Meinung
Kommentare, Kolumnen, Analysen

Die Spiele gelten vielen als Hochamt des Sports. Aber die Argumente, sie bei uns auszurichten, ziehen nicht mehr. So, wie es ist, kann das olympische Spektakel nur auf Widerstand stoßen.  Mehr...

Das Land wirkt wie ein Vorbild für die anderen Länder im arabischen Raum, denn häufig hatte die Abstrafung islamischer Parteien zu blutigen Auseinandersetzungen geführt. Tunesien gibt Anlass zum Optimismus.  Mehr...

Richter oder Richterin: Frauen stellen Fragen, die Männer nicht beantworten können.

Die Frauenfrage ist besonders für Männer nicht leicht zu beantworten. Genauer gesagt: gar nicht. Gut, dass es Richterinnen gibt. Sie richten anders, als Männer. Und stellen die allerschrecklichste aller Fragen.  Mehr...

Von Avraham Burg | 13 Kommentare
Palästinenser vor einer 66 Meter langen palästinensischen Flagge.

Schwedens Entschluss, einen Palästinenserstaat anzuerkennen, ist kein Schaden. Netanjahu vergibt dagegen eine Chance. Mehr...

Es sind die Medien selbst, die ihre Freiheiten beschränken und dadurch zur Bedrohung für diese werden.

Die Freiheit von Presse, Meinung und Kunst wird bei uns nicht durch den Islam bedroht und auch kaum durch staatliche Institutionen: Die Medien selbst beschneiden sie Stück für Stück. Mehr...

Von Daniel Haufler | Kommentieren
Präsident Obama wird für die Ebola-Hysterie verantwortlich gemacht.

In den USA geht die Angst vor der Ebola-Epidemie um. In Europa hingegen reagiert man professionell auf die Lage. Ein Kommentar. Mehr...

Anzeige
Von Martina Meister | Kommentieren

Jean kann den Deutschen bis heute nicht verzeihen, obwohl er einer davon einmal sehr nahe war. Gibt ein Buch ihm Trost? Mehr...

Von Frank Herold | 21 Kommentare
Die Mehrheit der Ukrainer haben sich gegen den autoritären "großen Bruder" entschieden und vertrauen eher auf den Westen.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich in der Ukraine in kurzer Zeit viele Feinde in der Bevölkerung gemacht. Die Wahlen dort haben gezeigt: Das Land orientiert sich stärker am Westen.  Mehr...

"Hooligans gegen Salafisten" gelten als gewaltbereit und rechtsradikal.

Das gruselige Kölner Bündnis ist aber auch ein Beleg dafür, dass die Kriege im Nahen Osten und das weltweite Erstarken des islamistischen Terrors längst ihren Niederschlag bei uns gefunden haben. Ein Kommentar. Mehr...

Von Michael Herl | 1 Kommentar
Die Jugend glotzt und glotzt und glotzt - und läuft dabei vor die Straßenbahn.

Junge Leute haben nur Augen für eins: das Smartphone. Der Apparat beschäftigt schon Unfallforscher und Soziologen, die sich um die sowieso nicht mehr sichere Rente sorgen.  Mehr...

Von Leyner Palacios | Kommentieren
Opfer der Rebellen-Organisation Farc hoffen auf den Friedensprozess.

Die Verhandlungen zwischen Staat und Rebellen können den Bürgerkrieg in Kolumbien beenden. Der kolumbianische Konflikt hat schon zu viel Leid über die Bevölkerung gebracht. Mehr...

Von Hinnerk Berlekamp | Kommentieren
Unterstützer von Dilma Rousseff jubeln, als das Wahlergebnis bekanntgegeben wird.

Die Zeiten, in denen die Linke in Südamerika scheinbar mühelos einen Wahltriumph nach dem anderen einfuhr, sind vorbei. Ein Kommentar. Mehr...

Von Anetta Kahane | 15 Kommentare
Der Umgang mit Flüchtlingen aus Kriegsgebieten ist katastrophal. Wo bleibt die Bekenntnis zur Demokratie?

Der Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland ist eine Bankrotterklärung. Rassismus und Angst vor dem Fremden sind Alltag. Was sollen wir dem Terror entgegenhalten?  Mehr...

Von Michael Roth | 16 Kommentare
"Eine einheitliche Geldpolitik und die Koordinierung der Haushaltspolitik allein reichen nicht aus". (Symbolbild).

Der Euro kann nur bestehen, wenn die EU-Staaten auch ihre Wirtschafts- und Sozialpolitiken angleichen. Die Währungsunion muss den Sprung zu einer echten Wirtschafts-, Fiskal- und Sozialunion schaffen. Gastbeitrag von Michael Roth. Mehr...

Aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks in Jänschwalde, Brandenburg, steigt Wasserdampf auf.

Die EU könnte in der Energiepolitik weit ehrgeizigere Ziele stemmen und müsste das auch. Doch der Klimagipfel ließ sich von den Staaten Osteuropas und der Industrie bremsen. Leitartikel zum beschlossenen Klimapaket auf dem EU-Gipfel. Mehr...

Der Stand des Suhrkamp-Verlags auf der Buchmesse in Frankfurt (Archivbild von 2013).

Es lebe die Literatur statt der Pleite: Der vom Gericht genehmigte Insolvenzplan ist nach den zahlreichen Scharmützeln zwischen Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz und Mitgesellschafter Hans Barlach ein Befreiungsschlag für Suhrkamp. Ein Kommentar. Mehr...

Islamistische Kämpfer posieren im Abendlicht.

Islamistischer Terror richtet sich vor allem gegen funktionierende muslimische Gesellschaften. Aber er sät ein Stigma des Verdachts, das zivile, multiethnische Gemeinwesen belastet. Ein Leitartikel. Mehr...

Nur wenige Menschen sorgen für das Alter adäquat vor.

Ein Großteil der Deutschen kennt Altersvorsorge nur vom Hörensagen. Das Land steuert auf ungeahnte Dimension der Altersarmut zu. Was tun? Mehr...

Rot-Rot-Grün sorgt für Meinungsstreit. Mehr...

Von Dirk Messner | Kommentieren

Europa muss zur globalen Gestaltungsmacht werden – auch im Interesse der eigenen Wohlfahrt.  Mehr...

Auch wer keine Lust auf ein Oktoberfest in Berlin hat, muss zugeben: Viele Traditionen sind eine feine Sache. Mehr...

Handelssaal der Frankfurter Börse. Investmentbanker treiben die Gewinnspannen der Unternehmen immer weiter in die Höhe.

Wenn von Wettbewerbsfähigkeit die Rede ist, geht es meistens um die Senkung von Kosten und sozialen Standards. So war es in Südeuropa, und jetzt ist Frankreich dran. Ein Leitartikel. Mehr...

Linken-Chef Bernd Riesxinger will 2017 für einen sozialen Politikwechsel mit SPD und Grünen werben.

Mit der geplanten rot-rot-grünen Koalition in Thüringen sieht der Linken-Chef Bernd Riexinger auch im Bund eine neue Machtoption jenseits der Großen Koalition und Schwarz-Grün. Mehr...

Bodo Ramelow will der erste Ministerpräsident der Linken werden.

Rot-Rot-Grün unter Führung der Linkspartei – das birgt Risiken. Es kann aber auch zu einem Beispiel dafür werden, wie der Mut zu Neuem Politik wieder spannender macht. Der FR-Leitartikel. Mehr...

Ressort

Leitartikel, Analysen und Kolumnen unserer Autoren und Korrespondenten


FR-Schwerpunkt

Was ist gerecht?

Was ist gerecht?

WIRKLICH? Wie ungleich darf eine Gesellschaft sein – und was ist eigentlich Gerechtigkeit? Der große Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau.

FR-Online: Ergänzende Informationen und ausgewählte Texte zum Thema im Online-Dossier.

iPad-App: Alle großen Stücke des Schwerpunkts - interaktiv in preisgekrönter Aufbereitung. Informationen und Bestellformular.

Zeitung: Sämtliche Analyen und Interviews im Vorteils-Abonnement - keine Folge verpassen und dabei noch anderen helfen. Das ist gerecht. Bestellformular.

Wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite.

STUDIE! Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Nehmen Sie teil an unserer Umfrage!

Videonachrichten Politik