Main-Taunus
Lokal-Nachrichten aus dem Taunus

30. November 2012

Kelkheim Eichendorffschule: Schüler gegen Turbo-Abi

 Von Torsten Weigelt
In der Schülerversammlung wurde rege diskutiert. Foto: Chris Hartung

Politiker und Eltern streiten in Kelkheim um die Zukunft der Eichendorffschule. Jetzt sind auch die Schüler in die Diskussion eingestiegen. Die Mehrheit wünscht sich eine Rückkehr zu G9.

Drucken per Mail

Es ist nicht gut, wie das gelaufen ist“, findet Schulsprecher Fabian Beine – und meint den Streit von Politikern und Elternvertretern um die Zukunft der Eichendorffschule. „Das hat unserer Schule mehr geschadet als genutzt.“

Gestern haben er und die Schülervertretung bewiesen, dass es auch anders geht. Bei einer Diskussion in Fischbach standen zwar kontroverse Themen wie G8/G9, die künftige inhaltliche Ausrichtung der Schule und ihr neuer Name auf der Tagesordnung. Doch die versammelten Klassensprecher nutzten das nicht zur persönlichen Profilierung, sondern begnügten sich mit dem Austausch von Argumenten.

Besonders ausführlich debattierten sie die Frage, ob der Gymnasialzweig in Fischbach weiter das sogenannte „Turbo-Abi“ G8 anbieten oder in G9 umgewandelt solle. Viele der Schüler verwiesen auf den „großen Stress“ und die fehlende Freizeit durch G8. Andere betonten jedoch die Möglichkeit, sich so nach dem Abitur ein Jahr länger Zeit für Praktika und Auslandsaufenthalte nehmen zu können.

Datum der Umstellung noch nicht klar

Zwar würde eine Rückkehr zu G9 die jetzigen Eichendorff-Schüler gar nicht betreffen, sondern lediglich die künftigen Fünftklässler. Dennoch votierten die Fischbacher Klassensprecher mit klarer Mehrheit von 19 zu 3 für die längere Gymnasialzeit.

Mehr als eine Meinungsäußerung ist das zwar nicht. Doch die Schüler hoffen, dass sie auch bei der Schulleitung und den Eltern Gehör finden. Die Entscheidung darüber trifft die Schulgemeinde vor Ort. Derzeit dreht sich die interne Debatte vor allem um die Frage, ob die Rückkehr zu G9 schon für das kommende Schuljahr eingeleitet werden soll – was manche Eltern fordern – oder frühestens für das Schuljahr 2014/15, wofür Schulleiter Volker Stender-Mengel im Interview mit der FR plädiert hat.

Im Anschluss an die G9-Diskussion sprachen sich die Schüler mit ebenso klarer Mehrheit für den Erhalt des Musikschwerpunktes in Fischbach aus – ergänzt um ein erweitertes Sportangebot, um sich von Münster abzugrenzen.

Und immerhin noch 50 Prozent der Schüler plädierten für den Namen Andreas-Faust-Schule – in Erinnerung an einen legendären Fischbacher Lehrer. Weitere Vorschläge waren Gesamtschule Fischbach und Staufenschule, so hieß die Schule vor ihrer Zusammenlegeung mit der Münsterer Eichendorffschule.

Unumstritten ist die Trennung der beiden Eichendorff-Standorte in eigenständige Gesamtschulen. Darüber wird demnächst der Kreistag im Rahmen des neuen Schulentwicklungsplans für den Main-Taunus-Kreis abstimmen.

Jetzt kommentieren

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Main-Taunus
Anzeigenmarkt
Bad Homburg
Twitter
FR-Event

Ferien zu Hause

Ferien zu Hause

Leser-Touren: Die FR führt Sie in Unternehmen und Institutionen. Programm und Anmeldeformular.

Einzigartige Erlebnisse: Praktikant in der Schokokuss-Fabrik, Tierpfleger bei den Wölfen oder Kapitän eines Mainschiffs - jeden zweiten Tag gibt's unsere große Verlosung. Programm und Teilnahme-Gewinnspiel.

Rabatte: Jeden Tag Coupon aus der Zeitung schneiden und günstig in Zoo, Schwimmbad oder Kino gehen. Mit dem FR-Sommerabo verpassen Sie keine Zeitung. Bestellformular.

Alle Informationen in unserem Online-Dossier.

Top Stellenangebote
Online-Kataloge
Anzeige
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Spezial

Knapp 700.000 Besucher jährlich. Und eine TV-Sendung gibt es auch über den Tierpark. Da lauert Erzählstoff!

Spezial
Alexander Kraft

Raus - und aufs Bike! Alexander Kraft präsentiert die FR-Mountainbike-Routen abseits der berüchtigten "Biker-Autobahnen".

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner