Zeit, als man Bücher respektierte.

Detlef Bluhm blickt in „Bücherdämmerung“ zurück und erzählt von einer weiteren wichtigen Kehrtwende in der Geschichte des Buchhandels und der Buchherstellung.  Mehr...

Anzeige
Die Wege der Gänse.

Der Gesang des Rotkehlchens und andere wunderbare Details aus der Welt der Vögel in einem erstaunlichen Buch, das selbst Seitenzahlen nicht unbeachtet lässt. Mehr...

Von Wilhelm von Sternburg | Kommentieren
Mussolini (links) mit Hitler und König Viktor Emanuel III. (ganz rechts), 1941.

Wolfgang Schieders schmale, präzise Biografie über den Duce lässt sich auf Verharmlosungen nicht ein. Der Leser aber kann darüber erschrecken, wie lange Mussolinis Rolle in der europäischen Katastrophe heruntergespielt wurde. Mehr...

Von Christian Schlüter | Kommentieren
Auf einer der vielen langweiligen Cocktailpartys trifft Irmina den Studenten Howard.

Ein Frauenleben im Nationalsozialismus: Barbara Yelin legt das Comic-Glanzstück "Irmina" vor. Mehr...

Von Katrin Hillgruber | Kommentieren
Marie will in der Biene die Natur besiegen.

Jean-Philippe Toussaint schließt mit „Nackt“ seinen Romanzyklus ab. Ist es wirklich möglich, dass er von Marie Abschied nimmt? Und verrät er zuvor noch ihr Geheimnis? Mehr...

Fast wie ein Popstar: Frank Schätzing.

Bestseller-Autor Frank Schätzing ist mit seinem jüngsten Roman "Breaking News" auf multimedialer Lesetour, jetzt auch in Frankfurts Alter Oper. Mehr...

Stefan Lübbe mit seiner Frau Birgit kurz vor der Erstnotierung von Bastei Lübbe an der Börse Frankfurt, 2013.

Stefan Lübbe, der Verleger von Dan Brown oder Ken Follett, ist mit nur 57 Jahren überraschend gestorben. Seine Frau Birgit Lübbe wird nun das Geschäft übernehmen. Mehr...

Antonio Gramsci, Politiker und Theoretiker.

Zwei Welten: Antonio Gramscis Gefängnisbriefe an seine Schwägerin Tatjana Schucht erzählen davon, wie er mit Kopf und Gefühlen hinaus will ins Freie.  Mehr...

Walther Rathenau im April 1922.

Ein durchweg interessanter Sammelband über den Politiker und die Persönlichkeit Walther Rathenau. Mehr...

Friedenspreisträger Jaron Lanier in der Paulskirche.

Aus der Dankesrede des US-amerikanischen Informatikers, Musikers und Schriftstellers Jaron Lanier, der am Sonntag im Frankfurter Römer den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels überreicht bekam. Mehr...

Nach dem offiziellen Teil: Jaron Lanier spielt auf der Mundorgel Khaen.

Bei der Friedenspreisverleihung in der Frankfurter Paulskirche: Europa-Politiker Martin Schulz lobt den Internet-Pionier und -Kritiker Jaron Lanier. Jaron Lanier spielt die Mundorgel Khaen. Mehr...

Von Andrea Pollmeier | Kommentieren
Zwischen Mekka und Madrid: Ein Interview mit der Literaturpreisträgerin Raja Alem.

Zwischen Mekka und Madrid: Ein Interview mit der Schriftstellerin Raja Alem, die am Samstag auf der Buchmesse den LiBeraturpreis 2014 bekommt. Mehr...

Von Sabine Vogel | Kommentieren
Dazu gibt’s noch ein Kind in der ausreichend schwierigen Beziehungsgeschichte aus dem finnischen Norden.

Viel Drama, lapidar erzählt: Die Nordland-Geschichte „Nordlicht – Südlicht“ ist das Romandebüt des Finnen Mooses Mentula und besticht mit Ruckzucksätzen. Mehr...

Von Jörg Aufenanger | 2 Kommentare
Patrick Modiano ist der Literaturnobelpreisträger 2014.

Die Bücher des Nobelpreisträgers Patrick Modiano entwickeln einen eigenen Sog. Den fühlt unser Autor, der den Roman „Ein so junger Hund“ von Modiano ins Deutsche übersetzt hat, am eigenen Leib. Mehr...

Von Dirk Pilz | Kommentieren
Adolf Eichmann, flankiert von israelischen Polizisten, wird der Prozess gemacht.

Es ist ein Roman über die Kunst der Erinnerung und das Vergessen als ihre Voraussetzung: Das beklemmendes Romandebüt des Autorenduos Astrid Dehe und Achim Engstler befasst sich mit der Hinrichtung von Adolf Eichmann durch seinen Henker Shalom Nagar. Mehr...

Der Star der Buchmesse, Sofi Oksanen.

Von aufgegessenen Tauben und der Schweigsamkeit von Kollaborateuren: Finnlands Literaturstar Sofi Oksanen gibt im Frankfurter Schauspielhaus Auskunft. Mehr...

Auf der Buchmesse kann man  Texte auf Papier durchpausen.  Und keiner sagt einem, warum.

Bitte beugen Sie sich über dieses Buch: Selbst auf der Buchmesse ist eine so simple Aufforderung rar geworden. Dafür soll man dort nun auf allerlei Weise passiv aktiv sein.  Mehr...

Von Jürgen Verdofsky | Kommentieren
Als Erzählerin riskiert sie immer wieder alles: Herta Müller.

Das Vaterland als Apfelkern: Die Literaturnobelpreisträgerin von 2009 im Gespräch. Herta Müller findet immer wieder zu ihren Ursprüngen zurück. Mehr...

Deutscher Buchpreis - Shortlist 2014
Dossier

Rezensionen des FR-Feuilletons zum Bücherherbst 2014.

Spezial

Blicken Sie mit uns zurück auf die größte Buchmesse der Welt: Höhepunkte, Fotos, Interviews in unserem Buchmesse-Spezial.

Buchtipps
TV

Gestern ferngesehen? Wir auch! Diskutieren Sie mit!

Video: Neue Krimis
Videonachrichten Kultur