Aktuell: Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Löwen Frankfurt
Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt

28. September 2012

Löwen Frankfurt: Rüpel wider Willen

 Von Sebastian Rieth
Enfant terrible: Nils Liesegang stürmt in dieser Oberliga-Saison für die Löwen.  Foto: Storch

Löwen-Stürmer Nils Liesegang, ehemals beim EHC Dortmund unter Vertrag, kehrt am Sonntag nach Bad Nauheim zurück. An diesen Spielort hat er nicht die besten Erinnerungen.

Drucken per Mail

Die Vergangenheit soll Nils Liesegang am Sonntag nicht einholen. Das hat sich der Stürmer der Löwen Frankfurt fest vorgenommen. Natürlich wird der späte Abend des 2. Oktober 2011 nicht vergessen sein, als er mit seinem damaligen Verein EHC Dortmund bei den Roten Teufeln Bad Nauheim spielte, vor dem Eisstadion auslief, von einem Fan provoziert wurde und ihn geschlagen haben soll. Solche Ereignisse brennen sich in Jedermanns Gedächtnis. Aber wenn Liesegang nun mit seinem neuen Klub zum Oberligaderby wieder in Bad Nauheim antritt, dann ist er vorbereitet. Er will alles um sich herum ausblenden, die Vorfälle, für die er vor dem Amtsgericht in Dortmund zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, sollen keine Rolle mehr spielen. „Für mich ist das ein Eishockeyspiel wie jedes andere. Wenn man sich von seinen Gefühlen leiten lässt, dann macht man etwas falsch“, findet er vor seinem Heimdebüt heute Abend (19.30 Uhr) gegen Neuwied.

Obwohl Liesegang erst 25 Jahre alt ist, wirkt er ein wenig desillusioniert. Was andere über ihn sagen, tangiert ihn kaum. Damit hat er sich abgefunden. „Mich stört vieles auf dieser Welt, aber ich kann es nicht ändern.“ Auch nicht sein Image. Liesegang, in Gelsenkirchen geboren und in Herne aufgewachsen, gilt in der öffentlichen Wahrnehmung als Enfant terrible, als jemand, der zwischen Genie und Wahnsinn pendelt, der auf dem Eis eine Wucht ist und abseits dessen über die Stränge schlägt. Ein echter Eishockey-Rüpel eben. Doch das ist falsch. „Ich bin ein ganz normaler Mensch“, erklärt der Mann mit der blonden Kurzhaarfrisur. Harmoniebedürftig und introvertiert sei er. „Von mir aus können wir uns den ganzen Tag mit Rosen bewerfen.“

„Spielweise provokant“


Berichte aus allen Sportarten und Fußball-Liveticker -
auch unterwegs auf dem Laufenden mit „FR News“.
Unsere beliebte App für iPhone und Android-Smartphones.

Liesegang ist Familienvater, für seinen sechsjährigen Sohn, der im Sommer eingeschult wurde und als Torwart bereits die ersten Schritte auf dem Eis macht, tut er alles. Von ihm getrennt zu leben, sei eine „große Herausforderung“. So ziemlich jeden Montag setzt sich Liesegang deshalb in sein Auto und fährt die 250 Kilometer nach Herne, um nicht der Eishockey-Profi, sondern einfach mal nur der Papa zu sein.

Diese Seite lernte bislang kaum jemand kennen. Liesegang schwieg beharrlich und redete kaum über Privates. Sein Image als Bad Boy kam dem Boulevard nach den Vorfällen in Bad Nauheim gerade recht. Die Story wurde ausgebreitet und immer wieder von Knast geschrieben. „Das ist im sehr nahe gegangen“, berichtet Frank Gentges, damals wie heute Liesegangs Trainer. „Das Bild von ihm war total verzerrt.“ Er wehrt sich gegen Oberflächlichkeiten: „Man schätzt die Menschen falsch ein und kann den Unterschied zwischen Arbeit und Privatleben nicht erkennen“, sagt Gentges.

Das mag auch ein Grund sein, warum Liesegang nicht immer gut wegkam. „Meine Spielweise ist vielleicht ein bisschen provokant“, vermutet der Angreifer. Aber sie ist auch brillant. In 43 Spielen brachte es der 25-Jährige in der vergangenen Saison auf bemerkenswerte 93 Punkte für Dortmund. Er ist stark am Bully, sein Stickhandling eine Augenweide und den eigenen Mitspielern oft gedanklich voraus.

Wenn es bei ihm läuft, zählt Liesegang unbestritten zu den besten Stürmern der Oberliga. Dann ist er sozusagen Frankfurts dritte Ausländerlizenz – egal, was die Presse schreibt oder die Menschen von ihm halten.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews, News und Hintergründe zu den Löwen Frankfurt.

Alles zu den Löwen Frankfurt

Ergebnisse, Spielplan, Tabelle und mehr Statistik.

Vorgestellt! Die Mannschaft der Löwen 2012/13.

Reden Sie mit! Im Löwen-Blog (in Kürze wieder online).

Sehen Sie Videos von den Löwen Frankfurt.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anzeige

DEL-Champion München verliert in Iserlohn

Der Münchener Cheftrainer Don Jackson (M) konnte mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden sein. Foto: Matthias Merz

 Eine Woche vor dem Hauptrunden-Ende hat der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München die Tabellenführung an die Adler Mannheim abgegeben. Unerwartet musste sich der Titelfavorit bei den Iserlohn Roosters 2:5 (1:2, 1:1, 0:2) geschlagen geben. Mehr...

Augsburg und Wolfsburg sichern direkte Playoff-Teilnahme

Berlins Torschütze Louis-Marc Aubry (vorn) jubelt mit seinem Teamkollegen nach dem Treffer zum 1:0 gegen die Fishtown Penguins. Foto: Monika Skolimowska

Die Augsburger Panther und die Grizzlys Wolfsburg haben sich als letzte beide Teams die direkte Playoff-Teilnahme in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gesichert. Die Fischtown Penguins haben als Aufsteiger die wohl größte Überraschung der bisherigen DEL-Saison vorerst verpasst. Mehr...

Augsburger Panther verlängern Vertrag mit Thiel

Alexander Thiel verlängert in Augsburg. Foto: Armin Weigel/Archiv

Angreifer Alexander Thiel ist auch in der nächsten Saison der Deutschen Eishockey-Liga bei den Augsburger Panthern dabei. Thiel wechselte vor der Saison 2015/16 aus Düsseldorf nach Augsburg. Mehr...

Aufsteiger Bremerhaven vor Einzug in die DEL-Playoffs

Der Teammanager der Fishtown Pinguins Bremerhaven zeigt einen Puck mit dem Logo des Teams. Foto: Carmen Jaspersen

Aufsteiger Fischtown Pinguins stehen dicht vor dem Einzug in die Playoffs der Deutschen Eishockey Liga DEL. Der Tabellenachte bezwang die Straubing Tigers mit 5:3 (1:1, 1:2, 3:0) und benötigt aus den verbleibenden vier Partien noch einen Sieg. Mehr...

Marcel Müller verlässt Krefeld Pinguine

Marcel Müller 2015 im Trikot der Hamburg Freezers. Foto: Daniel Bockwoldt

Der frühere NHL-Spieler Marcel Müller verlässt die Krefeld Pinguine und wechselt aus der Deutschen Eishockey Liga nach Schweden. Mehr...

Krefeld Pinguine lösen Vertrag mit Klubertanz

Verteidiger Kyle Sonnenburg verlässt die Krefeld Pinguine. Foto: Maurizio Gambarini

Die Krefeld Pinguine stellen ihren Verteidiger Kyle Klubertanz mit sofortiger Wirkung frei. Mehr...

Düsseldorfer EG gewinnt Rheinderby bei Kölner Haien

Die Düsseldorfer EG gewinnt das Rheinderby gegen Köln mit 2:0. Foto: Peter Steffen/Archiv

Die Düsseldorfer EG hat das Rheinderby bei den Kölner Haien mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) gewonnen. Die DEG entschied damit in der laufenden DEL-Saison drei von vier Eishockey-Duellen mit dem Lokalrivalen für sich. Mehr...

Kölner Haie verlängern Vertrag mit Shawn Lalonde bis 2019

Shawn Lalonde hat in Köln verlängert. Foto: Henning Kaiser

Die Kölner Haie haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Shawn Lalonde bis 2019 verlängert. Das gab der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga bekannt. Mehr...

Wolfsburg und Augsburg praktisch in den DEL-Playoffs

Die Grizzlys Wolfsburg gewannen 7:6 gegen die Fischtown Pinguins. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv

Den Grizzlys Wolfsburg und Augsburger Panthern ist die direkte Playoff-Teilnahme in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) kaum mehr zu nehmen. Mehr...

Olympia 2018 ohne deutsche Eishockey-Frauen

«Wir haben uns nichts vorzuwerfen, dieses enge Spiel hätte auch anders enden können»: Benjamin Hinterstocker, Trainer der deutschen Eishockeyfrauen. Foto: Claudio Bresciani/Archiv

Die deutschen Eishockey-Frauen werden bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang fehlen. Im entscheidenden Qualifikationsspiel unterlag die Auswahl Gastgeber Japan 1:3 (0:0, 1:2, 0:1). Mehr...

Auch Haie sicher in den DEL-Playoffs

Die Kölner Haie besiegten die Schwenninger Wild Wings mit 5:2. Foto: Ina Fassbender/Archiv

Die Kölner Haie haben als viertes Team der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vorzeitig die Playoff-Qualifikation geschafft. Mehr...

Eishockey-Profi Uvira verlängert bei Kölner Haien

Sebastian Uvira (r) bleibt bei den Kölner Haien. Foto: Peter Steffen

Die Kölner Haie haben den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Stürmer Sebastian Uvira bis 2020 verlängert. Mehr...

Göteborg verteidigt Titel in Champions Hockey League

Frölunda Göteborg hat erneut den Titel in der Champions Hockey League gewonnen. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Der schwedische Eishockey-Spitzenclub Frölunda Göteborg hat seinen Titel in der Champions Hockey League (CHL) erfolgreich verteidigt. Frölunda setzte sich auf heimischem Eis mit 4:3 (3:3) nach Verlängerung gegen Sparta Prag durch. Mehr...

1:7 in Wolfsburg: Berlin verspielt direkte Playoff-Quali

Die Eisbären Berlin kassierten in Wolfsburg eine 1:7-Niederlage. Foto: Maurizio Gambarini

Die Eisbären Berlin haben die direkte Playoff-Qualifikation in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) endgültig verspielt. Die Grizzlys Wolfsburg deklassierten den früheren Serienmeister mit 7:1 (3:0, 2:1, 2:0) und festigten damit ihren Platz unter den Top Sechs der Liga. Mehr...

EHC München verliert DEL-Topduell in Nürnberg 2:3

Der Nürnberger David Steckel (l) kämpft mit dem Münchener Richie Regehr um den Puck. Foto: Matthias Merz

Titelverteidiger EHC Red Bull München bleibt in der Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga ohne Sieg über Verfolger Nürnberg Ice Tigers. Trotz einer 2:0-Führung im Schlussdrittel unterlag der Meister am Freitagabend bei den Franken 2:3 (1:0, 0:0, 1:2) nach Penaltyschießen. Mehr...

Augsburger Panther verlängern mit Verteidiger Lamb

Der Vertrag von Brady Lamb bei den Augsburger Panthern wurde bis 2018 verlängert. Foto: Andreas Gebert

Die Augsburger Panther haben den Vertrag mit Leistungsträger Brady Lamb um eine Saison bis zum Sommer 2018 verlängert, teilte der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga mit. Mehr...

Augsburger Panther verlängern mit zwei Routiniers

Der Lette Arvids Rekis soll die Augsburger Defensive stabilisieren. Foto: Soeren Stache

Die Augsburger Panther haben die Routiniers Arvids Rekis und Aleksander Polaczek weiter an den Verein gebunden. Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga mitteilte, verlängerten die beiden ihre Verträge jeweils um ein weiteres Jahr. Mehr...

Berliner Eisbären feiern wichtigen Sieg

Die Eisbären Berlin feiern einen wichtigen Sieg über Schwenningen. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Die Eisbären Berlin haben im Kampf um die Qualifikation für die Pre-Playoffs in der Deutschen Eishockey-Liga einen wichtigen Sieg errungen. Mehr...

Eisbären holen Stürmer Charles Linglet

Charles Linglet wechselt zu den Eisbären Berlin. Foto: Anna Sergeeva

Die Eisbären Berlin haben Außenstürmer Charles Linglet verpflichtet. Das teilte der Club aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) mit. Mehr...

Augsburger Panther verlängern Vertrag mit Stürmer Holzmann

Thomas Holzmann (l, im Trikot der Nationalmannschaft) hat seinen Vertrag in Augsburg verlängert. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Die Augsburger Panther haben den Vertrag mit Nationalstürmer Thomas Holzmann um eine Saison bis zum Sommer 2018 verlängert. Dies teilte der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit. Holzmann war zur Saison 2015/16 aus München nach Augsburg gekommen. Mehr...

EHC München trennt sich von Stürmer Ramoser

Joachim Ramoser in Aktion für Itliens Eishockey-Nationalteam. Foto: Andrzej Grygiel

Der EHC Red Bull München und Stürmer Joachim Ramoser gehen getrennte Wege. Wie der deutsche Eishockey-Meister mitteilte, haben sich beide Seiten auf eine vorzeitige Auflösung des noch laufenden Kontrakts geeinigt. Mehr...

DEG mit neuen Personalsorgen: Schüle und Mannes fallen aus

Düsseldorfs Verteidiger Tim Schüle (vorn) muss wegen eines Muskelfaserrisses mindestens zwei Wochen pausieren. Foto: Peter Steffen

Die Düsseldorfer EG muss in der Deutschen Eishockey Liga auf zwei weitere Spieler verzichten. Verteidiger Tim Schüle fällt mit einem Muskelfaserriss mindestens zwei Wochen aus. Mehr...

7:1 gegen Straubing: München verteidigt Tabellenführung

Der EHC München feierte gegen Straubing einen 7:1-Kantersieg. Foto: Uwe Anspach

Titelverteidiger EHC Red Bull München hat seine Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga eindrucksvoll verteidigt. Die Münchner gewannen das Derby gegen die Straubing Tigers mit 7:1 (2:1, 1:0, 4:0) und stimmten sich damit auf das Topspiel gegen Nürnberg am Freitag ein. Mehr...

Erfolgreiches Kreutzer-Comeback in der DEL

Daniel Kreutzer feierte sein Comeback nach knapp viermonatiger Verletzungspause. Foto: Axel Heimken

DEL-Rekordscorer Daniel Kreutzer hat nach knapp viermonatiger Verletzungspause sein Comeback gegeben und die Düsseldorfer zum ersten Sieg nach zuvor sechs Niederlagen geführt. Mehr...

Eisbären stellen Richer als Co-Trainer vor

Stéphane Richer steht nun bei den Eisbären hinter der Bande. Foto: Jörg Carstensen

Die Eisbären Berlin haben Stéphane Richer als neuen Assistenztrainer verpflichtet. Mehr...