kalaydo.de Anzeigen

Literatur

Von Wolfram Schütte | Kommentieren

Der Magier der tropicalischen Wirklichkeiten: 87-jährig ist der kolumbianische Schriftsteller, Journalist und Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez gestorben. Mehr...

Nur die Methoden werden effizienter.

Die Journalisten Marcel Rosenbach und Holger Stark zeichnen in ihrem Buch „Der NSA-Komplex“ das empörende Gesamtbild des Abhörskandals nach. Und sie arbeiten die deutsche Rolle in der Massenüberwachung heraus. Mehr...

Von Hans-Martin Lohmann | Kommentieren

Max Weber, geboren am 21. April 1864, zählt zu den drei, vier intellektuellen Großmächten, die das bürgerliche Zeitalter diagnostiziert haben. Zum 150. Geburtstag des Gründervaters der Soziologie. Mehr...

Anzeige
"Noch nie hatte er so ein Hotel betreten." Blick auf das Entrée des New Yorker Nobelhotels "The Pierre".

Sibylle Lewitscharoff schreibt offenbar absichtlich einen schlechten Kriminalroman. Tatsächlich handelt es sich bei „Killmousky“ um ein unlewitscharoffhaft unvirtuoses Buch.  Mehr...

Von Michael Hesse | Kommentieren

Jörn Leonhards monumentale historische Erzählung über den Ersten Weltkrieg wird in der Geschichtsforschung auf Jahre Gewicht haben. Globalen Verflechtungen geht der Freiburger Historiker ebenso nach wie der Frage: Wer hätte den Krieg verhindern können, verhindern müssen? Mehr...

Von Sylvia Staude | Kommentieren

Die Französin Dominique Manotti verquickt ihre scharfsinnig-lustige Literaturbetrieb-Satire mit einem durchaus ernst behandelten Terrorismus-Thema. Mehr...

Von Cornelia Geissler | Kommentieren
Bilder aus dem Warschauer Ghetto.

Ganz anders als seine bisherigen Bücher: David Safiers spannender und berührender Roman über den Aufstand im Warschauer Ghetto. Mehr...

Daniela Krien erzählt ohne Larmoyanz von einem Deutschland, in dem Menschen sich durchimprovisieren, in dem der Gerichtsvollzieher mehr als einmal klingelt, in dem sich ein Teil der Bevölkerung auf einmal wie ein bunter Hund aus der Vergangenheit fühlen muss.  Mehr...

Von Norbert Mappes-Niedieck | Kommentieren

Der Erstling der Frankfurter Autorin Ute Stefanie Strasser verrät über das Nachbarland mehr als jede Tirade Mehr...

„Medienaufmerksamkeit ist eine knappe Ressource“, sagt Hans Christoph Buch.

Hans Christoph Buch wird 70 Jahre alt. Ein Gespräch mit dem vielleicht meistgereisten Autor deutscher Sprache. Mehr...

Von Sacha Verna | Kommentieren
Chimamanda Ngozi Adichie in einem Friseursalon in Victoria Island, Lagos.

Die Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie spricht im Interviewüber ihren neuen Roman „Americanah“, Rassismus, „magische Neger“, wütende Frauen und Michelle Obamas Frisur. Mehr...

Akif Pirincci in einer Aufnahme aus dem Jahr 2002.

Akif Pirinçci baut sich in seinem Buch „Deutschland von Sinnen“ als Hassbürger auf. Das Werk ist ein Verkaufsschlager. Dabei ist es bloß Unfug. An den besseren Stellen weiß man nicht genau, ob das Ganze nicht doch Satire ist.  Mehr...

Noch ein Geheimnis: In was für einem weißen Eck sich Claudio Magris da in Barcelona befand.

Der Schriftsteller, Leser, Professor, Triestiner Claudio Magris feiert heute seinen 75. Geburtstag. Mehr...

Die Insolvenz des Suhrkamp-Verlages ist rechtens.

Miteigentümer Hans Barlach zieht die Klage gegen den Suhrkamp-Verlag zurück. Tatsächlich aber ist der verbissen geführte Streit deswegen nicht beendet. Mehr...

Von Cornelia Geissler | Kommentieren
Urs Widmer: 1938–2014.

Der Schriftsteller Urs Widmer ist im Alter von 75 Jahren gestorben. In dem großartigen Buch „Reise an den Rand des Universums“ erzählte er sein eigenes Leben.  Mehr...

Ungiftig, aber auch immun: Königsnatter, hier eine Lampropeltis zonata multicincta.

Das Exotarium und andere Frankfurter Haushalte werden in einem Roman vereit. Heike Kühns „Schlangentöchter“ ist ein Werk, dass quer durch viele Genre zieht. Früher arbeitete Kühn als Filmkritikerin. Mehr...

Von Sabine Vogel | Kommentieren
Greta Taubert danach.

Teilen, tauschen, schenken, schnorren, selbermachen, wie Verzicht das Leben verbessert. Greta Tauberts neuer Roman "Apokalypse jetzt!" befasst sich damit das Leben nach dem großen Crash zu meistern. Mehr...

Von Wilhelm von Sternburg | Kommentieren
Max von Baden (1867-1929).

Lothar Machtans glänzendes Buch über den letzten Kanzler des wilhelminischen Reiches. Sein neustes Werk beschreibt er die kurze Amtszeit des Kanzlers Max von Baden. Durch die dramatischen Umstände seines letzten Auftritts bleibt der badische Großherzog in Erinnerung.  Mehr...

Norbert Leitholds neuer Roman " Herrliche Zeiten".

Norbert Leitholds neuer Roman „Herrliche Zeiten“ wirkt mit dem Hintergrund der Gurlitt-Affäre wie ein Raubkunst-Roman. Der 57-Jährige verknüpft geschickt historische Hintergründe mit künstlerischer Freiheit und neigt zu Übertreibungen. Mehr...

Ist das auszuhalten? Schweizer Protest in Bettwil, Aargau, 2011.

Was der Mensch alles aushält: Dorothee Elmigers neuer Roman heißt „Schlafgänger“. Als Schlafgänger wurden im 19. Jahrhundert in der Schweiz die Mittellosen Menschen bezeichnet. Dennoch bezieht sich das auf die gegenwärtige Zeit. Mehr...

Bleistift - und ölkreidesattes Grau, verwischt und verschwommen: "Vasmers Bruder".

"Vasmers Bruder" ist ein großartiger Grusel-Comic von Peer Meter und David von Bassewitz. In verschommenen Bildern erzählt er die Geschichte des Massenmörders Karl Denke. Mehr...

Spezial

Blicken Sie mit uns zurück auf die größte Buchmesse der Welt: Höhepunkte, Fotos, Interviews in unserem Buchmesse-Spezial.

Deutscher Buchpreis - Shortlist
Buchtipps
TV

Gestern ferngesehen? Wir auch! Diskutieren Sie mit!

Video: Neue Krimis
Videonachrichten Kultur