Aktuell: Schicksal von Tugçe A. | Burger King | Polizeigewalt in Ferguson | Eintracht Frankfurt | Fußball-News

Natur

18. Oktober 2012

Delfin: Delfine bleiben im Halbschlaf wachsam

Bei schlafenden Delfinen ist eine Gehirnhälfte immer wach. Foto: dpa

15 Tage hintereinander können Delfine ununterbrochen wachsam sein, haben Forscher herausgefunden. Sie erklären das mit einer Besonderheit im Gehirn der Meerestiere.

Drucken per Mail

Delfine können mindestens 15 Tage hintereinander ununterbrochen wachsam sein. Das fanden US-Forscher in Versuchen mit den Meeressäugern heraus. In der freien Natur könnten die Tiere auf diese Weise wahrscheinlich immer mit ihren Artgenossen zusammenbleiben und fortwährend mögliche Feinde in der Umgebung lokalisieren, berichteten die Experten im Magazin „PLoS ONE“.

Die Wissenschaftler hatten in Versuchen festgestellt, dass die Tiere über Tage kontinuierlich Echolot-Signale aussenden und Objekte aufspüren können. Vermutlich ist diese Fähigkeit der Tatsache zu verdanken, dass die Hirnhälften von Delfinen sich beim Schlafen abwechseln, die Tiere also quasi immer halbwach sind. (dpa)

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Videonachrichten Wissen
Ressort

Nachrichten über Pflanzen, Tiere und Tierforschung, Meere und ihre Bewohner, Mumien und Fossilien.

Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Spezial

Vor vierzig Jahren brachen mutige Männer auf, um einen Menschheitstraum zu erfüllen - die Landung auf dem Mond.