Aktuell: Olympische Spiele | Sport A-Z | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Blog-G
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

OFC - Kickers Offenbach
Spielberichte und Interviews zum OFC, News und Hintergründe zu Kickers Offenbach

07. März 2016

Kickers Offenbach: Die Neuen sollen es richten

 Von Paul Schönwetter
Sehr engagiert: Jan-Hendrik Marx.  Foto: Jan Huebner

Für Kickers Offenbach wird es schwer werden, den Traum vom Aufstieg in dieser Saison noch zu verwirklichen.

Drucken per Mail

Es hätte die entscheidende Szene im Spiel sein können, als der junge OFC-Rechtsverteidiger Jan Hendrik Marx in der 75. Minute einen der ganz wenigen Torschüsse abgab. Doch es war symptomatisch beim 0:0 von Kickers Offenbach gegen den TSV Steinbach: der Ball flog sehr weit und landete auf der Tribüne. Einen wirklichen Vorwurf kann man dem früheren B-Junioren-Spieler der Frankfurter Eintracht nicht machen: Es war erst der zweite Regionalliga-Einsatz. In beiden OFC-Spielen dieses Jahres ließ Kickers-Coach Oliver Reck den 20-Jährigen über 90 Minuten spielen.

„Das war ein sehr engagiertes Spiel von ihm. Der Jan Hendrik hat es in der Vorbereitung gezeigt und auch auf dem Feld seine Leistung bestätigt“, erklärte der frühere Torhüter. Vor allem war Marx einer der ganz wenigen, der sich offensiv ein Herz fasste und mutig agierte. Der Rechtsverteidiger, den Reck als „sehr intelligenten Spieler, der vieles aufnimmt, viel auch sofort erkennt und umsetzt“ bezeichnet, war bemüht, auch wenn ihm manches nicht glückte.

Marx ist aber nicht der einzige Neue im Team, der den Kickers sofort helfen soll. Reck scheint auch auf Marco Rapp (Chemnitzer FC) und Dren Hodja (VfR Aalen) zu setzen, beide standen erneut in der Startelf. Rapp hat wohl die schwierigste Aufgabe, er soll den langjährigen Leistungsträger Klaus Gjasula ersetzen. Wie schwierig das wird, war am Freitagabend zu sehen: Zwar lief er viel und versuchte sich mit klugen Ideen und langen Bällen offensiv einzuschalten. Doch es fehlte an der Abstimmung mit seinen Mitspielern und an der Genauigkeit sowie der Stabilität, eine der Qualitäten Gjasulas.

Neuer Rasen

Und an dem in Offenbach geborenen Hodja lief das Spiel vollkommen vorbei. Nicht, dass fast alle Offensivkräfte des OFC blass geblieben wären, doch eine Auswechslung des Torschützen gegen Freiburg II hätte durchaus Sinn ergeben. Stattdessen wechselte Reck mit Benjamin Pintol (60.) und Martin Röser (69.) zwei deutlich erfahrenere Offensivkräfte aus. Der Grund: „Ich wollte frische Spieler auf den Platz kriegen“, erklärte der OFC-Trainer.

Das bestimmende Thema für alle Beteiligten aber war der schlechte Rasen. Während Gästetrainer Thomas Brdaric von einem „sehr schwer zu bespielenden Rasen“ sprach, sagte Verteidiger Dennis Schulte: „Man hat ja auch den Platz gesehen, da ist es klar, dass es ein reines Kampfspiel war. Platz kann man das ja fast schon nicht mehr nennen.“ Torhüter Daniel Endres erklärte, die Kickers seien ja „keine Holztruppe“, sondern ein Team, das spielerische Stärken habe. Es sei daher manchmal schwierig gewesen, „Pässe von A nach B zu spielen“, sagte Reck.

Ein weiteres Mal als Ausrede kann niemand den schlecht zu bespielenden Platz im Stadion am Bieberer Berg nutzen. Schon am heutigen Montag bekommen die Offenbacher ein neues Grün, auf dem dann ein gepflegteres Fußballspiel als am Freitag möglich ist.

Übrigens: Der mittelhessische Aufsteiger aus Steinbach lief sogar mit elf Winterneuzugängen auf und kam deutlich besser zu recht. In Offenbach hingegen brauchen die Neuzugänge noch ihre Zeit, um sich zu integrieren. Sollten die Kickers tatsächlich aber noch in die Relegation kommen wollen, müssen sich Marx, Rapp und Hodja trotz guter Ansätze noch steigern . Ein Blick auf die Tabelle genügt, um zu erkennen, wie wichtig jeder einzelne Punkt wird.

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Spielberichte und Interviews zum OFC, News und Hintergründe zu Kickers Offenbach

Ticker und Statistik

Erste Fußball-Bundesliga

Alle Spiele im Ticker - mit ausführlicher Livestatistik, Tabellen, Spielplan und den Teams.
Ticker | Berichte | Tabellen | Teams | Spielplan

Ticker und Statistik zur 2. Liga und 3. Liga.

  • 2. Bundesliga »
Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anzeige

Twitter
FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.