Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Medien

24. Februar 2011

Radio "Primavera" aus Aschaffenburg: Kachelmann moderiert wieder

Jörg Kachelmann hat stürmische Zeiten hinter sich (Archivfoto vom 06.11.2007).

Der wegen Vergewaltigung angeklagte Jörg Kachelmann wird wieder als Wettermoderator in Deutschland aktiv. Demnächst wird er für Radio Primavera aus Aschaffenburg am Wochenende das Wetter präsentieren.

Drucken per Mail
Aschaffenburg –  

Der wegen Vergewaltigung angeklagte Wettermoderator Jörg Kachelmann wird nach seinem Comeback im Schweizer Radio nun auch in Deutschland zu hören sein. Von kommender Woche an werde Kachelmann jeden Freitag und Samstag das Wetter des Wochenendes moderieren, sagte der Chefredakteur des Senders Primavera, Marco Maier, am Donnerstag in Aschaffenburg. Der Vertrag des Funkhauses mit Kachelmanns Firma Meteomedia laufe über ein Jahr.

„Er will sich mehr im Radio positionieren“, sagte Maier über den ehemaligen ARD-Fernsehmoderator. Die Zusammenarbeit mit Radio Primavera sei dessen erstes Engagement in Deutschland seit seiner Festnahme im März vergangenen Jahres. Eine Ex-Partnerin wirft Kachelmann vor, sie mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben.

„Unser Rechtsverständnis sagt, dass die Unschuldsvermutung gelten muss, solange bis ein Urteil gefallen ist“, sagte Maier. „Wenn es tatsächlich zu einem Urteil gegen Herrn Kachelmann kommt, müssten wir uns dann nochmal damit auseinandersetzen.“ Er gehe aber davon aus, dass das Vertragsverhältnis bestehen bleibe.

Im Januar war Kachelmann bereits wieder im Schweizer Hörfunk mit seiner Wettervorhersage präsent. Nach kurzer Zeit entschied der Sender Radio Sunshine jedoch, „aufgrund diverser Reaktionen aus der Hörerschaft, bis auf weiteres auf Wettermoderationen mit Jörg Kachelmann zu verzichten“, wie es in einer schriftlichen Stellungnahme geheißen hatte.

Beim Sender Radio Basel blieb Kachelmann dagegen weiter mit dem Wochenendwetter auf Sendung. (dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Jetzt kommentieren

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Serie
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

In der Sommerpause von „Tatort“ und „Polizeiruf“ schreibt die FR-Redaktion ihre Krimis wieder selbst. Ähnlichkeiten mit Fernsehermittlern sind aber rein zufällig.

Medien
Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Filmtipps
Quiz
Tatort-Logo

Seit 40 Jahren gibt's fast jeden Sonntag im Fernsehen Mord und Totschlag. Mit dem Tatort beweist das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer wieder seine Leistungsfähigkeit. Was wissen Sie über die Krimi-Reihe? Testen Sie's!

Anzeige

Videonachrichten Leute
Film

Die Filmwoche: Was läuft wann in welchem Kino? Alle Neustarts, alle Filme, alle Kinos, alle Zeiten.