kalaydo.de Anzeigen

Medien

LKA-Chef Uwe Kolmey kritisiert den Auftritt eines Schwerverbrechers in der RTL-Fernsehshow „Henssler hinter Gittern“. Resozialisierung sei richtig, solle aber nicht auf diese Art über die Massenmedien erfolgen. Mehr...

Wieder Hoffnung bei der Weltbild-Belegschaft.

Der Insolvenzverwalter des Weltbild-Konzerns setzt den bisherigen Investor in spe vor die Tür und präsentiert gleich einen neuen Retter: Das Düsseldorfer Familienunternehmen Droege soll es nun richten. Unplausibel ist das nicht. Mehr...

Auch mit verwegenen Kämpfern wird geworben.

IS-Kämpfer bieten in einem neuen Internet-Magazin Fantasy-Geschichte und moderne Kriegsberichterstattung. Mehr...

Anzeige
Blick auf die Zentrale des Weltbild-Verlags in Augsburg.

Investor Paragon stellt plötzlich neue Forderungen und präsentiert ein Konzept, das die Beschäftigten verunsichert.  Mehr...

Zeitungen in gedruckter Form.

Tolle Zahlen, maue Finanzen: Warum Zeitungsverlage trotz steigender Nachfrage nach journalistischer Inhalte immer weniger Umsatz machen und weitere Sparrunden wahrscheinlich sind. Mehr...

Die Stadt Braavos aus "Game of Thrones"

Bezahlfernsehen ist in Deutschland nach großen Anfangsschwierigkeiten salonfähig geworden. Die Branche baut jetzt sogar auf ein goldenes Zeitalter. Mehr...

Überall ist der moderne Mensch online, aber nicht immer will er dabei im Licht stehen.

Die Staatsanwaltschaft zwingt das „Darmstädter Echo“, den Klarnamen eines Nutzers preiszugeben, der in einem Internetforum einen städtischen Amtsleiter übelst beleidigt hat. Jetzt äußert sich Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) zur angedrohten Durchsuchung bei der Zeitung. Mehr...

Die "Abendzeitung" hat Insolvenzantrag gestellt.

Der Überlebenskampf endete für die „AZ“ mit einer Überraschung: Eine katholisch-konservativ geprägte Heimatzeitung aus Niederbayern hat das linksliberale Boulevardblatt in der Großstadt München übernommen. Doch die erste Ausgabe zeigt: Der Kulturbruch bleibt aus.  Mehr...

Die Schauspieler Stephanie Stumph und Francis Fulton-Smith.

Dresden statt Leipzig: Der ARD-„Tatort“ aus Sachsen könnte künftig in Dresden spielen. Für die Hauptrollen sind offenbar die Dresdnerin Stephanie Stumph (29) und Francis Fulton-Smith (48) im Gespräch.  Mehr...

Im Irak in diesen Tagen.

Brutale Szenen, ideologische Botschaften, echte Schreie: Die Isis-Kämpfer im Irak setzen auf brutale Videos. Damit werben sie nicht nur fanatische Dschihadisten. Die Szene besteht aus einer Schnittmenge von radikalisierten Muslimen und Videospiel-sozialisierten Internetjunkies. Mehr...

Von Jonas Rest | Kommentieren
Thomas Piketty bei der TED-Konferenz in Berlin.

Die Technologie-Konferenz TED hat den Vortrag hip gemacht. Sie ist zugleich Selbstvergewisserung für eine bestimmte Schicht – wie man am Montag in Berlin bei der ersten TED-Konferenz in Deutschland beobachten konnte. Wo ausgerechnet der Ökonom Thomas Piketty beim Publikum durchfiel. Mehr...

Andy Coulson (l.) wurde in einem Punkt schuldig gesprochen, seine Vorgängerin Rebekah Brooks wurde vom Gericht freigesprochen.

Im Prozess um die Abhörpraktiken der britischen "News of the World" wird der frühere Chefredakteur Andy Coulson in einem Punkt schuldig gesprochen. Ihm droht eine Haftstrafe. Seine Vorgängerin Rebekah Brooks wird dagegen freigesprochen. Mehr...

Der australische Reporter Peter Greste hört im Gerichtssaal sein Urteil.

Ausländische Journalisten in Ägypten werden zu sieben bis zehn Jahren Haft verurteilt. Das Urteil ist hart und richtungsweisend: Es geht um die Pressefreiheit unter der neuen ägyptischen Regierung. Mehr...

Steht offenbar auf Trash-TV: Schlagersänger Michael Wendler.

Nach dem Nicht-TV-Ereignis ist vor dem nächsten Nicht-TV-Ereignis: Schlagersänger Michael Wendler gilt als möglicher Kandidat für die nächste Auflage Sat.1.-Trashshow "Promi Big Brother". Erst im Januar hatte Wendler beim "RTL-Dschungelcamp" mitgemacht. Mehr...

Eine Fehlermeldung "Sorry, something went wrong" steht auf der Startseite von Facebook.

Facebook hat in mehreren Ländern mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Aus Deutschland und anderen Ländern war das Netzwerk am Donnerstagvormittag zeitweise nicht mehr zu erreichen. Mehr...

Frank Schirrmacher im Jahr 2009.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat die Gedenkfeier für ihren verstorbenen Mitherausgeber Frank Schirrmacher in der Frankfurter Paulskirche angekündigt. Schirrmacher war vergangenen Donnerstag überraschend verstorben.  Mehr...

Die "Abendzeitung" hat Insolvenzantrag gestellt.

Die Münchner „Abendzeitung“ scheint gerettet: Insolvenzverwalter Axel Bierbach hat einen Investor gefunden, der die „AZ“ übernehmen will.  Mehr...

undesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (l.), der russische Außenminister Sergej Lawrow (m.) und der polnische Außenminister Radoslaw Sikorski (r.) in St. Petersburg.

Das Gerücht über einen angeblichen Brandbombenangriff auf Slawjansk dringt bis in deutsche Medien vor. Mehr...

Von Nike Laurenz | 4 Kommentare
Die Programmreform beim Deutschlandradio Kultur ist unter den Mitarbeitern umstritten.

Deutschlandradio Kultur stellt seine unter den Mitarbeitern umstrittene Programmreform vor. Wenig Steine bleiben auf den anderen. Man habe sich aber an den Hörerwünschen orientiert, heißt es. Mehr...

Die "Abendzeitung" hat Insolvenzantrag gestellt.

Die insolvente Münchner "Abendzeitung" kann weiter hoffen: Nach Angaben des Insolvenzverwalters gibt es mehrere Interessenten, unter ihnen der Verleger des "Straubinger Tagblatts", Martin Balle. Mehr...

Sebastian Esser ist Initiator des Web-Magazins "Krautreporter".

Das Internet-Magazin "Krautreporter" hat genügend zahlende Unterstützer gefunden: 15.000 Mitglieder zahlen je 60 Euro für ein Jahresabo, damit kann das Magazin in Kürze an den Start gehen. Mehr...

FAZ-Mitherausgeber Frank Schirrmacher im September 2013 bei der Trauerfeier für den verstorbenen Literaturkritiker Reich-Ranicki in Frankfurt, mit dem ihn eine enge Freundschaft verband. Am 12. Juni 2014 starb Schirrmacher im Alter von 54 Jahren an einem Herzinfarkt.

Der Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Frank Schirrmacher, ist tot. Er starb mit 54 an den Folgen eines Herzinfarkts. Als Feuilletonchef und Bestsellerautor prägte er zahlreiche intellektuelle Debatten. Ein Nachruf. Mehr...

Frank Schirrmacher im Jahr 2009.

FAZ-Mitherausgeber Frank Schirrmacher ist tot. Politiker und Medienschaffende würdigen Schirrmacher als "großen Mann des Journalismus" (Joachim Gauck) und "intellektuelles Energiezentrum des Landes" (Mathias Döpfner). Ein Blick auf die Reaktionen zum Tode Schirrmachers. Mehr...

Medien
Filmtipps
TV-Kritik
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Videonachrichten Leute
Kino: Neustarts
Film

Die Filmwoche: Was läuft wann in welchem Kino? Alle Neustarts, alle Filme, alle Kinos, alle Zeiten.