kalaydo.de Anzeigen

Mainz
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Mainz

24. Januar 2013

Fasching: MCV soll Jugendzug ausrichten

Die Stadt will die Ausrichtung des Jugendmaskenzugs in die Hände des MCV legen. Doch der Verein fürchtet, auf den Kosten sitzen zu bleiben. Der Jugendmaskenzug kostet jährlich etwa 10.000 Euro.

Drucken per Mail

Bahnt sich ein Konflikt zwischen Stadt und Mainzer Carneval-Verein an? Die ehemalige Touristik Centrale, die nun unter dem Dach von Mainzplus Citymarketing angesiedelt ist, will die Ausrichtung des Jugendmaskenzugs und die Tribüne vor dem Theater in die Hände des MCV legen. Der ist laut Präsident Richard Wagner zwar grundsätzlich einverstanden, aber: „Wir reißen uns nicht darum und sind auch nur dazu bereit, wenn uns dadurch keine Kosten entstehen.“ Ein wenig pikiert scheint der MCV-Chef schon zu sein: „Wenn etwas Arbeit und finanziellen Einsatz bedeutet, will es Citymarketing nicht übernehmen.“

Sorge bereitet Wagner, dass der Zug an Attraktivität verlieren könnte. Denn noch ist unklar, ob es im kommenden Jahr noch Zuschüsse für Kindergärten und Schulen für Kostüme geben wird. Die wurden bislang von der Stadt über die Touristik Centrale bezuschusst. Wagner will durch das MCV-Engagement keine Überraschungseier ins Nest gelegt bekommen und sei in Gesprächen mit der Stadt. Und vor allem: Alles müsse vertraglich festgeklopft sein.

Der Jugendmaskenzug schlägt jährlich mit etwa 10.000 Euro Sachkosten zu Buche, die bislang von der Stadt Mainz über die Touristik Centrale übernommen wurden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Materialzuschüsse fürs Basteln von Kostümen sowie Zuschüsse für den Bustransfer von auswärtigen Gruppen. Wer künftig die Kosten hierfür übernimmt, müsse nach der aktuellen Fastnachtskampagne in aller Ruhe ausgehandelt werden, sagen Wagner und Jürgen Schmitt. Schmitt war als Geschäftsführer der Touristik Centrale seit 2001 für den Jugendmaskenzug verantwortlich. Auch wer die Prämierung der einzelnen Gruppen nach der Kampagne organisiert und finanziert sei noch zu klären. „Da werden wir 100-prozentig eine Lösung finden“, versichert Schmitt. Er verweist zudem auf verschiedene närrische Korporationen, die bereits signalisiert hätten, den Umzug unterstützen zu wollen. MCV-Zugleiter Kay-Uwe Schreiber gibt sich zuversichtlich: „Es bietet sich an, dass der MCV auch diesen letzten Innenstadt-Umzug übernimmt.“ Er verweist auf die jahrzehntelange Erfahrung des MCV mit der Organisation der Straßenfastnacht. Doch auch eine weitere Variante wäre laut Schmidt denkbar: Der Verkehrsverein beschließt in seiner Hauptversammlung im Frühjahr, den Jugendmaskenzug weiterhin auszurichten – mit Unterstützung des MCV. (jo./sj.)

Jetzt kommentieren

Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten aus Mainz. Aus der Nachbarschaft informieren wir auf den Seiten über die Stadt Wiesbaden und den Main-Taunus-Kreis.

Mainz
Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie dazu bitte auf das orange Symbol.

Übersichtsseite Frankfurt/Rhein-Main

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Mainz

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Wiesbaden
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
Spezial

Eines der größten Kohlekraftwerke der Welt in Großkrotzenburg am Main?

Spezial

Hat Volker Bouffier als Innenminister einen Parteifreund begünstigt? Ein Untersuchungsausschuss sucht Antworten.

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner