Aktuell: Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Löwen Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt

01. Oktober 2012

Löwen Frankfurt: "Bepöbelt und bespuckt"

 Von Sebastian Rieth
Löwen-Trainer Frank Gentges und die Flasche des Anstoßes.  Foto: Huebner/Scheiber

Beim Derby zwischen Löwen Frankfurt und Bad Nauheim kochen die Emotionen über. Auch die Trainer beider Eishockey-Oberligisten geraten aneinander. Am Tag danach bemühen sich beide Klubs um Sachlichkeit. Bad Nauheim zieht Konsequenzen.

Drucken per Mail

Beim Derby zwischen Löwen Frankfurt und Bad Nauheim kochen die Emotionen über. Auch die Trainer beider Eishockey-Oberligisten geraten aneinander. Am Tag danach bemühen sich beide Klubs um Sachlichkeit. Bad Nauheim zieht Konsequenzen.

Eine angekratzte Stimme und ein ständiger Hustenreiz sind bei Frank Gentges geblieben, ansonsten geht es dem Trainer der Löwen Frankfurt am Tag nach diesen wahnsinnig packenden 63 Minuten im Derby der Eishockey-Oberliga West recht gut. Doch das hätte auch anders kommen können, wenn man den Ausführungen des 47-Jährigen glaubt.

Nachdem Branislav Pohanka in der Verlängerung das Siegtor zum 4:3 gelang und die Frankfurter damit nach vier Pleiten infolge erstmals den Lokalrivalen aus Bad Nauheim bezwungen hatten, sei eine Glasflasche nur knapp an seinem Kopf vorbeigerauscht. „Wenn mir das Ding ins Gesicht fliegt, ist alles weg“, erzählte Gentges. Danach sei er noch von Gegenständen im Nacken getroffen worden. „Sie haben uns mit Bier übergossen, uns bepöbelt und bespuckt.“

Trainer geraten aneinander


Berichte aus allen Sportarten und Fußball-Liveticker -
auch unterwegs auf dem Laufenden mit „FR News“.
Unsere beliebte App für iPhone und Android-Smartphones.

Der Kurpark kochte in der Tat an diesem denkwürdigen Sonntag Abend: Gentges tobte vor dem Fanblock der Roten Teufel, Becher und Feuerzeuge flogen aufs Eis. „Jetzt weiß ich, wie die Derbys hier bei euch sind“, sagte der Trainer. Ihm ist aber auch klar: „Wenn man gewinnt, bekommt man Hass. Wenn man verliert, bekommt man Mitleid.“ Letzteres kann wohl niemand gebrauchen.

Schon in der zweiten Drittelpause war Gentges mit seinem Trainerkollegen Frank Carnevale aneinander geraten, weil sich der Kanadier vehement bei den Schiedsrichtern beschwerte und der Frankfurter Coach das so nicht durchgehen lassen wollte. Carnevale habe ihn daraufhin beschimpft. Gentges erklärt: „Ich habe ihm gesagt, dass wir unser Problem wie richtige Männer austragen.“ Bevor es zu Handgreiflichkeiten kam, hatte sich EC-Stürmer Chris Stanley bereits zwischen die beiden Streithähne gestellt. „Cool down, Coaches“, sagte der Kanadier.

Bei all den Vorfällen, die im Spielberichtsbogen festgehalten wurden und für die die Roten Teufel wohl eine Geldstrafe erhalten werden, muss differenziert werden. Beschimpfungen, Beleidigungen und vielleicht auch die ein oder andere Schubserei – zu einem Eishockeyspiel und erst recht zu einem Derby gehört das dazu. Auch wenn es für manchen Außenstehenden befremdlich erscheinen mag.

Hausverbot für Fan

„Das sind die Emotionen“, sagte Frankfurts Sportlicher Leiter Michael Bresagk. „Aber dass dann Gegenstände fliegen, ist ein Unding.“ Der Bad Nauheimer Geschäftsführer Andreas Ortwein ist da ganz auf Bresagks Seite. Am Montagmorgen führte er mit ihm ein langes Gespräch, nachdem er sich nachts fünfmal die Videoaufzeichnungen angesehen hatte. „Es gibt immer zwei, drei Idioten – egal in welchem Stadion“, sagte er. „Das Werfen von Gegenständen werden wir nicht tolerieren.“ Ein Fan wurde schon ausfindig gemacht. Ihm wird ein Hausverbot erteilt.

Ansonsten sind beide Lager aber um Sachlichkeit bemüht. Zwar merkte Carnevale auf der Pressekonferenz an, dass man ihn lieber erschießen solle, bevor er sich in des Gegners Arena derart feiern ließe, wie dies die Frankfurter nach dem Abpfiff taten. Ortwein sieht es aber gelassen: „Das gehört doch dazu“, beschwichtige er.

Beide Lager verstehen sich gut, das wolle man sich nicht kaputt machen lassen. In der Tat ist es schon erstaunlich, dass es bei einem solch brisanten Duell zu keinen von der Polizei festgestellten Zwischenfällen kam – obwohl beide Fanlager direkt nebeneinander standen.

Nur einen halben Meter trennten die 800 Löwen-Anhänger von denen der Roten Teufel. In jedem Fußballstadion dieser Welt würde das wahrscheinlich zu schlimmsten Ausschreitungen führen. Zwischen Bad Nauheim und Frankfurt blieb alles friedlich. Darauf sollten beide Seiten stolz sein und sich auf die nächsten Derbys freuen. „Vielleicht“, hofft Ortwein, „werden es ja nicht nur vier.“ Gegen ein Wiedersehen in den Playoffs hätte niemand etwas einzuwenden.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt.

Alles zu den Löwen Frankfurt

Ergebnisse, Spielplan, Tabelle und mehr Statistik.

Vorgestellt! Die Mannschaft der Löwen 2012/13.

Reden Sie mit! Im Löwen-Blog (in Kürze wieder online).

Sehen Sie Videos von den Löwen Frankfurt.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anzeige

Kölner Haie gewinnen rheinisches Derby in Düsseldorf

Die Kölner Haie feiern den Derbysieg gegen Düsseldorf. Foto: Ina Fassbender

Die Kölner Haie haben das rheinische Derby in der Deutschen Eishockey Liga gewonnen. Mehr...

DEL: EHC München unterliegt Bremerhaven

Der Bremerhavener Jeremy Welsh (r) kommt vor Florian Kettemer (l) vom EHC München an den Puck. Foto: Andreas Gebert

Der deutsche Meister EHC Red Bull München hat erstmals seit dem 26. Oktober 2016 die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verloren. Mehr...

Kölner Haie verlängern mit Couch Clouston

Die Kölner Haie verlängerten den Vertrag mit Chefcoach Cory Clouston bis 2019. Foto: Daniel Karmann

Die Kölner Haie haben den Vertrag mit Trainer Cory Clouston verlängert. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mitteilte, einigten sich beide Seiten auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit um zwei Jahre bis 2019. Mehr...

Nationalstürmer Marcel Goc fällt sechs Monate aus

Für Marcel Goc ist die Saison beendet. Foto: Uwe Anspach

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss bei der Weltmeisterschaft im Mai in Köln und Paris wegen einer schweren Knieverletzung auf ihren Kapitän Marcel Goc verzichten. Mehr...

Ex-Eishockeystar Krupp wird in Ruhmeshalle aufgenommen

Uwe Krupp wird vom IIHF in die Hall of Fame aufgenommen. Foto: Tobias Hase

Der frühere NHL-Star Uwe Krupp wird vom Eishockey-Weltverband IIHF in die Hall of Fame aufgenommen. Mehr...

NHL-Profi Seidenberg zu WM-Einsatz bereit

Dennis Seidenberg (l) kann sich vorstellen, bei der WM wieder für Deutschland zu spielen. Foto: Stefan Diepold

Nach Shootingstar Leon Draisaitl hat auch Dennis Seidenberg für den Fall eines vorzeitigen Saisonendes in der NHL seine Bereitschaft erklärt, bei der Heim-WM in Köln für Deutschland zu spielen. Mehr...

Trotz Dauerkrise und Niederlagen: Krupp unumstritten

Eisbären-Trainer Uwe Krupp (M) versucht seine Mannschft zu motivieren. Foto: Maurizio Gambarini

Uwe Krupp hatte offensichtlich eine Vorahnung. «Wir müssen uns wehren, dass alles den Bach runtergeht, wenn wir verlieren», hatte der Cheftrainer der Eisbären bereits vor der 3:4-Niederlage bei den Fishtown Pinguins gesagt. Mehr...

Nürnberg Ice Tigers gewinnen Spitzenspiel beim EHC München

Die Nürnberg Ice Tigers feiern bei Tabellenführer EHC München einen 2:1-Erfolg. Foto: Tobias Hase

 Die Nürnberg Ice Tigers haben das Top-Spiel beim Deutschen Eishockey-Meister EHC Red Bull München gewonnen. Mehr...

Köln gewinnt Verfolgerduell - Berliner Krise immer größer

Die Eisbären Berlin kassierten gegen die Fischtown Pinguins eine 3:4-Niederlage. Foto: Paul Zinken

Die Kölne Haie haben das Verfolger-Duell in der Deutschen Eishockey Liga DEL bei den Grizzlys Wolfsburg gewonnen. Mehr...

Hoeneß und Mateschitz: Gemeinsames Hallenprojekt

Bayern-Präsident Uli Hoeneß (l) und Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz planen einen gemeinen Sporthallenbau. Foto: Sven Hoppe

Die neuen Fußball-Konkurrenten Uli Hoeneß und Dietrich Mateschitz werden bei einem Hallenprojekt in München gemeinsame Sache machen. Mehr...

Eisbären immer tiefer in der Krise

Trainer Uwe Krupp kassierte mit den Eisbären Berlin bereits die sechste Pleite in Serie. Foto: Soeren Stache

Die Krise der Eisbären Berlin nimmt immer dramatischere Züge an. Mit dem 3:6 (0:2, 0:2, 3:2) bei Außenseiter Straubing Tigers musste der Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga die nächste Pleite hinnehmen und verlor zum sechsten Mal in Serie.  Mehr...

Nach Winter Game: Mannheim gewinnt Duell mit Ingolstadt

Adler Mannheim hat in einem Nachholspiel den ERC Ingolstadt mit 4:2 besiegt. Foto: Uwe Anspach

Dank eines starken Mitteldrittels haben die Adler Mannheim den ERC Ingolstadt besiegt und sind in der Deutschen Eishockey Liga vorerst auf Platz drei vorgerückt. Mehr...

NHL-Stürmer Draisaitl für WM bereit

Leon Draisaitl (M.) will bei der WM für Deutschland spielen. Foto: Mike Langish

Eishockey-Nationalstürmer Leon Draisaitl steht für die Heim-Weltmeisterschaft in Köln bereit, falls er nicht mit den Edmonton Oilers in den K.o.-Spielen der NHL dabei ist. Mehr...

Irre Aufholjagd in Augsburg - Niederlage für München

Der EHC Red Bull München musste in Augsburg eine Niederlage einstecken. Foto: Tobias Hase

Trotz einer imposanten Aufholjagd hat der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München das bayerische Derby bei den Augsburger Panthern verloren. Mehr...

DEL Winter Game soll Trumpf bleiben

Die Adler Mannheim besiegten die Schwenninger Wild Wings mit 7:3. Foto: Uwe Anspach

Nach dem Eishockey-Spektakel in der Sinsheimer Fußball-Arena feierten die Mannheimer Profis ausgiebig mit ihren Fans. Mehr...

Alle zwei Jahre: Spektakel der DEL im Fußball-Stadion

Beim Winter Game der DEL spielten 2015 die Düsseldorfer EG gegen die Kölner Haie. Foto: Kevin Kurek

Eishockey in der Fußball-Arena: Im Stadion von Bundesligist 1899 Hoffenheim geht es am 7. Januar um Punkte in der Deutschen Eishockey Liga. Mehr...

Kölner Haie vergrößern Krise der Eisbären Berlin

Uwe Krupp kassierte mit den Eisbären Berlin eine Niederlage. Foto: Henning Kaiser

Die Krise bei den Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga DEL wird immer größer. Der Rekordmeister unterlag gegen die Kölner Haie mit 1:2 (1:0, 0:2, 0:0) und kassierte die fünfte Niederlage in Serie. Mehr...

Winter Game als Impuls - Eishockey-Derby in Hoffenheim

2015 fand das Winter Game in der Esprit Arena in Düsseldorf statt. 2017 wird das Freiluft-Spektakel in Sinsheim ausgetragen. Foto: Kevin Kurek

Ein Eishockey-Spiel unter freiem Himmel vergleicht manch gestander Profi mit einer Reise zurück in die Vergangenheit. Mehr...

EHC München feiert deutlichen Sieg gegen Roosters

Trainer Don Jackson konnte mit EHC München einen weiteren Sieg einfahren. Foto: Tobias Hase

Im dritten Spiel hat der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München seinen ersten Sieg im neuen Jahr gefeiert. Gegen die auswärtsschwachen Iserlohn Roosters hatte der Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL) keine Probleme und siegte klar mit 6:1 (1:1, 2:0, 3:0). Mehr...

Köln besiegt DEL-Champion München - Berlin kriselt weiter

Berlins Maximilian Adam (r) und Augsburgs Evan Trupp kämpfen um den Puck. Foto: Soeren Stache

Die Kölner Haie haben erneut den deutschen Eishockey-Meister EHC Red Bull München besiegt. Zwei Tage nach dem 2:1 beim Titelverteidiger siegten die Rheinländer heimischer Arena abermals mit 2:1 (0:1, 2:0, 0:0). Mehr...

DEG-Stürmer Gawlik wechselt zu Zweitliga-Club

Christoph Gawlik wechselt von der Düsseldorfer EG in die zweite Liga zu den Löwen Frankfurt. Foto: Uwe Anspach

Christoph Gawlik wechselt mit sofortiger Wirkung von der Düsseldorfer EG zu Zweitligist Löwen Frankfurt. Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga mitteilte, habe man den Vertrag mit dem 29 Jahre alten Stürmer einvernehmlich aufgelöst. Mehr...

Nach 0:6-Klatsche: Kölner Haie beenden Münchens Heimserie

Die Kölner Haie feiern einen überraschenden 2:1-Auswärtserfolg in München. Foto: Peter Steffen

Die Kölner Haie haben die Heimserie des deutschen Eishockey-Meisters EHC Red Bull München beendet und Wiedergutmachung für ihre heftige Pleite in Bremerhaven betrieben. Mehr...

Neuling Bremerhaven demütigt Haie - München besiegt Berlin

Die Münchner gewannen zu Hause gegen die Eisbären Berlin. Foto: Tobias Hase

Mit einem Coup gegen die Kölner Haie hat Neuling Bremerhaven einen perfekten Jahresabschluss in der Deutschen Eishockey Liga gefeiert. Mit 6:0 (4:0, 2:0, 0:0) demütigten die Fischtown Pinguins den Titel-Mitfavoriten und liegen damit weiter auf Playoff-Kurs. Mehr...

Die Stimmung bei den Berliner Eishockey-Fans kippt

Die Fans der Eisbären Berlin werden langsam ungeduldig. Foto: Britta Pedersen

Gute Stimmung herrschte bei den Fans der Eisbären Berlin am Mittwochabend nur vor dem Spiel gegen die Krefeld Pinguine. Mehr...

Nürnberg Ice Tigers verlängern mit Abwehrspieler Festerling

Brett Festerling (l.) hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2020 verlängert. Foto: Peter Steffen

Die Nürnberg Ice Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Vertrag mit Abwehrspieler Brett Festerling vorzeitig bis 2020 verlängert. Das teilte der Tabellenzweite mit. Mehr...