Aktuell: Eintracht Frankfurt | Fußball-News | Blockupy | Ukraine | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Natur

Von Daniel Bockwoldt |

In Deutschland haben sich mindestens 260 exotische Tierarten dauerhaft angesiedelt. Einige machen Probleme. Mehr...

Von Martina Rathke |
Auch sie wird näher erforscht: Eine heimische vollgesaugte Mücke auf dem Fell eines Pferdes.

Das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit bekommt ein neues Mückenlabor. Mehr...

Von Nicole Schmidt |
Spannendes Tier für die Wissenschaft: Der Blindmull kommt mit ganz wenig Sauerstoff aus.

Mainzer Wissenschaftler entziffern die Erbinformationen des Blindmulls. Mehr...

ecken können Krankheiten wie Borreliose oder Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen.

Nicht nur Jägern und anderen Waldbesuchern droht eine Infektion mit Lyme-Borreliose oder Hirnentzündung FSME. Auch in Parks und Hinterhöfen kann man sich durch Zecken infizieren – Katzen sind auch nicht ungefährlich. Mehr...

Die Paläontologen fanden mehr als 200 Fossilien, darunter Teile von Hals, Rücken, den Großteil der Wirbelkörper des Schwanzes und Knochen der Extremitäten. Das Bild zeigt die Dimension, die ein gefundener Oberschenkelknochen hat.

Wissenschaftler haben in Argentinien den nach eigenen Angaben größten bekannten Dinosaurier der Welt entdeckt. Der Gigant war schätzungsweise 40 Meter lang und rund 80 Tonnen schwer. Vieles deutet daraufhin, dass es die größte Tierart war, die je über die Erde gestampft ist. Mehr...

Gelenkig und gesellig sind die Muriquis.

Der Muriqui, auch nördlicher Spinnenaffe, ist der größte Primaten Amerikas. Sein Lebensraum ist der nordöstliche Teil des tropischen Küstenwaldes von Brasilien. Oder das, was davon übrig ist. Zusammen mit seinem Lebensraum ist der Muriqui vom Aussterben bedroht. Mehr...

Von Annika Leister |
Zwischen 5000 und 7000 Wildkatzen gibt es in Deutschland.

Die Ergebnisse der bisher umfassendsten Generalinventur in der Natur sind alarmierend: Fast jede dritte Tierart ist bedroht. Umweltschützer fordern weniger intensive Landwirtschaft und mehr geschützte Waldflächen. Mehr...

Die Donau.

Sogenanntes Mikroplastik, also sehr feine Plastikpartikel, kann im Ökosystem überall hingelangen. Wie gravierend die Auswirkungen sind, zeigt ein Forschungsbericht über die Donau: Hier übersteigt die Menge des Plastiks die der Fischlarven. Mehr...

Von John Grafila |
Ein Nasenaffe im Mangrovenwald auf Borneo. Die Tiere sind vom Aussterben bedroht.

Auf Borneo wird der Wald zunehmend abgeholzt und der Boden dafür als Agrarfläche. Die Folgen für die Tierwelt sind verheerend und besonders der nur in Borneo lebende Nasenaffe ist vom Aussterben bedroht. Mehr...

Rund 400 Berggorillas leben im Sarambwe-Reservat.

Im Gorilla-Reservat Sarambwe im Kongo wird der Wildhüterposten wieder besetzt. Nachdem die Station wegen Bürgerkriegskämpfen im vergangenen Jahr verlassen worden war, gibt es jetzt wieder Schutz für die Menschenaffen. Mehr...

Von Volker Mazassek |

Ein Geowissenschaftler der Frankfurter Goethe-Universität kann Klimaveränderungen anhand von Korallen nachweisen. Mehr...

Videonachrichten Wissen
Ressort

Nachrichten über Pflanzen, Tiere und Tierforschung, Meere und ihre Bewohner, Mumien und Fossilien.

Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Spezial

Vor vierzig Jahren brachen mutige Männer auf, um einen Menschheitstraum zu erfüllen - die Landung auf dem Mond.