Drucken per Mail

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

2:0-Sieg beim VfB Stuttgart - FC Bayern weiter auf Kurs

Stuttgart (dpa) - Mit einem Sieg im Süd-Klassiker beim VfB Stuttgart hat Bayern München seinen Alleingang an der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes kam am Sonntagabend durch Tore von Mario Mandzukic (50. Minute) und Thomas Müller (72.) zu einem glanzlosen 2:0 (0:0) bei den Schwaben und baute den Vorsprung auf Verfolger Bayer Leverkusen auf elf Zähler aus. Zugleich siegten die Bayern bereits zum achten Mal in Serie gegen den VfB. Stuttgarts Martin Harnik sah in der 80. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Der VfB ist nach 19. Spieltagen Tabellen-Elfter.

HSV gewinnt 98. Bundesliga-Nordderby gegen Werder Bremen

Hamburg (dpa) - Mit einem Sieg im 98. Bundesliga-Nordderby hat der Hamburger SV die Europacup-Plätze wieder ins Visier genommen. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink kam am Sonntag gegen Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga zu einem 3:2 (1:1) und liegt als Tabellenneunter nur noch einen Zähler hinter dem sechstplatzierten FC Schalke 04. Die Bremer waren durch Assani Lukimya in Führung gegangen (9. Minute), doch Heung-Min Son (22.), Dennis Aogo (46.) und Artjoms Rudnevs (52.) drehten für den HSV das Spiel. Der Werder-Anschlusstreffer durch Sokratis Papastathopoulos (55.) war zu wenig. Die Bremer Clemens Fritz (80.) und Marko Arnautovic (90.) sahen Gelb-Rote Karten. Werder liegt mit 22 Punkten auf Platz zwölf.

Messi in großer Torlaune - Barça schlägt Osasuna 5:1

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona hat sich in der spanischen Primera Division mit einem Kantersieg auf das Pokal-Duell mit Real Madrid eingestimmt. Gegen CA Osasuna erzielte Weltfußballer Lionel Messi (11./28./56./58. Minute) am Sonntagabend gleich vier Tore zum 5:1 (3:1)-Erfolg. Den weiteren Treffer vor 71 108 Zuschauern im Camp Nou steuerte Pedro (40.) bei. Osasuna konnte durch Raoul Loe (24.) nur kurz ausgleichen. Die Gäste spielten nach der Roten Karte für Arriba (27.) mehr als eine Stunde in Unterzahl. Damit führt Barcelona die Tabelle nach dem 21. Spieltag mit 58 Punkten weiter souverän an. Real Madrid (43 Punkte) hatte am Nachmittag mit 4:0 (0:0) gegen den FC Getafe gewonnen.

Snowboard-WM: Kober gewinnt zum Abschluss Bronze

Stoneham (dpa) - Amelie Kober hat den deutschen Snowboardern bei der WM in Kanada die dritte Medaille beschert. Nach Bronze im Parallel-Riesenslalom belegte die Olympia-Zweite von 2006 am Sonntag auch den dritten Platz im Parallel-Slalom. Der Sieg ging an die Russin Jekaterina Tudegeschewa, die schon 2007 einen Titel gewinnen konnte. Bei den Herren siegte Rok Marguc aus Slowenien. Am Freitag hatte Isabella Laböck im Parallel-Riesenslalom gewonnen. Mit einmal Gold und zweimal Bronze waren die deutschen Snowboarder bei der WM so gut wie seit 1997 nicht mehr. Trotz einiger Verletzungsprobleme nimmt der Verband von den Titelkämpfen viel Schwung für die Winterspiele in einem Jahr in Sotschi mit.

Neumayer mit Rekord Zweiter in Vikersund - Slowene Kranjec siegt

Vikersund (dpa) - Michael Neumayer hat mit dem zweiten Platz beim Skiflug-Weltcup in Vikersund das beste Ergebnis seiner Karriere gefeiert. Der 34-Jährige sprang am Sonntag im ersten Versuch auf der weltgrößten Schanze 223 Meter weit und setzte im Finale mit dem deutschen Rekord von 231 Metern noch eins drauf. Damit verbesserte der Bayer die Bestmarke von Richard Freitag aus dem Vorjahr um einen Meter. Für Neumayer war es erst der dritte Podestplatz in seiner Laufbahn nach zwei dritten Rängen 2008 in Garmisch-Partenkirchen und 2010 in Willingen. Den Sieg sicherte sich der Slowene Robert Kranjec. Der Weltmeister flog auf 231,5 und 230 Meter.

Jenny Wolf mit Steigerung: Fünfte über 500 Meter =

Salt Lake City (dpa) - Eisschnellläuferin Jenny Wolf hat nach einigen schwächeren Läufen wieder besser ihren Rhythmus gefunden. Am zweiten Tag der Sprint-Weltmeisterschaften in Salt Lake City lief die 33-jährige Ex-Weltmeisterin aus Berlin in 37,28 Sekunden auf Platz fünf über 500 Meter. Sie verbesserte damit ihre am Vortag aufgestellte Saisonbestleistung um 0,25 Sekunden. Obwohl sie in der Zwischenwertung nach drei Strecken auf Platz 14 vorrückte, ist wegen ihrer 1000-Meter-Schwäche keine einstellige WM-Platzierung im Sprint-Vierkampf in Sicht.

Spaniens Handballer gewinnen Heim-WM

Barcelona (dpa) - Spaniens Handballer haben bei ihrer Heim-WM zum zweiten Mal nach 2005 den Titel gewonnen. In einem einseitigen Finale deklassierten die Iberer am Sonntag in Barcelona Europameister Dänemark mit 35:19 (18:10). Vor 16 500 Zuschauern im ausverkauften Palau Sant Jordi war Torhüter Arpad Sterbik Matchwinner bei den Spaniern. Die Dänen mussten sich nach einer peinlichen Leistung wie bei der WM 2011 mit Silber begnügen. Dritter war am Vortag Kroatien durch einen 31:26-Sieg gegen Slowenien geworden. Die deutsche Mannschaft belegte im Endklassement Rang fünf.

75:83 in Ulm - Siegesserie der Bayern-Basketballer gerissen

Ulm (dpa) - Die Erfolgsserie der Basketballer von Bayern München ist gerissen. Nach sieben Siegen nacheinander verlor die Mannschaft von Svetislav Pesic am Sonntagabend das Bundesliga-Spitzenspiel bei ratiopharm Ulm mit 75:83 (35:44). Die Ulmer eroberten durch diesen überzeugenden Sieg den zweiten Tabellenplatz in der BBL von ALBA Berlin zurück. Erfolgreichste Werfer waren Per Günther (17 Punkte) auf Ulmer und Tyrese Rice (23 Punkte) auf Münchener Seite.

Kugelstoßerin Schwanitz stößt Jahresweltbestleistung

Sassnitz (dpa) - Christina Schwanitz hat am Sonntag beim 14. Kugelstoßmeeting in Sassnitz auf Rügen für eine Jahresweltbestleistung unter dem Hallendach gesorgt. Die 27 Jahre alte EM-Fünfte vom LV 90 Erzgebirge kam auf 19,58 Meter und verbesserte die alte Bestmarke gleich um 41 Zentimeter. Vor 600 Zuschauern übertrafen in den Magdeburgerinnen Nadine Kleinert (18,25 Meter) und Josephine Terlecki (17,91 Meter) zwei weitere Athletinnen die Norm für die Hallen-EM vom 1. bis 3. März in Göteborg.

Eröffnung des ersten WM-Stadions von Brand-Tragödie überschattet

Fortaleza (dpa) - Überschattet von der Feuerkatastrophe in einer brasilianischen Diskothek ist in Fortaleza das erste Stadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 eröffnet worden. Sportminister Aldo Rebelo sprach den Angehörigen der Opfer der Tragödie im Süden des Landes sein Beileid aus. Die für Montag in Brasília geplante Feier anlässlich des Countdowns für die verbleibenden 500 Tage bis zum WM-Anpfiff wurde abgesagt. Es werde in Brasília nur einen Besuch des Stadions und eine Pressekonferenz geben, sagte Rebelo am Sonntag in Fortaleza. Bei dem Unglück starben in der Nacht zum Sonntag in Santa Maria über 230 Menschen.

Kapverden mit Coup beim Afrika Cup - Auch Südafrika weiter

Durban/Port Elizabeth (dpa) - Die Kapverden haben für eine der größten Sensationen in der afrikanischen Fußball-Geschichte gesorgt. Der krasse Außenseiter setzte sich am Sonntagabend im letzten Gruppenspiel beim Afrika-Cup in Port Elizabeth mit 2:1 (0:1) gegen Angola durch und schaffte durch den ersten Sieg nach zwei Remis den Einzug ins Viertelfinale. Auch Gastgeber Südafrika ist in der K.o.-Runde dabei. «Bafana Bafana» reichte in Durban ein 2:2 (0:1) gegen Marokko. Bereits am Samstag hatte sich Turnierfavorit Elfenbeinküste die Viertelfinal-Teilnahme gesichert.

Jetzt kommentieren