kalaydo.de Anzeigen

OFC - Kickers Offenbach
Spielberichte und Interviews zum OFC, News und Hintergründe zu Kickers Offenbach

18. Dezember 2012

OFC: Sündenbock gesucht

 Von Sebastian Rieth
Wartet auf ein Wunder: Trainer Arie van Lent steht beim OFC kurz vor der Entlassung.  Foto: Hübner

In Offenbach hängt der Haussegen schief, und das Präsidium führt seinen eigenen Cheftrainer vor.

Drucken per Mail

Sein Lächeln wirkte gequält, aber immerhin war es da. Als Arie van Lent gestern Mittag das kleine Podest zur Pressekonferenz bestieg, wird er vielleicht darüber nachgedacht haben, ob das nun schon sein vorletztes Mal gewesen ist. Er wisse, wie die Dinge in diesem Geschäft laufen, dass viel spekuliert werde und die Offenbacher Kickers ohnehin ein „besonderes Pflaster“ seien, sagte der 42-Jährige. „Das ist alles ganz normal.“ Vor dem DFB-Pokalachtelfinale gegen Fortuna Düsseldorf heute Abend (20.30 Uhr) bangt der Deutsch-Holländer mehr denn je um seinen Trainerjob. Eine weitere Klatsche wie beim 1:5 am Samstag gegen den VfL Osnabrück kann er sich nicht leisten, wahrscheinlich hilft ihm nur ein kleines Wunder.

Schon das alleine ist kurios. Ausgerechnet die Partie gegen einen Bundesligisten, in der einer zwei Klassen tiefer spielenden Mannschaft gemeinhin kaum Chancen auf ein Weiterkommen zugesprochen werden, soll über die Fähigkeit des Trainers und dessen anderthalbjährige Arbeit entscheiden. Doch die Situation wird noch absurder.

Van Lent hält lieber den Mund

Während van Lent gewohnt höflich, freundlich und zuvorkommend alle Nachfragen beantwortete, ließ ihn die Vereinsführung in den schwierigsten Momenten seiner Amtszeit alleine. Präsident Frank Ruhl saß nur wenige Zimmer weiter und zitierte zeitgleich sogar Kapitän Sead Mehic in sein Büro. Van Lent wusste davon ebenso wenig wie von einer Ansprache, die Ruhl vor dem Training an die Mannschaft gerichtet hatte. Das Präsidium führte seinen Chefcoach vor. „Wir werden das Spiel gegen Düsseldorf noch abwarten. Dann setzen wir uns mit allen Beteiligten zusammen, analysieren die Sache und treffen unsere Entscheidung. Da gibt es viele Möglichkeiten“, sagte Ruhl der FR. Auch von diesem angedachten Termin hatte van Lent keine Kenntnis, sondern erfuhr es von der Presse. „Schön, dass ihr mir das jetzt sagt“, äußerte er sich sichtlich enttäuscht. „Ich halte lieber den Mund.“

Berndroth für van Lant

In Offenbach knirscht und kriselt es mal wieder an allen Ecken und Enden. Es scheint, als wolle man unbedingt einen Sündenbock für die Negativserie von vier Niederlagen in Serie und das Abrutschen in der Tabelle auf den elften Platz präsentieren. So einfach ist es aber nicht. Sportkoordinator Ramon Berndroth bricht für den Übungsleiter eine Lanze: „Einen wie Arie zu finden, ist nicht leicht.“ Schon längst sind die Bedingungen, unter denen van Lent in Offenbach arbeitet, und die allgemeine Erwartungshaltung nicht mehr kohärent. Die Mannschaft besitzt einfach nicht die Qualität und der Verein einfach nicht das Geld, um im Aufstiegsrennen der dritten Liga ein Wörtchen mitzureden.

Zwar habe man laut Ruhl die 1,8 Millionen Euro an kurzfristigen Verbindlichkeiten „erheblich abgebaut“, die finanzielle Lage bleibt jedoch prekärer als es die derzeit sportliche ist. Ein Weiterkommen im DFB-Pokal, mit knapp mehr als einer Million Euro dotiert, wäre da „mehr als ein warmer Regen“. Richtig viel käme davon auf der Geschäftsstelle aber gar nicht an. Die Prämien für die Spieler müssten nachverhandelt und Gläubiger bedient werden. Es ist kaum auszumalen, was passiert wäre, hätte der Klub nicht das Achtelfinale erreicht. Vermutlich stünde man tatsächlich vor dem Kollaps. „Dann“, sagt Thomas Kalt, bis im Sommer Geschäftsführer, „liegt es an der Vereinsführung, neue Einnahmen zu generieren und situationsbedingt zu handeln. Das haben wir früher auch hinbekommen.“

Immerhin wird das neue Stadion mit mehr als 18.000 Zuschauern erstmals ausverkauft sein. Auch für van Lent ist das etwas Besonderes. „Schließlich bin ich ja noch da“, sagt er. Auch wenn sein Lächeln gequält wirkt.

Jetzt kommentieren

Ressort

Spielberichte und Interviews zum OFC, News und Hintergründe zu Kickers Offenbach

Ergebnisse, Tabelle & Spielplan
Ergebnisdienst

Von Basketball bis Volleyball: Ergebnisse und Statistiken zu Spielern und Vereinen - bis zur Kreisklasse.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

FR-Sportredaktion live
FR @ Handy

Ob Büro, Biergarten oder Badesee: Die "Frankfurter Rundschau" ist auf dem Handy immer dabei - mit vielen Sport-Livetickern.

Textimport

Verfolgen Sie unsere Nachrichten in Ihrer Lieblingsdarstellung - via RSS-Feed. Für Ihren Windows-PC bieten wir sogar einen kostenlosen Newsreader an. Informationen im Digital-Bereich.