Drucken per Mail

Anwohner können gegen Castor-Transporte klagen

Leipzig. Anwohner können gegen die Genehmigung von Atommüll-Transporten zwischen Dannenberg und dem Zwischenlager in Gorleben klagen. Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts können sie verlangen, dass geprüft wird, ob der Schutz gegen Transportunfälle und terroristische Anschläge gewährleistet ist. Der letzte Castor-Transport aus Frankreich war im November 2011 in das Zwischenlager Gorleben gerollt. Deutschland ist verpflichtet, den Müll aus deutschen Atomkraftwerken zurückzunehmen. (dpa)