Aktuell: Fußball-EM 2016 | Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Medien

07. April 2014

„Wetten, dass..?“ und Markus Lanz: „Der ZDF-Kindergeburtstag“

 Von 
Glorreiche Zeiten: „Wetten, dass..?“ im November 2005.  Foto: dpa

„Wetten, dass..?“ ist Geschichte. Die Spielshow hat Fernsehgeschichte geschrieben und war ein äußerst erfolgreiches Produkt. Das hindert nach dem Aus die zahlreichen Kritiker aber nicht daran, so zu tun, als hätten sie immer schon gewusst, dass es einmal schnöde enden wird. Eine Auslese.

Drucken per Mail

Das große Geheimnis des Showgeschäfts besteht aus der Kunst des Weitermachens. Erfolg ist, was sich so anfühlt, als sei es immer schon dagewesen, und nicht aufhören darf. Die ZDF-Spielshow „Wetten, dass..?“ war in diesem Sinne ein erfolgreiches Produkt. Das hindert nach dem Aus die zahlreichen Kritiker aber nicht daran, so zu tun, als hätten sie immer schon gewusst, dass es einmal schnöde enden wird.

Mehr dazu

Alexander Kühn knöpft sich auf „Spiegel-Online“ naheliegenderweise den Showmaster Markus Lanz vor. „Das größte Problem war, dass Lanz selbst die Bühne nicht ausfüllte. (...) Meist sah es aus, als würde jemand ‚Wetten, das..?‘ nachspielen. Selbst Hollywood-Stars wirkten auf der Couch wie geschrumpft.“

"Bescheidene Kreativität"

In der „Welt“ erklärt dagegen Richard Herzinger mit großem Gestus, was wir an der Sendung hatten. „Es war die Gesellschaft der alten Bundesrepublik in ihrem hart erarbeiteten, sozial abgesicherten Wohlstandskokon, die spießige Provinzialität ideal mit der Offenheit für die große weite Welt zu verbinden wusste, deren Treiben man aus der gesicherten Deckung des ‚Modell Deutschland‘ mit behaglichem Staunen verfolgen konnte. Die biederen Wetten, die sich kleine Leute von nebenan ausgedacht hatten und einem Millionenpublikum vorführten, symbolisierten den Wunsch der auf Unscheinbarkeit bedachten bundesdeutschen Freizeitgesellschaft, nach Feierabend eine bescheidene, harmlose Kreativität auszuleben, die sich gleichwohl einen Hauch von Freakhaftigkeit leistete.“

In der „taz“ zitiert Arno Frank einen anderen klugen Kopf: „Vor fünf Jahren schon schrieb Georg Seeßlen darüber in der taz schön illusionslos: ‚Gezeigt werden darf beinahe alles, vorausgesetzt, es hat keinen Sinn.‘ Die Sendung war weniger das ‚Lagerfeuer der Nation‘ als vielmehr die kollektive Regression, die man am Ende einer langen Arbeitswoche sich erlauben durfte. Die Regression gibt es noch immer, die Arbeitswoche sowieso, das Sinnlose nimmt überhand und die bizarren Talente werden längst anderswo gecastet. Es ist die sinnstiftende Kraft des Kollektiven, die sich mit dem Verschwinden von ‚Wetten, dass..?‘ ein wenig mehr ins Illusionäre auflöst. Und das ist doch eigentlich recht erfreulich.“

Auf „faz.net“ gibt sich Frank Lübberding ebenfalls nicht sonderlich wehmütig. „Das ZDF hat im Lauf der Jahre das eigentliche Erfolgsgeheimnis von ‚Wetten, dass..?‘ vergessen: Einen Kindergeburtstag mit der völlig unwahrscheinlichen Erwartung zu senden, stundenlang nicht gelangweilt zu werden. Das Format war unmodern, im besten Sinne harmlose Familienunterhaltung. Hier mussten Kandidaten eben noch nicht in Warhols berühmten 15 Minuten um ihre Zukunft kämpfen, wie es überall sonst heute der Fall ist, in Casting-Shows, im Dschungelcamp oder in den zahllosen Quizformaten. Ob die Zuschauer das heute noch sehen wollen, ist eine andere Frage.“

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Medien
Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Filmtipps
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Anzeige

Videonachrichten Leute
Film

Die Filmwoche: Was läuft wann in welchem Kino? Alle Neustarts, alle Filme, alle Kinos, alle Zeiten.