Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Mondlandung

Von Karl-Heinz Karisch | 1 Kommentar

1,5 Milliarden Euro will Forschungsministerin Schavan für eine Erkundungsmission zum Mond lockermachen. Das ist reine Känguru-Politik: Große Pläne und kein Geld im Beutel. Von Karl-Heinz Karisch Mehr...

Von Gerold Büchner | Kommentieren

Das erste schwarz-gelbe Projekt ist am Start: Union und FDP wollen eine milliardenteure Mission ins All. Grüne und Linke schütteln die Köpfe. Von Gerold Büchner Mehr...

Professor  Johann-Dietrich Wörner  ist  Vorsitzender des Vorstandes des Deutschen  Zentrums für  Luft- und  Raumfahrt (DLR) in Köln.  Zuvor war Wörner Präsident der Technischen Universität Darmstadt.

DLR-Chef Johann-Dietrich Wörner über technische Innovationen und das Geheimnis des Erdtrabanten. Mehr...

An Bord von Apollo 11 war auch eine Deutschlandfahne. Diese und andere Objekte der Missionen 11 bis 17 wie Mondkiesel und Checklisten aus seiner Schatzkammer zeigt das Frankfurter Senckenberg-Museum. Mehr...

Hier ein Eisenkristall aus dem Mondgestein unter dem Mikroskop.

Auch 40 Jahre nach dem ersten Betreten des Mondes birgt der Erdtrabant noch viele Geheimnisse. Der deutsche Planetenforscher Jürgen Oberst will den Mond neu vermessen und erforscht noch immer alte Bodenproben. Mehr...

Die Eroberung des Weltalls und die Geschichte des Kalten Krieges sind untrennbar verbunden. Auch das Betreten des Mondes resultiert eher aus dem Wettrüsten und der Propagandaschlacht zwischen Ost und West als aus der Erfüllung eines Menschheitstraumes. Mehr...

Von Karl-Heinz Karisch | Kommentieren

Der Kalte Krieg und die in Nazi-Deutschland entwickelte V2-Rakete waren die Väter des Apollo-Programms und der Mondlandung. Von Karl-Heinz Karisch Mehr...

40 Jahre nach der Landung von Neil Armstrong und Edwin E. Aldrin sind die Originalaufnahmen des Jahrhundertereignisses noch immer verschwunden.

Die Nasa sucht schon vier Jahre und wird doch nicht fündig: Die Magnetbänder der Mondmission bleiben verschollen. Sind vielleicht sogar überspielt. Mehr...

Wettlauf der Supermächte um die Vorherrschaft im All: Erst kamen Sputnik, Laika und Gargarin - das machten die Amerikaner dann mit der Mondlandung wett. Mehr...

Von Christian Thomas | Kommentieren
Die Erstausgabe vom "Mann im Mond" kam 1638 in Frankreich heraus.

Wer sagt, die Landung auf dem Mond datiert auf den 20. Juli 1969? Denn bereits am 11. September 159* erreichte ein Mann den Mond, im Roman von Francis Godwin, der seither die Literatur beflügelte. Von Christian Thomas Mehr...

Daniel Goldin war Chef der Nasa.

Ex-Nasa-Chef Daniel Goldin über den Nutzen des Apollo-Programms und den möglichen Flug zum Mars: Sogar über Touristen-Hotels auf dem Mond wird nachgedacht. Mehr...

Von ARNO WIDMANN | Kommentieren
Arno Widmann leitet die Feuilletonredaktion der Frankfurter Rundschau.

Für eine Zeit des Aufbruchs stehen 1968 wie die Mondlandung. Erstmals sahen wir die Erde als Ganzes. Ein blauer Planet, eine Nation? Heute leben wir, als sei nichts geschehen. Von Arno Widmann Mehr...

Der Mond ist deutlich kleiner als die Erde, durch seine Anziehung heben und senken sich auch die Kontinente. Daten und Fakten rund um den Mond. Mehr...

Michael Collins saß im Funkloch während die Welt jubelte.

Ohne seine Arbeit wäre "Apollo 11" nie zur Erde zurückgekehrt - aber selbst der Präsident vergaß den dritten Mann an Bord der Apollo 11. Mehr...

Als Edwin Eugene Aldrin 19 Minuten nach Neil Armstrong den Mond betrat, nahm er die letzten Leiterstufen mit einem Sprung - und blieb doch immer der Zweite. Mehr...

Am 21. Juli 1969 deutscher Zeit betrat er als erster den staubigen Boden des Erdtrabanten - mit dem linken Fuß zuerst und zögerlich, als erwarte ihn eiskaltes Wasser. Mehr...

Im Wettkampf mit der UdSSR über die Vorreiter-Rolle im Weltall schickt Amerika am 16. Juli 1969 drei Männer mit einer Rakete zum Mond. Das Projekt ist Teil des Apollo-Programms. Der Flug von Apollo 11 wird in die Geschichte eingehen - und Verschwörungstheorien beflügeln.

Verschwörungstheorien zur Mondlandung sterben nicht aus: War alles nur ein Schwindel? Wie kann eine Fahne ohne Wind wehen? Wieso sieht man keine Sterne auf den Bildern. Mehr...

Fortlaufend zeigt die US-Weltraumbehörde die komplette Mondmission. Fast als wären sie live dabei, sollen die Zuschauer einer neuen Generation das beeindruckende Ereignis in Echtzeit miterleben können. Mehr...

Von Karl-Heinz Karisch | 1 Kommentar
Die künstlerische Vision zeigt die Geburtsstunde des Mondes.

Mit einem Zusammenstoß begann die Existenz unseres Erdtrabanten: Der Mond entstand aus Trümmern und war eine rotglühende Lavakugel - heute wirkt er nur noch in besonderen Nächten so. Von Karl-Heinz Karisch Mehr...

Von IRENE MEICHSNER | Kommentieren
Hier ein Eisenkristall aus dem Mondgestein unter dem Mikroskop.

Der private Handel mit Mondgestein ist streng verboten. Und doch gibt es ihn. Immer wieder tauchen zum Ärger von FBI und Nasa originale Mondkrümel auf, die im Internet angeboten werden. Jetzt gab es ein legales Angebot. Von Irene Meichsner Mehr...

Ulf Merbold, 68, deutscher Physiker, war drei Mal im All - an Bord der MIR und des Spacelab. Heute berät er die ESA.

Der deutsche Astronaut, der in den Raumlabors der Russen und Amerikaner arbeitete, über das Erbe der Apollo-Missionen, Stromausfall im Weltall und wie man ihn in aller Ruhe behebt. Mehr...

Der Journalist Peter Sartorius (rechts) heute im Gespräch mit dem zweiten Mann auf dem Mond, Buzz Aldrin und seiner Ehefrau Lois.

Peter Sartorius war bei der Apollo-11-Mission FR-Korrespondent. Bei seiner Rückkehr aus Houston wird er von den Zollbeamten erkannt - weil täglich gelesen. Er erzählt, wie er das Spektakel erlebte - und wieso ihn Armstrongs Schritt kaum rührte. Mehr...

Von Karl-Heinz Karisch | Kommentieren
Hier Wernher von Braun in vertrautem Umgang mit dem US-Präsidenten John F. Kennedy - wenige Monate vor dessen Ermordung.

Rund 200 deutsche Raketenbauer mit NS-Vergangenheit waren an den US-Behörden vorbei an ihren neuen Arbeitsplatz gebracht worden. Von Karl-Heinz Karisch Mehr...

Über die Fernsehstationen der Welt flackert das Bild der US-Flagge, die die Astronauten auf den Mond pflanzen.

Die Begeisterung über den großen Schritt für die Menschheit ist abgekühlt - hätten die Ergebnisse billiger und früher von unbemannten Sonden geliefert werden können? Mehr...

Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.

Videonachrichten Wissen
Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Spezial

Vor vierzig Jahren brachen mutige Männer auf, um einen Menschheitstraum zu erfüllen - die Landung auf dem Mond.

65 Jahre Frankfurter Rundschau
Adrette Austrägerin der FR

Reise durch eine traditionsreiche Vergangenheit mitten hinein in eine aufregende Zukunft mit Ihrer Zeitung und neuen Medien.