Aktuell: Wintersport | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Löwen Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt

03. Dezember 2012

Löwen Frankfurt: Elektrisierendes Duell

 Von Sebastian Rieth
Das 3:1 – Branislav Pohanka bezwingt Benjamin Finkenrath.  Foto: Hübner

Die Löwen Frankfurt ringen in einem dramatischen Spiel der Eishockey-Oberliga West in der mit 7000 Zuschauern ausverkauften Eissporthalle die Kassel Huskies mit 3:2 nieder.

Drucken per Mail

Die Löwen Frankfurt ringen in einem dramatischen Spiel der Eishockey-Oberliga West in der mit 7000 Zuschauern ausverkauften Eissporthalle die Kassel Huskies mit 3:2 nieder.

Als sich die Spieler der Löwen Frankfurt unter ohrenbetäubendem Lärm ihre erste Ehrenrunde gönnten und das 3:2 (1:1, 2:1, 0:0) im Spitzenspiel der Eishockey-Oberliga West gegen die Kassel Huskies mit den Fans feierten, stand Stefan Krämer bereits erwartungsfroh im Kabinengang. In seinen Händen hielt er eine weiße Tapetenrolle, die er den Profis wenig später in die Hand drückte und deren Beschriftung eindeutig war: Derbysieger stand in schwarzen Buchstaben darauf geschrieben. Der Geschäftsführer jubelte: „Das tut einfach gut.“
Das Duell der alten Rivalen elektrisierte, es war ein Eishockeyspiel auf hohem Niveau, mit wechselnder Führung und knackigen Zweikämpfen. Zwischen den beiden Klubs knirscht es immer – und das ist auch gut so. Fast ein halbes Jahr hatte man in Frankfurt auf diese Partie warten und sich mit meist hoffnungslos unterlegenen Gegnern abgeben müssen. Am Sonntagabend wurde es in der mit 7000 Zuschauern ausverkauften Eissporthalle zum ersten Mal in dieser Saison ernst.

Wegweisende Partie

Zwar entschied die Partie noch lange nicht über den Aufstieg, sie war aber ein deutlicher Fingerzeig im Kampf um die Meisterschaft. Nach der 2:3-Hinspielniederlage im Penaltyschießen liegt der direkte Vergleich nun wieder beim Spitzenreiter aus Frankfurt, der von der ersten Minute an auf den Derbysieg brannte. Adam Domogalla scheiterte am Pfosten, Branislav Pohanka zweimal an Kassels Keeper Benjamin Finkenrath. Als sich der Druck eigentlich im Powerplay noch hätte erhöhen sollen, schlugen die Gäste zu. Einen Scheibenverlust von Pascal Schoofs nutzte Brad Snetsinger zur Führung. Nach neun Minuten und einer einzigen Frankfurter Unachtsamkeit hatten die Huskies die Partie auf den Kopf gestellt. „In so einem Spiel darfst du keine Sekunde locker lassen. Kassel blieb immer brandgefährlich“, sagte Löwen-Coach Frank Gentges. Sein Team erholte sich nur zaghaft, kam aber dank einer Einzelleistung von Pohanka zum 1:1(16.) – ebenfalls in Unterzahl.

Die Gewissheit, dass auch ein Keeper wie Finkenrath zu überwinden ist, gab den Löwen neuen Mut. Roland Mayr (28.) und Pohanka (30.) brachten die Scheibe im Tor unter. Kurz hatte man den Eindruck, die 3:1-Führung sei der Dosenöffner gewesen, weil Frankfurt keinen Zentimeter verloren gab, im 5:3-Powerplay die Entscheidung auf der Kelle hatte und 22-mal aufs Tor schoss. Kassel versuchte es nur neunmal, war dafür aber gnadenlos effektiv: Tobias Schwab verkürzte auf 2:3 (37.).
„Eigentlich“, sagte Gentges, „müssen wir drei, vier Tore mehr machen.“ Bestraft wurde das nicht. Weil die Löwen um einen starken Steven Bär im Schlussabschnitt hervorragend verteidigten, blieb Pohanka mit seinen beiden Treffern der Matchwinner. „Für solche Abende spielt man Eishockey“, ließ der Slowake vom Teamkollegen Michael Schmerda übersetzen. Ein neues Wort in Deutsch habe er allerdings schon gelernt: „Was ein Derbyheld ist, das weiß ich jetzt.“

[ Testen Sie die Frankfurter Rundschau zwei Wochen lang - kostenlos und ohne Risiko. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt.

Alles zu den Löwen Frankfurt

Ergebnisse, Spielplan, Tabelle und mehr Statistik.

Vorgestellt! Die Mannschaft der Löwen 2012/13.

Reden Sie mit! Im Löwen-Blog (in Kürze wieder online).

Sehen Sie Videos von den Löwen Frankfurt.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anzeige

Straubing Tigers verlängern mit gleich neun Profis

Gleich neun Profis haben ihre Verträge bei den Tigers verlängert. Foto: Daniel Karmann

Die Straubing Tigers haben mit gleich neun Vertragsverlängerungen die Weichen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga gestellt. Mehr...

Frölunda Göteborg holt Champions-League-Sieg

Das schwedische Eishockeyteam Frölunda Göteborg ist Champions-League-Sieger 2016. Göteborg bezwang den finnischen Gastgeber Oulun Kärpät mit 2:1 (2:0, 0:0, 0:1). Mehr...

Deutsche Eishockey-Liga

Eisbären Berlin erkämpfen sich die DEL-Spitze zurück

Berlins Andre Rankel (hinten) macht das Tor zum 1:0. Foto: Jörg Carstensen

Nur einen Spieltag lang durfte sich der EHC München über die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga freuen. Der EHC verlor in eigener Halle gegen die Düsseldorfer EG mit 1:2 (0:1, 1:1, 0:0) und eröffnete damit den Berliner Eisbären die Rückkehr an die Top-Position. Mehr...

Eisbären geben Spitze ab: München nach 5:2 Tabellenführer

Der EHC München hat die Tabellenführung in der DEL übernommen. Foto: Peter Steffen

Wechsel an der Spitze und Premiere: Der EHC München hat erstmals in der laufenden Saison die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen. Mehr...

Eishockey-Meister Mannheim holt Stanley-Cup-Sieger Emery

Torwart Ray Emery (r) wechselt bis zum Saisonende zu den Adler Mannheim. Foto: Foto: Larry W. Smith

Die Adler Mannheim haben den kanadischen Torhüter Ray Emery bis zum Saisonende der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet. Der deutsche Meister reagierte damit auf die langwierige Verletzung seines Stammtorwarts Dennis Endras. Mehr...

Ticketverkauf für WM in Köln und Paris begonnen

Der Ticketverkauf für die Eishockey-WM 2017 in Köln und Paris hat begonnen.

15 Monate vor der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris hat der Ticketverkauf begonnen. Auf www.iihfworlds2017.com können Eishockey-Fans für das Turnier vom 5. bis 21. Mai 2017 Karten erwerben. Mehr...

Eisbären-Coach Krupp muss 1000 Euro Strafe zahlen

Berlins Trainer Uwe Krupp muss eine Strafe von 1000 Euro zahlen. Foto: Bernd Thissen

Eisbären-Coach Uwe Krupp ist von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt worden, davon wurden 500 Euro zur Bewährung ausgesetzt. Mehr...

WM-Vorbereitung des DEB-Teams: aus den Birken kommt

Goalie Danny aus den Birken ersetzt den verletzten Dennis Endras. Foto: Henning Kaiser

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat den Münchner Torhüter Danny aus den Birken nachträglich für die WM-Vorbereitungsmaßnahme vom 8. bis 10. Februar in Garmisch-Partenkirchen berufen. Mehr...

Meister Mannheim verpflichtet US-Verteidiger Lashoff

Der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat US-Verteidiger Matt Lashoff für den Rest der Saison verpflichtet. Der ehemalige NHL-Spieler könnte bereits am Freitag (19.30 Uhr) im DEL-Spiel bei den Grizzlys Wolfsburg zum Einsatz kommen. Mehr...

Adler Mannheims Torhüter Endras fällt aus

Torwart Dennis Endras fällt verletzt für Adler Mannheim aus. Foto: Uwe Anspach

Die Adler Mannheim müssen in der Deutschen Eishockey Liga lange auf Stammtorhüter Dennis Endras verzichten. Der 30-Jährige zog sich im Auswärtsspiel bei den Nürnberg Ice Tigers (3:6) einen Einriss in den Adduktoren zu, teilten die Mannheimer mit. Mehr...

Wolfsburg verlängert mit Goalie Vogl

Sebastian Vogl hat seinen Vertrag mit den Grizzlys Wolfsburg bis 2017 verlängert. Foto: Daniel Karmann

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Vertrag mit Torhüter Sebastian Vogl bis 2017 verlängert, gab der Club bekannt. Mehr...

Eisbären bleiben Spitze - Köln siegt - München Zweiter

Die Eisbären Berlin besiegten die Straubing Tigers mit 2:1. Foto: Bernd Thissen

Die Eisbären Berlin sind weiter Tabellenführer in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Während die Verfolger Düsseldorfer EG und Iserlohn Roosters Niederlagen kassierten, bezwang der frühere Serienmeister die Straubing Tigers mit 2:1 (1:0, 1:0, 0:1). Mehr...

Mark Mahon wird neuer Sportdirektor der Kölner Haie

Die Kölner Haie haben Mark Mahon als neuen Sportdirektor verpflichtet. Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mitteilte, erhält der frühere Profi einen Vertrag bis 2017. Mehr...

DEL: Eisbären und Düsseldorf mit Heim-Niederlagen

Die Eisbären verloren in eigener Halle 2:5 gegen den ERC Ingolstadt. Foto: Bernd Thissen

Die drei Spitzenteams haben in der Deutschen Eishockey Lig Niederlagen verbuchen müssen. Die Eisbären Berlin verloren am 41. Spieltag nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung gegen den ERC Ingolstadt noch mit 2:5. Mehr...

Telekom kauft Medienrechte der Deutschen Eishockey Liga

Von der Saison 2016/17 an werden alle DEL-Spiele live übertragen. Foto: Bernd Thissen

Nach der Basketball-Bundesliga hat auch die Deutsche Eishockey Liga (DEL) die Medienrechte an die Deutsche Telekom verkauft. Von der Saison 2016/17 an werden alle DEL-Spiele für zunächst vier Spielzeiten an das Telekommunikations-Unternehmen gehen. Mehr...

Keine gütliche Einigung zwischen Davies und der DEG

Michael Davies wurde in der vergangenen Saison für drei Monate gesperrt. Foto: Daniel Bockwoldt

In der arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung zwischen Eishockeyprofi Michael Davies und seinem früheren Club Düsseldorfer EG ist es nicht zu einer Einigung gekommen. Mehr...

Hamburg Freezers verpflichten Verteidiger Spang

Dan Spang (r) im Einsatz für den HC Lugano. Foto: Pascal Muller

Die Hamburg Freezers haben den US-Amerikaner Dan Spang verpflichtet. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bekanntgab, erhält der Verteidiger einen Vertrag bis Saisonende. Mehr...

Drei gegen Drei wird in DEL-Verlängerung eingeführt

Die Deutsche Eishockey-Liga passt sich mit ihrem Drei-gegen-drei-Overtime-System der NHL an. Foto: Felix Heyder

Die Deutsche Eishockey Liga ändert ab der kommenden Saison ihre Regeln für die Verlängerung. Künftig wird in der Overtime Drei gegen Drei gespielt, wie die DEL mitteilte. Mehr...

Iserlohn verpasst Sprung an die DEL-Spitze

Die Kölner gewannen erstmals unter Trainer Cory Clouston. Foto: Maja Hitij

Die Iserlohn Roosters haben die Chance auf den Sprung an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpasst. In Köln kassierten die Roosters, die weiter zwei Punkte hinter dem DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin auf Rang drei liegen, eine 0:2 (0:0, 0:0, 0:2)-Niederlage. Mehr...

Sturm beginnt WM-Vorbereitung mit zehn Rückkehrern

Marco Sturm setzt in der WM-Vorbereitung in Garmisch-Partenkirchen auf Trainingseinheiten und Teambuilding-Maßnahmen. Foto: Stefan Puchner

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm setzt in einer frühen Vorbereitungsmaßnahme für die Weltmeisterschaft im Mai in Russland auf zehn Rückkehrer und insgesamt 26 Profis. Mehr...

Wie in der NHL: Drei gegen Drei in der DEL-Verlängerung

Die DEL macht in der Verlängerung Platz auf dem Eis. Foto: Andreas Gebert

Die Deutsche Eishockey Liga ändert ab der kommenden Saison ihre Regeln für die Verlängerung. Künftig wird in der Overtime Drei gegen Drei gespielt, wie die DEL mitteilte. Der neue Modus wird sowohl für die Hauptrunde als auch für die Playoffs gelten. Mehr...

Nach Ausraster: DEL leitet Verfahren gegen Krupp ein

Eisbären-Coach Uwe Krupp regt sich über die Unparteiischen auf. Foto: Bernd Thissen

Eishockey-Trainer Uwe Krupp von den Eisbären Berlin droht nach seinem Ausraster in Düsseldorf eine Geldstrafe. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) leitete wegen unsportlichen Verhaltens ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Bundestrainer ein. Mehr...

Eisbären-Coach Krupp übt Kritik an DEL-Schiedsrichtern

Eisbären-Trainer Uwe Krupp muss nach Bescherden über die Schiedsrichter den Coaching-Bereich verlassen. Foto: Bernd Thissen

Mit harschen Worten hat Trainer Uwe Krupp von Tabellenführer Eisbären Berlin die Schiedsrichter der Deutschen Eishockey Liga kritisiert. Mehr...

Eisbären schlagen DEG 4:3 und sind wieder Spitze

Die Eisbären gewannen bei der DEG mit 4:3. Foto: Bernd Thissen

Die Eisbären Berlin haben sich bei der Düsseldorfer EG für die 2:7-Heimklatsche vom Freitag revanchiert und die Tabellenspitze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurückerobert. Mehr...

Spitzenreiter Berlin verliert gegen Düsseldorfer EG 2:7

Eisbären-Trainer Uwe Krupp (M.) war mit seinem Team nicht zufrieden. Foto: Bernd von Jutrczenka

Die Eisbären Berlin haben das zweite Spiel nacheinander und damit auch die Tabellenspitze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verloren. Die Hauptstädter kassierten gegen die Düsseldorfer EG, gegen die sie auch am Sonntag antreten müssen, eine bittere 2:7-Heimniederlage. Mehr...