Aktuell: Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Meinung
Kommentare, Kolumnen, Analysen

12. Januar 2011

Kommentar zur Abschiebung: Tödlich langsam

 Von 

Der Vorgang läuft. Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen. Eine bundeseinheitliche Regelung wird ausgearbeitet. So klingen die Antworten deutscher Verwaltungseinheiten auf Nachfragen nach einer Roma-Familie, die in den Kosovo abgeschoben wurde.

Drucken per Mail

Obwohl die Lage der Roma im Kosovo katastrophal ist. Obwohl die Mutter krank ist. Obwohl der Sohn nach neuem Recht bleiben dürfte und mit ihm die Eltern. Verwaltungsantworten. Verwaltung braucht Zeit.

In diesem Fall waren es 34 Tage, die das rheinland-pfälzische Innenministerium verstreichen ließ zwischen der Einigung der Innenminister über ein neues Bleiberecht für Minderjährige und einem Abschiebestopp. 34 Tage zu viel für eine Roma-Familie aus dem rheinland-pfälzischen Städtchen Mayen, die die Hölle erlebt hat. 34 Tage, die den Tod der Mutter zumindest begünstigt haben. Aber der Vorgang lief ja noch.

In Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung kürzlich einen Abschiebestopp für Roma erlassen; er galt sofort. Weil es politisch so gewollt wurde. Bei den Pfälzern kann man da nicht so sicher sein.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Koalition

Kaum Hoffnung für Rot-Rot-Grün

Von  |
Etwas rot und etwas grün. Das gibt eine scharfe Mischung.

Rot-Rot-Grün könnte im Bund eine Machtalternative sein. Doch noch sind die Differenzen der drei Parteien zu groß. Das lässt die Chancen einer erneuten großen Koalition wachsen. Der Leitartikel. Mehr...

Labour-Partei in Großbritannien

Der Kampf des Jeremy Corbyn

Von Sebastian Borger |
Freut sich über seinen Wahlsieg: Jeremy Corbyn.

Die Labour-Partei macht es sich unter dem in seinem Amt bestätigten Vorsitzenden Corbyn in der linksradikalen Nische bequem. Dabei wäre wirksame Opposition bitter nötig. Der Leitartikel. Mehr...

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung