Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

MZ 05
Spielberichte, Interviews, News und Hintergründe zu Mainz 05

24. September 2012

Mainz 05: Ein Sieg für die Seele

 Von Jan Christian Müller
Der Druck fällt ab wie ein reifer Apfel vom Baum: Adam Szalai nach seinem Tor zum 2:0, verfolgt von Eugen Polanski, Eric Maxim Choupo-Moting und Elkin Soto (von links).  Foto: getty

Der FSV Mainz 05 spielt gegen Augsburg nicht gut - aber der erste Sieg und die ersten Tore aus dem Spiel heraus seit April sorgen für kollektive Erleichterung in Mainz.

Drucken per Mail

Der FSV Mainz 05 spielt gegen Augsburg nicht gut - aber der erste Sieg und die ersten Tore aus dem Spiel heraus seit April sorgen für kollektive Erleichterung in Mainz.

Mainz –  

Wenn Menschen im Gefühl der Erleichterung schweben könnten, hätten die Fußballprofis des FSV Mainz 05 am Samstagnachmittag den Weg in die Umkleidekabine ohne Bodenberührung geschafft.

Weil aber auch gut bezahlte Lizenzspieler nicht über übernatürliche Kräfte verfügen, kamen die Sieger nach dem 2:0 (2:0) gegen den FC Augsburg also einer nach dem anderen ganz normal unter Bedingungen der Erdanziehungskraft in den Bauch der Mainzer Arena geschlurft, was aber nichts daran änderte, dass die „Erleichterung“ laut Verteidiger Niko Bungert, „brutal“ groß war.

Tor mit der Kniescheibe

Denn noch so eine Heimniederlage wie am zweiten Spieltag gegen Greuther Fürth hätte vor den Auswärtsfahrten nach Gelsenkirchen und Wolfsburg als veritabler Stimmungstöter gewirkt. „Wir haben schon die ganze Woche gespürt, wie sehr wie unter Druck stehen“, berichtete Mittelfeldmann Andreas Ivanschitz, der Torschütze zum frühen 1:0.

Der Österreicher hatte einen verunglückten Befreiungsschlag „mit der Kniescheibe“ ins Tor befördert, es war genau die Art von Treffer, den sich die Mainzer gewünscht hatten. „Wir wussten, dass es nicht drauf ankommt, fünf Doppelpässe hintereinander zu spielen, sondern dass man auch mal dreckige Tore schießen kann“, erklärte Bungert. Auch beim Mainzer 2:0 in der 25. Minute durch Stürmer Adam Szalai halfen Augsburger Abwehrspieler durch ungeschicktes Defensivverhalten tatkräftig mit.

Deutliche Ansagen von Tuchel

Vermutlich waren derlei Gastgeschenke auch notwendig, um dafür zu sorgen, dass Mainz 05 zum ersten Mal nach saisonübergreifend sieben (!) Bundesligaspielen hintereinander mal wieder aus dem Spiel heraus traf. Zuvor hatte es in 630 Spielminuten plus Nachspielzeiten nur zwei kümmerliche Strafstoßtore (durch Ivanschitz in Freiburg und Szalai in München) gegeben.

Diese verheerende Bilanz und die Tatsache, dass die Rheinhessen seit dem 4:0 gegen den 1. FC Köln im April keinen Sieg mehr abgeliefert hatten, hatte Trainer Thomas Tuchel zu sehr bedachten, sehr klaren internen und öffentlichen Ansagen verleitet: „Die Mannschaft hat sich selbst Verunsicherung und Anspannung gemacht.“ Es sei „wichtig, dass man darüber mal spricht“. Ivanschitz bestätigte, „dass wir viel gesprochen haben, gerade im engen Kern“ der Führungsspieler, „wir sind eine intakte Mannschaft.“

Statistik
Spielplan
Live!
Twitter

Ergebnisse, Heim-, Auswärts- und Kreuztabelle sowie weitere Statistik zur 1. Fußball-Bundesliga.

Wer sind die nächsten Gegner? Der Saison-Spielplan der 1. Fußball-Bundesliga.

Verfolgen Sie alle Spiele der 1. Fußball-Bundesliga im Ticker - live und im Rückblick. Auch auf dem Handy unter mobil.fr-online.de/liveticker.

In Twitter berichtet unsere Sportredaktion aktuell unter FR_Sport, alles Weitere gibt's unter FRonline.

Eine gute Mannschaft ist Mainz 05 trotz des ersten Saisonsiegs aber noch nicht wieder. Gut sichtbar war das während der zweiten Halbzeit, als zuvor an Harmlosigkeit kaum zu überbietende Gäste klar dominierend waren . „Da haben wir mit Mann und Maus verteidigt“, erinnerte sich Bungert richtig. Souverän sah das nicht aus, „wir haben uns in eine passive Rolle pressen lassen“, räumte Tuchel ein.

Augsburg war ein idealer Aufbaugegner

Die Mainzer benötigen nach dem ersten zaghaften Schritt zurück auf den Erfolgsweg noch einige Portionen mehr an Selbstvertrauen und Selbstverständlichkeit in ihren Aktionen, um gegen bessere Mannschaft bestehen zu können. Augsburg war ein idealer Aufbaugegner für wunde Seelen. Mehr nicht. „Das Gefühl, mit dem wir nun zum Spiel bei Schalke 04 fahren, wird nun leichter“, glaubt Tuchel, er sei „froh, dass die Spieler abends auf der Couch liegen und auch an der Tabelle ablesen können, dass sich das Spiel gelohnt hat.“

Erst am Dienstagmorgen macht sich der Chefcoach mit seiner Mannschaft per ICE auf zum Spiel am Abend in Gelsenkirchen. „Das reicht, wir spielen ja erst um acht“, findet Tuchel. Den von einer Zerrung wiedergenesenen Neuzugang Ivan Klasnic hatte er gegen Augsburg als Ersatzmann auf die Bank platziert, ihn aber nicht als Joker benötigt.

Der Stürmer wird auch auf Schalke dabei sein, Tuchel hätte nichts dagegen, wenn Klasnic auch am Dienstag ohne Einsatz bliebe, und dann in Wolfsburg und dann gegen Düsseldorf. „Wenn das bedeuten würde, dass wir immer in Führung gehen und auf Konter spielen können, dass macht er in dieser Saison kein Spiel mehr“, sagte Tuchel. Aber das war natürlich nur ein Witz. Größenwahnsinnig wird in Mainz derzeit kein Mensch.

Jetzt kommentieren

Ressort

Spielberichte, Interviews, News und Hintergründe zu Mainz 05.

Liveticker Bundesliga

Alle Spiele, alle Treffer, minutenaktuelle Tabelle und Torschützenliste - mit uns sind Sie live beim Geschehen in der Fußball-Bundesliga dabei.

Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

FR-Sportredaktion live
Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Spezial

Mehr als Fastnacht und die 05er: Geschichten von der linken Rheinseite.

FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Textimport

Verfolgen Sie unsere Nachrichten in Ihrer Lieblingsdarstellung - via RSS-Feed. Für Ihren Windows-PC bieten wir sogar einen kostenlosen Newsreader an. Informationen im Digital-Bereich.