Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Medien

Seit 40 Jahren erscheint "Emma", die feministische Zeitschrift. Frage an die Redaktion: Soll Alice Schwarzer nicht endlich mal in Rente gehen? Mehr...

„Heute-Show“-Chef Oliver als einer der "2 Flamingos".

Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer sind „Die 2 Flamingos“ in der Frankfurter Batschkapp. Und als das Programm beginnt, sich hinzuziehen, kippt das „Die 2 Flamingos“-Schild um. Stark. Mehr...

Das Foto sagt so viel und verschweigt noch mehr. Donald Trump im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung.

Eine Betrachtung zu dem öffentlich gemachten Schreibtisch des künftigen Präsidenten. Mehr...

Anzeige

Julian Reichelt, Chefredakteur bei Bild Digital.

"Focus Online" schreibe systematisch exklusive Bezahl-Inhalte von "Bild plus" ab, behauptet die "Bild"-Zeitung und verklagt das Medium beim Landgericht Köln.  Mehr...

Dietz-Werner Steck als Hauptkommissar Ernst Bienzle.

Dietz-Werner Steck, der 25 Tatort-Folgen lang Bienzle und ein eingeborener Schwabe war, ist 80-jährig gestorben. Der Nachruf. Mehr...

Über Jahre einer der prominentesten und polarisierendsten Medienmanager in Deutschland: Kai Diekmann

Kurz nach dem Rückzug von Kai Diekmann bei Springer wird bekannt, dass die Staatsanwaltschaft gegen den Noch-Herausgeber der „Bild“ ermittelt. Der Vorwurf: sexuelle Belästigung. Mehr...

Auch 2017 kommt nicht ohne "Ich bin ein Star - Holt mir hier raus!" aus.

Eine Woche vor dem Start der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" hat der Sender die zwölf Dschungel-Kandidaten offiziell bestätigt. Mehr...

Dietz-Werner Steck 2006 als Hauptkommissar Ernst Bienzle.

Der Schauspieler und frühere Tatort-Kommissar Dietz-Werner Steck ist tot. Steck ist bereits am 31.Dezember in Stuttgart gestorben, wie nun bekannt wurde.  Mehr...

Die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".

Heute vor 70 Jahren erschien die erste Ausgabe des „Spiegel“. Eine Erfolgsgeschichte. Ganz sicher. Aber. Es gibt immer ein Aber. Mehr...

Hört bereits Ende Januar auf: "Bild"-Herausgeber Kai Diekmann.

Paukenschlag bei der "Bild"-Zeitung: Kai Diekmann, langjähriger Chefredakteur und zuletzt Herausgeber, wird den Springer-Verlag verlassen. Der Abgang soll auf eigenen Wunsch erfolgen. Mehr...

Von Christian Bos |
Den Alptraum zeichnen.

Die „Charlie Hebdo“-Zeichnerin Catherine Meurisse und ihre erstaunliche Graphic Novel „Die Leichtigkeit“. Mehr...

Von Philipp Fritz |
Sie wollen einen Terroristen kriegen, tot oder lebendig.

„Fauda“ aus Israel ist eine der mitreißendsten Netflix-Serien. Die Serie nutzt den Nahost-Konflikt zwar als Rahmen, zeichnet aber kein simples Schwarz-Weiß-Bild. Mehr...

„Filmdienst“ im Mai 2015.

Die katholische Kirche will sich die renommierte Fachzeitschrift „Filmdienst“ nicht mehr leisten – ohne Lösung wird die gedruckte Ausgabe Mitte 2017 nach 70 Jahren eingestellt. Mehr...

Blumen und Kerzen am Tatort in Freiburg.

Insgesamt ist die Zahl der Beschwerden an den Presserat etwas zurückgegangen. Immer häufiger wird jedoch kritisiert, wie Medien über die Herkunft von Straftätern berichten. Mehr...

Von Jörg Wimalasena |
Dass Merkel die erste Ausgabe zieren würde, war schon vorab angekündigt worden.

Die erste deutsche Ausgabe des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ ist alles andere als eine Offenbarung. Doch in der Mehrdeutigkeit seines Humors liegt die Chance für das Blatt.  Mehr...

Erster Eindruck. Charlie Hebdo auf deutsch.

Heute probieren die Satiriker von „Charlie Hebdo“ das Heft erstmals auf Deutsch aus. Doch ist diese sehr gallische Auffassung von Humor exportierbar? Mehr...

Von Philipp Fritz |
Themen, die überraschen, möchte Melisa Karakus.

Die Herausgeberin des deutsch-türkischen Magazins „Renk“, Melisa Karakus, spricht im FR-Interview über treue Leser und den Spagat zwischen Online- und Printjournalismus. (FR+) Mehr...

Von Philipp Fritz |
Silvio Berlusconi am 2.7.2003 nach seiner ersten Rede als EU-Präsident im Europaparlament in Straßburg.

Netflix zeigt eine umfassende Dokumentation über Italiens ehemaligen Premier Silvio Berlusconi.  Mehr...

Einheit im Logo.

Die ARD beschließt auf der Intendantensitzung, einen Reformprozess einzuleiten. Spekuliert wird über eine Fusion der Sender. Die Aufregung in der ARD ist groß, das Dementi folgt prompt. Mehr...

Von RTL zu Sat.1 - Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk ist nicht bereit für die TV-Rente. Schon im nächsten Frühjahr kehrt der 66-Jährige mit einer neuen Show ins Fernsehen zurück. Ob die Quoten dann besser sein werden, als zuletzt? Mehr...

Nach dem Anschlag auf das Satireblatt bekundeten Menschen weltweit ihre Solidarität.

Die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ erscheint ab 1. Dezember auch in einer deutschen Ausgabe. Es ist der erste ausländische Ableger des Wochenblattes, auf dessen Redaktion Islamisten im Januar 2015 einen Anschlag verübten. Mehr...

Überglücklich: Christiane Paul mit ihrem Emmy für ihre Leistung in "Unterm Radar".

Bei den Deutschen Filmschaffenden ist die Freude groß: Aus New York können sie gleich drei Emmys mit nach Hause nehmen.  Mehr...

Can Dündar, hier im Gespräch mit Journalisten nach seiner Verurteilung in der Türkei, ist in Darmstadt mit dem Kesten-Preis geehrt worden.

Der türkische Journalist Can Dündar erhält in Darmstadt den Hermann-Kesten-Preis und betont, wie wichtig klare Stellungnahmen sind. Mehr...

Von Richard Meng |
Soldat, preisgekrönter Reporter, Afrika-Kenner: Werner Holzer hatte viele Lebensthemen.

Werner Holzer, fast zwei Jahrzehnte Chefredakteur der FR, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Mehr...

Das Logo der Verwertungsgesellschaft Gema.

Berlins oberstes Gericht urteilt: Musikrechteverwerter Gema darf keine Einnahmen an Musikverlage ausschütten. Das Geld gebühre einzig den Künstlern. Mehr...

Tatort - der deutsche Kultkrimi.

Was hat der Tatort, was andere nicht haben? Die Kultreihe verrät viel über Deutschland, vor allem über den bundesrepublikanischen Gemütszustand. Mehr...

Überholter Altherren-Chauvinismus: Hugo Egon Balder mit dem Cin-Cin-Ballett von Tutti Frutti im Jahr 1990.

Die RTL-Stripshow "Tutti Frutti" kehrt zum Jahresende ins TV zurück - mit Cin-Cin-Ballett, aber ohne Hugo Egon Balder. Dessen Ersatz bekommt einen männlichen Assistenten. Mehr...

Der Vorstandsvorsitzende der Constantin Medien AG, Fred Kogel (l), und der Aufsichtsratschef und Großaktionär der Constantin Medien AG, Dieter Hahn, sitzen am 09.11.2016 in München (Bayern), während der Außerordentlichen Hauptversammlung an ihrem Platz auf dem Podium.

Auf der Hauptversammlung ist eine Lösung des Konflikts zwischen den Aktionären nicht in Sicht. Mehr...

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu möchte nicht unbedingt mehr Vielfalt.

Zu unabhängig, zu kritisch, zu links? Geht es nach Israels Premier Netanjahu, soll die neue öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt „Kan“ eingestampft werden, noch ehe sie auf Sendung geht. Mehr...

Gönnt sich keine Pause: Jan Hofer.

Am Donnerstagabend musste "Tagesthemen"-Sprecher Jan Hofer seine Moderation abbrechen, weil es ihm nicht gut ging. Nun gibt der 66-Jährige Entwarnung - und kündigt sein Comeback im TV an. Mehr...

Anzeige

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Medien
Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Filmtipps
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Anzeige

Videonachrichten Leute
Film

Die Filmwoche: Was läuft wann in welchem Kino? Alle Neustarts, alle Filme, alle Kinos, alle Zeiten.