Aktuell: Wintersport | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Löwen Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt

01. Oktober 2012

Löwen Frankfurt: "Bepöbelt und bespuckt"

 Von Sebastian Rieth
Löwen-Trainer Frank Gentges und die Flasche des Anstoßes.  Foto: Huebner/Scheiber

Beim Derby zwischen Löwen Frankfurt und Bad Nauheim kochen die Emotionen über. Auch die Trainer beider Eishockey-Oberligisten geraten aneinander. Am Tag danach bemühen sich beide Klubs um Sachlichkeit. Bad Nauheim zieht Konsequenzen.

Drucken per Mail

Beim Derby zwischen Löwen Frankfurt und Bad Nauheim kochen die Emotionen über. Auch die Trainer beider Eishockey-Oberligisten geraten aneinander. Am Tag danach bemühen sich beide Klubs um Sachlichkeit. Bad Nauheim zieht Konsequenzen.

Eine angekratzte Stimme und ein ständiger Hustenreiz sind bei Frank Gentges geblieben, ansonsten geht es dem Trainer der Löwen Frankfurt am Tag nach diesen wahnsinnig packenden 63 Minuten im Derby der Eishockey-Oberliga West recht gut. Doch das hätte auch anders kommen können, wenn man den Ausführungen des 47-Jährigen glaubt.

Nachdem Branislav Pohanka in der Verlängerung das Siegtor zum 4:3 gelang und die Frankfurter damit nach vier Pleiten infolge erstmals den Lokalrivalen aus Bad Nauheim bezwungen hatten, sei eine Glasflasche nur knapp an seinem Kopf vorbeigerauscht. „Wenn mir das Ding ins Gesicht fliegt, ist alles weg“, erzählte Gentges. Danach sei er noch von Gegenständen im Nacken getroffen worden. „Sie haben uns mit Bier übergossen, uns bepöbelt und bespuckt.“

Trainer geraten aneinander

Der Kurpark kochte in der Tat an diesem denkwürdigen Sonntag Abend: Gentges tobte vor dem Fanblock der Roten Teufel, Becher und Feuerzeuge flogen aufs Eis. „Jetzt weiß ich, wie die Derbys hier bei euch sind“, sagte der Trainer. Ihm ist aber auch klar: „Wenn man gewinnt, bekommt man Hass. Wenn man verliert, bekommt man Mitleid.“ Letzteres kann wohl niemand gebrauchen.

Schon in der zweiten Drittelpause war Gentges mit seinem Trainerkollegen Frank Carnevale aneinander geraten, weil sich der Kanadier vehement bei den Schiedsrichtern beschwerte und der Frankfurter Coach das so nicht durchgehen lassen wollte. Carnevale habe ihn daraufhin beschimpft. Gentges erklärt: „Ich habe ihm gesagt, dass wir unser Problem wie richtige Männer austragen.“ Bevor es zu Handgreiflichkeiten kam, hatte sich EC-Stürmer Chris Stanley bereits zwischen die beiden Streithähne gestellt. „Cool down, Coaches“, sagte der Kanadier.

Bei all den Vorfällen, die im Spielberichtsbogen festgehalten wurden und für die die Roten Teufel wohl eine Geldstrafe erhalten werden, muss differenziert werden. Beschimpfungen, Beleidigungen und vielleicht auch die ein oder andere Schubserei – zu einem Eishockeyspiel und erst recht zu einem Derby gehört das dazu. Auch wenn es für manchen Außenstehenden befremdlich erscheinen mag.

Hausverbot für Fan

„Das sind die Emotionen“, sagte Frankfurts Sportlicher Leiter Michael Bresagk. „Aber dass dann Gegenstände fliegen, ist ein Unding.“ Der Bad Nauheimer Geschäftsführer Andreas Ortwein ist da ganz auf Bresagks Seite. Am Montagmorgen führte er mit ihm ein langes Gespräch, nachdem er sich nachts fünfmal die Videoaufzeichnungen angesehen hatte. „Es gibt immer zwei, drei Idioten – egal in welchem Stadion“, sagte er. „Das Werfen von Gegenständen werden wir nicht tolerieren.“ Ein Fan wurde schon ausfindig gemacht. Ihm wird ein Hausverbot erteilt.

Ansonsten sind beide Lager aber um Sachlichkeit bemüht. Zwar merkte Carnevale auf der Pressekonferenz an, dass man ihn lieber erschießen solle, bevor er sich in des Gegners Arena derart feiern ließe, wie dies die Frankfurter nach dem Abpfiff taten. Ortwein sieht es aber gelassen: „Das gehört doch dazu“, beschwichtige er.

Beide Lager verstehen sich gut, das wolle man sich nicht kaputt machen lassen. In der Tat ist es schon erstaunlich, dass es bei einem solch brisanten Duell zu keinen von der Polizei festgestellten Zwischenfällen kam – obwohl beide Fanlager direkt nebeneinander standen.

Nur einen halben Meter trennten die 800 Löwen-Anhänger von denen der Roten Teufel. In jedem Fußballstadion dieser Welt würde das wahrscheinlich zu schlimmsten Ausschreitungen führen. Zwischen Bad Nauheim und Frankfurt blieb alles friedlich. Darauf sollten beide Seiten stolz sein und sich auf die nächsten Derbys freuen. „Vielleicht“, hofft Ortwein, „werden es ja nicht nur vier.“ Gegen ein Wiedersehen in den Playoffs hätte niemand etwas einzuwenden.

[ Testen Sie die Frankfurter Rundschau zwei Wochen lang - kostenlos und ohne Risiko. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt.

Alles zu den Löwen Frankfurt

Ergebnisse, Spielplan, Tabelle und mehr Statistik.

Vorgestellt! Die Mannschaft der Löwen 2012/13.

Reden Sie mit! Im Löwen-Blog (in Kürze wieder online).

Sehen Sie Videos von den Löwen Frankfurt.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anzeige

Ehrhoff nach NHL-Ausbootung: «Nicht immer oben»

Die L.A. Kings schoben Christian Ehrhoff in irh Farmteam ab. Foto: Eric Canha/Csm/Zuma

– Sein erster Arbeitstag nach der Zwangsversetzung ins NHL-Unterhaus begann für Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff mit einer Geduldsprobe im dichten Morgenverkehr von Los Angeles. Mehr...

Meister Mannheim beurlaubt Trainer nach Pleitenserie

Greg Ireland wurde bei den Adler Mannheim entlassen. Foto: Gian Ehrenzeller

Die Adler Mannheim haben auf ihren Absturz in der Deutschen Eishockey Liga auf Platz sieben und das drohende Verpassen der direkten Playoff-Qualifikation reagiert. Der deutsche Meister trennte sich mit sofortiger Wirkung von seinem glück- und erfolglosen Headcoach Greg Ireland. Mehr...

Straubing Tigers verlängern mit gleich neun Profis

Gleich neun Profis haben ihre Verträge bei den Tigers verlängert. Foto: Daniel Karmann

Die Straubing Tigers haben mit gleich neun Vertragsverlängerungen die Weichen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga gestellt. Mehr...

Frölunda Göteborg holt Champions-League-Sieg

Das schwedische Eishockeyteam Frölunda Göteborg ist Champions-League-Sieger 2016. Göteborg bezwang den finnischen Gastgeber Oulun Kärpät mit 2:1 (2:0, 0:0, 0:1). Mehr...

Deutsche Eishockey-Liga

Eisbären Berlin erkämpfen sich die DEL-Spitze zurück

Berlins Andre Rankel (hinten) macht das Tor zum 1:0. Foto: Jörg Carstensen

Nur einen Spieltag lang durfte sich der EHC München über die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga freuen. Der EHC verlor in eigener Halle gegen die Düsseldorfer EG mit 1:2 (0:1, 1:1, 0:0) und eröffnete damit den Berliner Eisbären die Rückkehr an die Top-Position. Mehr...

Eisbären geben Spitze ab: München nach 5:2 Tabellenführer

Der EHC München hat die Tabellenführung in der DEL übernommen. Foto: Peter Steffen

Wechsel an der Spitze und Premiere: Der EHC München hat erstmals in der laufenden Saison die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen. Mehr...

Eishockey-Meister Mannheim holt Stanley-Cup-Sieger Emery

Torwart Ray Emery (r) wechselt bis zum Saisonende zu den Adler Mannheim. Foto: Foto: Larry W. Smith

Die Adler Mannheim haben den kanadischen Torhüter Ray Emery bis zum Saisonende der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet. Der deutsche Meister reagierte damit auf die langwierige Verletzung seines Stammtorwarts Dennis Endras. Mehr...

Ticketverkauf für WM in Köln und Paris begonnen

Der Ticketverkauf für die Eishockey-WM 2017 in Köln und Paris hat begonnen.

15 Monate vor der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris hat der Ticketverkauf begonnen. Auf www.iihfworlds2017.com können Eishockey-Fans für das Turnier vom 5. bis 21. Mai 2017 Karten erwerben. Mehr...

Eisbären-Coach Krupp muss 1000 Euro Strafe zahlen

Berlins Trainer Uwe Krupp muss eine Strafe von 1000 Euro zahlen. Foto: Bernd Thissen

Eisbären-Coach Uwe Krupp ist von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt worden, davon wurden 500 Euro zur Bewährung ausgesetzt. Mehr...

WM-Vorbereitung des DEB-Teams: aus den Birken kommt

Goalie Danny aus den Birken ersetzt den verletzten Dennis Endras. Foto: Henning Kaiser

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat den Münchner Torhüter Danny aus den Birken nachträglich für die WM-Vorbereitungsmaßnahme vom 8. bis 10. Februar in Garmisch-Partenkirchen berufen. Mehr...

Meister Mannheim verpflichtet US-Verteidiger Lashoff

Der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat US-Verteidiger Matt Lashoff für den Rest der Saison verpflichtet. Der ehemalige NHL-Spieler könnte bereits am Freitag (19.30 Uhr) im DEL-Spiel bei den Grizzlys Wolfsburg zum Einsatz kommen. Mehr...

Adler Mannheims Torhüter Endras fällt aus

Torwart Dennis Endras fällt verletzt für Adler Mannheim aus. Foto: Uwe Anspach

Die Adler Mannheim müssen in der Deutschen Eishockey Liga lange auf Stammtorhüter Dennis Endras verzichten. Der 30-Jährige zog sich im Auswärtsspiel bei den Nürnberg Ice Tigers (3:6) einen Einriss in den Adduktoren zu, teilten die Mannheimer mit. Mehr...

Wolfsburg verlängert mit Goalie Vogl

Sebastian Vogl hat seinen Vertrag mit den Grizzlys Wolfsburg bis 2017 verlängert. Foto: Daniel Karmann

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Vertrag mit Torhüter Sebastian Vogl bis 2017 verlängert, gab der Club bekannt. Mehr...

Eisbären bleiben Spitze - Köln siegt - München Zweiter

Die Eisbären Berlin besiegten die Straubing Tigers mit 2:1. Foto: Bernd Thissen

Die Eisbären Berlin sind weiter Tabellenführer in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Während die Verfolger Düsseldorfer EG und Iserlohn Roosters Niederlagen kassierten, bezwang der frühere Serienmeister die Straubing Tigers mit 2:1 (1:0, 1:0, 0:1). Mehr...

Mark Mahon wird neuer Sportdirektor der Kölner Haie

Die Kölner Haie haben Mark Mahon als neuen Sportdirektor verpflichtet. Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mitteilte, erhält der frühere Profi einen Vertrag bis 2017. Mehr...

DEL: Eisbären und Düsseldorf mit Heim-Niederlagen

Die Eisbären verloren in eigener Halle 2:5 gegen den ERC Ingolstadt. Foto: Bernd Thissen

Die drei Spitzenteams haben in der Deutschen Eishockey Lig Niederlagen verbuchen müssen. Die Eisbären Berlin verloren am 41. Spieltag nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung gegen den ERC Ingolstadt noch mit 2:5. Mehr...

Telekom kauft Medienrechte der Deutschen Eishockey Liga

Von der Saison 2016/17 an werden alle DEL-Spiele live übertragen. Foto: Bernd Thissen

Nach der Basketball-Bundesliga hat auch die Deutsche Eishockey Liga (DEL) die Medienrechte an die Deutsche Telekom verkauft. Von der Saison 2016/17 an werden alle DEL-Spiele für zunächst vier Spielzeiten an das Telekommunikations-Unternehmen gehen. Mehr...

Keine gütliche Einigung zwischen Davies und der DEG

Michael Davies wurde in der vergangenen Saison für drei Monate gesperrt. Foto: Daniel Bockwoldt

In der arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung zwischen Eishockeyprofi Michael Davies und seinem früheren Club Düsseldorfer EG ist es nicht zu einer Einigung gekommen. Mehr...

Hamburg Freezers verpflichten Verteidiger Spang

Dan Spang (r) im Einsatz für den HC Lugano. Foto: Pascal Muller

Die Hamburg Freezers haben den US-Amerikaner Dan Spang verpflichtet. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bekanntgab, erhält der Verteidiger einen Vertrag bis Saisonende. Mehr...

Drei gegen Drei wird in DEL-Verlängerung eingeführt

Die Deutsche Eishockey-Liga passt sich mit ihrem Drei-gegen-drei-Overtime-System der NHL an. Foto: Felix Heyder

Die Deutsche Eishockey Liga ändert ab der kommenden Saison ihre Regeln für die Verlängerung. Künftig wird in der Overtime Drei gegen Drei gespielt, wie die DEL mitteilte. Mehr...

Iserlohn verpasst Sprung an die DEL-Spitze

Die Kölner gewannen erstmals unter Trainer Cory Clouston. Foto: Maja Hitij

Die Iserlohn Roosters haben die Chance auf den Sprung an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpasst. In Köln kassierten die Roosters, die weiter zwei Punkte hinter dem DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin auf Rang drei liegen, eine 0:2 (0:0, 0:0, 0:2)-Niederlage. Mehr...

Sturm beginnt WM-Vorbereitung mit zehn Rückkehrern

Marco Sturm setzt in der WM-Vorbereitung in Garmisch-Partenkirchen auf Trainingseinheiten und Teambuilding-Maßnahmen. Foto: Stefan Puchner

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm setzt in einer frühen Vorbereitungsmaßnahme für die Weltmeisterschaft im Mai in Russland auf zehn Rückkehrer und insgesamt 26 Profis. Mehr...

Wie in der NHL: Drei gegen Drei in der DEL-Verlängerung

Die DEL macht in der Verlängerung Platz auf dem Eis. Foto: Andreas Gebert

Die Deutsche Eishockey Liga ändert ab der kommenden Saison ihre Regeln für die Verlängerung. Künftig wird in der Overtime Drei gegen Drei gespielt, wie die DEL mitteilte. Der neue Modus wird sowohl für die Hauptrunde als auch für die Playoffs gelten. Mehr...

Nach Ausraster: DEL leitet Verfahren gegen Krupp ein

Eisbären-Coach Uwe Krupp regt sich über die Unparteiischen auf. Foto: Bernd Thissen

Eishockey-Trainer Uwe Krupp von den Eisbären Berlin droht nach seinem Ausraster in Düsseldorf eine Geldstrafe. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) leitete wegen unsportlichen Verhaltens ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Bundestrainer ein. Mehr...

Eisbären-Coach Krupp übt Kritik an DEL-Schiedsrichtern

Eisbären-Trainer Uwe Krupp muss nach Bescherden über die Schiedsrichter den Coaching-Bereich verlassen. Foto: Bernd Thissen

Mit harschen Worten hat Trainer Uwe Krupp von Tabellenführer Eisbären Berlin die Schiedsrichter der Deutschen Eishockey Liga kritisiert. Mehr...