Drucken per Mail

Zypern macht mit Erdgasvorkommen Kasse

Erstellt

Larnaka. Zypern macht Kasse: Nach der Entdeckung reicher Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer hat das geschwächte Euroland an den italienisch-südkoreanischen Konzern Eni-Kogas Forschungsrechte vergeben. Wie das staatliche zyprische Fernsehen berichtete, wurde ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Nach dpa-Informationen aus Regierungskreisen in Nikosia hat Zypern dafür rund 150 Millionen Euro erhalten. Geforscht werden soll südlich und südöstlich der Hafenstadt Larnaka. (dpa)

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]