Meinung
Kommentare, Kolumnen, Analysen

Die schottische Nation existiert und wird weiter existieren. Wäre die Mehrheit den Separatisten gefolgt, dann wäre aus dieser großen Nation ein schäbiger Nationalstaat geworden. Mehr...

Bordell in Berlin.

Gegen Prostitution unter Zwang ist ein neues Gesetz geplant. Erweist sich der Staat wieder als blind für das reale Elend? Eine Kolumne. Mehr...

Freude bei den Unionisten.

Die Schotten haben sich entschieden – glücklicherweise gegen die Unabhängigkeit. Wir brauchen in einer globalisierten Welt nicht mehr Eigenbrötlerei, sondern mehr Kooperation. Ein Kommentar.  Mehr...

Nicht nur Kinderpornografie, sondern bereits die Verbreitung von Nacktbildern soll künftig bestraft werden, wenn sie gegen den Willen der Kinder oder ohne Einverständnis der Eltern gemacht wurden. Vor allem diese Ausweitung der Strafbarkeit stößt allenthalben auf Kritik. Mehr...

Die Gewerkschaften waren besten Willens, als sie mit Sigmar Gabriel ein Papier zum Freihandelsabkommen TTIP schrieben. Und doch haben sie ihrem Anliegen eher geschadet. Mehr...

Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer vor Italien. Alleine in diesem Jahr haben die italienischen Behörden 100 000 Menschen aus dem Meer gerettet.

Immer mehr Flüchtlinge ertrinken, und Deutschland hält sich diejenigen, die es schaffen, weitgehend vom Hals. Es ist Zeit für eine europäische Asylpolitik, die den Namen verdient. Der Leitartikel. Mehr...

Anzeige
Von Wolfgang Strengmann-Kuhn | 2 Kommentare

Hartz IV ist das Gegenteil von Freiheit. Wir brauchen einen neuen Ansatz: eine Grundsicherung, die ohne Zwang auskommt. Ein Gastbeitrag von Wolfgang Strengmann-Kuhn, sozialpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der Grünen. Mehr...

OECD-Generalsekretär Angel Gurria will mit seiner Organisation neue Standards für internationale Steuerabkommen entwickeln.

Die gemeinsamen Versuche von OECD und G20 die Steuertricks der internationalen Großkonzerne zu unterbinden sind zwar sinnvoll, bleiben aber ein Minimalkompromiss. Mehr...

Delegierte der Ostafrikanischen Union halten eine Schweigeminute für die Opfer des Virus ab.

Lange hat die Weltgemeinschaft zugesehen, wie sich die Ebola-Epidemie in mehreren westafrikanischen Ländern ausgebreitet hat. Nun hat Barack Obama eine große US-amerikanische Hilfsmission angekündigt. Die Reaktionen der Presse.  Mehr...

Wäsche vor einer Notunterkunft für Flüchtlinge in Heidelberg.
Gastbeitrag von Luise Amtsberg

Die Westbalkan-Staaten sollen als sichere Herkunftsländer anerkannt werden. Der CDU-Politiker Markus Ulbig wirbt dafür, die Grüne Luise Amtsberg sieht das in ihrem Gastbeitrag anders: Die Anerkennung lässt Schutzberechtigte durchs Raster fallen.  Mehr...

Notunterkunft für Flüchtlinge in einer Halle in Baden-Württemberg.
Gastbeitrag von Markus Ulbig

Der CDU-Politiker Markus Ulbig wirbt in seinem Gastbeitrag für die Anerkennung der Westbalkan-Staaten als sichere Herkunftsländer. Im Bundesrat steht das Gesetz diese Woche zur Abstimmung. Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Luise Amtsberg antwortet darauf.  Mehr...

Von Martina Meister | 1 Kommentar
Frankreichs Präsident François Hollande mit Valérie Trierweiler.

Valérie Trierweiler hat Schaden angerichtet. Mit ihrem Enthüllungsbuch geht die Verflossene des französischen Staatspräsidenten François Hollande den entscheidenden Schritt zu weit. Mehr...

Gläubige Muslime beim Freitagsgebet in einer Frankfurter Moschee.

In 2000 deutschen Moscheen wollen Muslime am Freitag einen friedlichen Islam demonstrieren. Die Aktion ist ein guter Anlass für alle in diesem Land einmal den muslimischen Mitbürgern in der Moschee um die Ecke Guten Abend zu sagen. Ein Kommentar. Mehr...

Eine Frau trauert um ihren an Ebola verstorbenen Ehemann.

Endlich entfalten die Hilferufe eine Wirkung. Die USA schicken 3000 Soldaten nach Westafrika. Doch was die betroffenen Länder vornehmlich brauchen, sind medizinisches Personal, Medikamente und Hilfe bei Aufklärungskampagnen. Leitartikel Mehr...

Bernd Lucke, Vorsitzender der AfD, am 14. September auf der Wahlparty in Potsdam.

Die Furcht vor brauner Gesellschaft hat der Union lange eine konservative Konkurrenz erspart. Nun muss sie sich ihr stellen – nicht nur verbal, sondern mit Taten.  Mehr...

"Nie wieder": Protest gegen Antisemitismus vor dem Brandenburger Tor.

"Nie wieder“, so stand es auf zahlreichen Schildern der rund 6000 Teilnehmer, die im Protest gegen Antisemitismus vor das Brandenburger Tor in Berlin gezogen waren. Doch die Selbstverständlichkeit dieses „Nie wieder“ scheint brüchiger denn je. Eine Presseschau. Mehr...

Von Michael Herl | Kommentieren
Das beste lebende Beispiel für Unbelehrbarkeit und Verrichtungen wider die Lehren der Vernunft: Alexander Dobrindt.

Manches Tier vollbringt - genetisch befähigt oder erlernt - erstaunlich Sinnvolles. Im Gegensatz zum deutschen Verkehrsminister. Eine Kolumne. Mehr...

Von Anetta Kahane | 16 Kommentare
Protest gegen Antisemitismus am Brandenburger Tor in Berlin.

Was wird anders nach dem „Aufstehen gegen Judenhass“? Wahrscheinlich geht’s wieder von vorne los. Eine Kolumne. Mehr...

Thomas de Maizière verbietet die Aktivitäten des IS in Deutschland.

Das deutsche Verbot der Terrormiliz Islamischer Staat ist weithin als bloße Symbolpolitik kritisiert worden. Auf den zweiten Blick wird dem Vorstoß von Innenminister Thomas de Maizière jedoch einiges abgewonnen. Eine Presseschau. Mehr...

Von Jörg Thadeusz | 5 Kommentare
"Yes" - Ja zur Unabhängikeit könnten die Schotten am 18. September sagen.

Schottland ist Horror. Wenn es einen Superlativ von ganz schlimm klamm gibt, dann muss es ein schottisches Wort sein.  Mehr...

Dieter Graumann, Präsident des Zentralrats der Juden, vor dem Plakat zur Kundgebung "Steh auf! Nie wieder Judenhass!"

Im Windschatten teils inakzeptabler Entscheidungen der israelischen Regierung hat sich alter Judenhass neu formiert. Für viele sind die „Zionisten“ ein willkommenes Feindbild. Mehr...

Die EU-Kommission kritisiert die deutsche Hartz-IV-Praxis.

Die EU-Kommission rügt die exklusive deutsche Hartz-IV-Praxis und fordert Einzelfallprüfungen nach bestimmter Aufenthaltsdauer. Der Bund lehnt dies als nicht praktikabel ab. Doch das ist unklug. Ein Kommentar. Mehr...

Oscar Pistorius wird von seinem Onkel Arnold Pistorius begrüßt.

Nach dem Urteil im Fall Oscar Pistorius schlagen in Südafrika und in sozialen Netzwerken die Emotionen hoch. Viele können nicht nachvollziehen, dass Pistorius nur der fahrlässigen Tötung schuldig sein soll. Dabei gab es keine andere Möglichkeit für die Richterin. Ein Kommentar. Mehr...

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU).

Schäubles Idee, die Schuldenbremse für die Länder zu lockern, hat den Charme, den Ländern mehr und dem Bund weniger Spielraum zu lassen. Und doch hat der Vorschlag seine Tücken. Ein Kommentar. Mehr...

Beim Sex lieber ablegen: Die Apple Watch kann einfach zu viel.

Die digitale Zauberwerkstatt von Apple bringt ein Armgerät auf den Markt, das vieles kann und noch mehr mit uns machen wird. Der schnöde Vertriebsgag in Kooperation mit den irischen Altrockern von U2 wird aber eher naserümpfend zur Kenntnis genommen. Mehr...

Ressort

Leitartikel, Analysen und Kolumnen unserer Autoren und Korrespondenten


FR-Schwerpunkt

Was ist gerecht?

Was ist gerecht?

WIRKLICH? Wie ungleich darf eine Gesellschaft sein – und was ist eigentlich Gerechtigkeit? Der große Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau.

FR-Online: Ergänzende Informationen und ausgewählte Texte zum Thema im Online-Dossier.

iPad-App: Alle großen Stücke des Schwerpunkts - interaktiv in preisgekrönter Aufbereitung. Informationen und Bestellformular.

Zeitung: Sämtliche Analyen und Interviews im Vorteils-Abonnement - keine Folge verpassen und dabei noch anderen helfen. Das ist gerecht. Bestellformular.

MITMACHEN! Wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite.

Videonachrichten Politik