Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Peter Feldmann, OB Frankfurt
Frankfurt unter Peter Feldmann - ein Oberbürgermeister sucht seinen eigenen Stil.

26. Oktober 2012

Hausmeister-Assistenz-Projekt: Weg mit Müll und Dreck in Siedlungen

 Von Jutta Ochs
Sperrmüll-Chaos in der Platen-Siedlung in Frankfurt-Ginnheim.Foto: Alex Kraus

Schmutz in Treppenhäusern, kaputte Lampen, Sperrmüll-Chaos - darüber beschweren sich Bewohner in vielen Siedlungen. OB Feldmann stellt nun in Ginnheim das "Hausmeister-Assistenz-Projekt" für städtische Wohnungsgesellschaften vor - und lobt sich erstmal selbst, für seine eingehaltenen Versprechen.

Drucken per Mail

Schmutz in Treppenhäusern, kaputte Lampen, Sperrmüll-Chaos - darüber beschweren sich Bewohner in vielen Siedlungen. OB Feldmann stellt nun in Ginnheim das "Hausmeister-Assistenz-Projekt" für städtische Wohnungsgesellschaften vor - und lobt sich erstmal selbst, für seine eingehaltenen Versprechen.

Frank Gunkelmann hat lange in der Szene-Gastronomie gearbeitet, war Geschäftsführer und hat da „so einiges erlebt“. Seine großflächigen Tattoos und seine spiegelnde Glatze gefallen besonders den jüngeren Bewohnern in der Franz-Werfel-Straße. Seine muntere, aber sehr direkte Ansprache und sein handwerkliches Geschick erfreuen alle Bewohner. Und auch OB Peter Feldmann und Frank Junker, Chef der ABG Frankfurt Holding, der die gesamte Platen-Siedlung gehört.

Gunkelmann ist der Vorzeigemann des neuen „Hausmeister-Assistenten-Projekts“ der städtischen Wohnungsgesellschaft. Er leitet das Vierer-Team, das in der Siedlung in Ginnheim in vielerlei Hinsicht für Ordnung sorgen soll. Bei der Präsentation am Donnerstagabend im überfüllten Nachbarschaftsbüro in der Franz-Werfel-Straße ist das Interesse gewaltig. Wobei es auch erste Enttäuschungen darüber gibt, dass das neue Hausmeister-Team nicht für die gesamten großen Platen- und Hügel-Siedlungsgebiete zuständig ist. Peter Feldmann sagt für die Zukunft eine Ausweitung zu, wenn sich das Projekt bewähre. Er sei „sicher“, dass es das tun werde. Zum Start der „Hausmeister-Assistenten“ soll es Vierer-Teams auch in Siedlungen in Niederrad, in Preungesheim und im Frankfurter Westen geben.

Vorausgegangen sind viele Beschwerden von Siedlungs-Bewohnern. Schmierereien an den Wänden, Schmutz in den Treppenhäusern, kaputte Lampen, Chaos am Sperrmüll-Abladeplatz. Feldmann hat während seiner Wahlkampagne viele Hände an der Platenstraße geschüttelt und Abhilfe zugesagt. „Ich halte meine Versprechen“, lobt sich Feldmann selbst. Manche beklagten vielleicht, dass er nicht auf einem Diplomaten-Empfang zu sehen sei oder bei einer Grundsteinlegung, sagt Feldmann. Dafür aber komme er hierher, in die Siedlung. Das gibt Applaus.

Hausmeister-Assistenten sollen in der Zukunft in allen Siedlungen tätig sein. Zum Auftakt sind es jeweils vier in vier Siedlungen. In der Platen-, Hügel- und Karl-Kirchner-Siedlung, im Mainfeld und in einer nicht ausgewählten im Westen. Aufgabe ist, für Reparaturen, Ordnung und Zusammenhalt zu sorgen.

Die Wohnungsgesellschaft ABG arbeitet mit der Beschäftigungsgesellschaft Biwag für Langzeitarbeitslose zusammen. Das Sozialdezernat schießt in zwei Jahren 262000 Euro zu.

ABG-Chef Junker lobt die seit rund drei Wochen in Ginnheim tätigen Hausmeister. Innerhalb kürzester Zeit sei bereits ein „Unterschied wie zwischen Himmel und Hölle“ zu sehen. Die Siedlung mit den in langen Reihen angeordneten Häuserzeilen und den breiten Grünflächen, einstmals für die US-Army errichtet, wirkt in der Tat wie frisch geputzt. Das liegt aber auch an Bewohnern wie Sabrie Shale. Sie hat nicht nur ihren Balkon mit noch wunderbar blühenden Blumen geschmückt. Auch den Grünstreifen vorm Haus hat sie gleich mitbearbeitet. „Weil ich eben Pflanzen liebe“, sagt sie. Bewohner-Engagement ist erwünscht und soll von den Hausmeistern gefördert werden.

Diese haben meist eine längere Zeit der Arbeitslosigkeit hinter sich. Die ABG arbeitet mit einer Beschäftigungsgesellschaft zusammen, der Hausmeister-Job ist zunächst auf zwei Jahre begrenzt. Frank Gunkelmann gefällt das Zeitlimit nicht und auch die Bezahlung könnte besser sein. Dafür aber „macht der Job Spaß“. Viel mit vielen Leuten reden und seine handwerkliche Begabung zeigen – da sei er genau richtig am Platz.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Spezial

Frankfurt unter Peter Feldmann - ein Oberbürgermeister sucht seinen eigenen Stil. Das Spezial.


OB Peter Feldmann
OB-Stichwahl in Frankfurt
Wahlergebnis Sehen Sie auch die Ergebnisse nach Stadtteilen als Grafik-Fotostrecke. Außerdem zeigen wir die Top- und Flop- Ergebnisse von Peter Feldmann und Boris Rhein nach Stadtteilen und noch detaillierter nach Wahlbezirken. Alles Weitere im Wahl-Spezial.
Leitartikel über Petra Roths Rückzug
Petra Roth erklärt ihren vorzeitigen Rücktritt (01.11.2011).

Petra Roth tritt als Oberbürgermeisterin rechtzeitig ab. Auch Frankfurt, der reichsten Kommune, fehlt zunehmend Geld.

OB-Stichwahl in Frankfurt
Wahlergebnis Die aktuelle Beteiligung an der OB-Wahl in Frankfurt ist gering - aber immerhin besser als vor fünf Jahren.
Oberbürgermeisterwahl Frankfurt

Wo räumt Peter Feldmann ab? Wo ist Boris Rhein chancenlos? Die erfolgreichsten und problematischsten Stadtteile der beiden OB-Kandidaten in der Stichwahl.

Frankfurter Kandidaten
Rhein versus Feldmann: Wer fordert was?

In Frankfurt macht der eine auf Papa, die andere würde gerne die neue Landebahn bepflanzen. Und wer ist nochmal dieser Herbert? Checken Sie Ihr Wissen über die OB-Kandidaten.

Fraktionen
Da rauchen die Köpfe - die Frankfurter Stadtverordneten tagen im Römer.

Die Kommunalwahlen im März 2011 bringen neue Mehrheiten im Römer. Wir zeigen die Vertreter der Fraktionen.

Regionale Startseite
Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner