kalaydo.de Anzeigen

Motorsport
Motorsport - Formel 1, DTM etc.

23. November 2012

Formel 1: Cockpit zu vergeben

Kampf um Rang zehn: Caterham will Marussia in Brasilien noch abfangen. Foto: AFP

Der letzte Formel-1-Grand-Prix der Saison in São Paolo bedeutet für viele Fahrer und Teams, sich neu zu orientieren. Ein Überblick.

Drucken per Mail

Immerhin, vor dem letzten Saisonrennen in Interlagos ist eine Frage schon geklärt: die nach dem Konstrukteurs-Weltmeister. Wurde bereits beim vorletzten Rennen in Austin (USA) zum dritten Mal in Serie Red Bull. Für das Limonaden-Team bedeutet das, sie werden kommende Saison bei der Verteilung der Einnahmen bevorzugt behandelt – so es denn ein neues Concorde-Agreement gibt, das aber noch nicht unter Dach und Fach ist. Es wird noch gestritten.

Für einige Teams hat das große Auswirkungen, etwa für Marussia und Caterham, die sich noch um Konstrukteursplatz zehn streiten. Nummer elf bekäme schon nichts mehr aus dem prallen Topf, was für beide Rennställe die Existenz gefährden kann. Der Grand Prix in Brasilien wird so zum Showdown, vor allem auch für eine Reihe Fahrer, unter denen einige die Cockpits wechseln, andere ihre verlieren und weitere sagen: „Good bye!“

Mercedes: Berühmtester Abschiednehmer ist Michael Schumacher (15. der Fahrerwertung, 45 Punkte). Er fährt in Brasilien seinen letzten Grand-Prix. Dann übernimmt Lewis Hamilton (4., 190 Punkte). Cockpit Nummer zwei hält weiterhin Nico Rosberg (9., 93 Punkte). Zumindest 2013. Danach wird sich zeigen, ob Mercedes im vierten Jahr um den WM-Titel mitfahren konnte. Spekulationen zufolge soll dafür das Teambudget um 44 Millionen Euro aufgestockt werden.

McLaren: Nichts Neues von den Briten – die Cockpits sind vergeben. Noch-Sauber-Pilot Sergio Pérez (10., 66 Punkte) folgt auf Hamilton. Jenson Button (6., 163 Punkte) bleibt. Für Hamilton ist ein Sprung auf Rang drei drin, Kimi Räikkönen (Lotus) hat nur 16 Punkte mehr. Getrübt wäre der Abschied des Weltmeisters von 2008 aber so oder so: Mentor Ron Dennis bleibt Interlagos − verärgert über den Wechsel seines Ziehsohns − fern.

Lotus: Alles klar bei beim französischen Rennstall – bei Räikkönen (3., 206 Punkte) wirkt eine Vertragsverlängerungsoption, er hängt ein Jahr dran. Und auch Romain Grosjean (8., 96 Punkte) wird wohl wieder einen Lotus steuern. Das Crashkid der Formel 1 hat sich laut Aussagen von Teamchef Eric Boullier „ein Cockpit bei uns verdient“.

Sauber: Bolide eins ist vergeben, Force-India-Pilot Nico Hülkenberg (12., 53 Punkte) folgt auf Pérez. Und seit Freitag ist auch das zweite besetzt – sehr zum Leidwesen von Kamui Kobayashi. Der Japaner muss Platz machen für den GP-2-Piloten Esteban Gutiérrez, der aus Mexiko anscheinend die besseren Sponsoren und Geldgeber mitbringt.

Force India: Trotz andauernder Finanzprobleme sieht das indische Team der neuen Saison frohgemut entgegen, 62 Millionen mehr sollen 2013 fließen. Paul di Resta (13., 46 Punkte) hat sich in seiner ersten Saison bewährt und bleibt, für das zweite Cockpit stehen mehrere Piloten parat, unter anderem der Deutsche Adrian Sutil.

Williams: Am Anfang lief es gut, in der Mitte der Saison okay und am Ende eher mies: Das hat Konsequenzen beim Veteranen-Team aus England. Fahrer eins, Pastor Maldonando, ist gesetzt, er erfreut sich finanzstarker Unterstützung aus Venezuela. Fahrer Nummer zwei allerdings ist noch unbekannt. Ayrton Sennas Enkel Bruno ist zuletzt zwar ordentlich gefahren, das aber reicht wohl nicht. Dem Vernehmen nach folgt ihm der finnische Testfahrer Valtteri Bottas.

Toro Rosso: Das Nachwuchsteam von Red Bull hatte den mit Abstand unscheinbarsten Auftritt in dieser Saison. Nicht viel war los. Dementsprechend verläuft auch die Strategie für 2013. Daniel Ricciardo (18. 10 Punkte) und Jean-Éric Vergne (17., 12 Punkte) bleiben.

Marussia: Das Dritte-Reihe-Team kämpft in Brasilien um Rang zehn, für den gebe es Geld, sofern die Rennställe und die Formel-1-Besitzer zu einem Deal über die Verteilung der Gelder finden. Timo Glock (alle folgenden Fahrer null Punkte) bleibt ein weiteres Jahr Entwicklungsfahrer, das zweite Cockpit ist vakant. Charles Pic wechselt zu Caterham.

Caterham: Die Anglo-Malayen waren gut in die Saison gestartet, bauten aber zuletzt ab, was Rang zehn kostete. Ein Auto mindestens soll deshalb einen neuen Fahrer kennenlernen, vielleicht aber auch zwei. Mit Pic wurde der erste gefunden, der zweite ist noch offen. Dass es Heikki Kovalainen bleibt, scheint aber ausgeschlossen zu sein. Auch Witali Petrow wird gehen müssen, er findet in Russland angeblich nicht mehr genug Sponsoren.

HRT: Passiert kein Wunder mehr, gehen für die Spanier nach Interlagos die Lichter aus. Das Team ist so gut wie insolvent, was für Narain Karthikeyan und Pedro de la Rosa bedeuten würde, dass sie sich neu orientieren müssen. Aber damit sind sie ja nicht allein. (mhe.)

Jetzt kommentieren

Ressort

Formel 1 - alles zur Königsklasse im Motorsport.

Motorsport

Hier verpassen Sie nichts: Die Rennen live - mit allen Informationen über die Teams, Strecken sowie die aktuellen Ranglisten.


Fahrertabelle Formel1
Videonachrichten Formel 1
Die Regeln der Formel 1

Was verbirgt sich hinter dem Begriff KERS? Welche Regeln gelten zur neuen Saison? Unsere interaktive Animation verrät Ihnen alles zur Formel 1.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Weblog

Das FR-Blog zur Frankfurter Eintracht. Anmerkungen zum Verein des Herzens - subjektiv, unqualifiziert, völlig unreflektiert.

Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

Spezial

Nach dem Ironman ist vor dem Ironman - aber auch auf kürzeren Distanzen wird in Rhein-Main geschwommen, geradelt und gelaufen.

FR-Sportredaktion live
FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Textimport

Verfolgen Sie unsere Nachrichten in Ihrer Lieblingsdarstellung - via RSS-Feed. Für Ihren Windows-PC bieten wir sogar einen kostenlosen Newsreader an. Informationen im Digital-Bereich.

ANZEIGE
- Kauftipps!
Anzeige