Aktuell: FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Zuwanderung Rhein-Main | Fotostrecken | Polizeimeldungen
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Offenbach
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Offenbach

19. Oktober 2015

Offenbach: Neue Fassade für altes Gebäude

 Von Frank Sommer
Ein Leipziger Künstler wird die Front des Einkaufscenters neu gestalten.  Foto: Monika Müller

Ein Leipziger Finanzinvestor erwirbt das Einkaufscenter an der Berliner Straße. Über die Pläne des neuen Eigentümers ist wenig bekannt. Auf jeden Fall habe das Unternehmen den Leipziger Künstler Michael Fischer-Art beauftragt, die Sichtbeton-Fassade künstlerisch zu gestalten.

Drucken per Mail

Besitzerwechsel an der Berliner Straße: Der Leipziger Finanzinvestor für Gewerbeimmobilien Publity hat das ehemalige Massa-Center erworben. In dem Gebäude sind zur Zeit noch der Spielwarenmarkt Toys’R’us, ein Möbelhaus, ein Einkaufsmarkt, ein Schlüsseldienst und auf dem Dach ein Kindergarten untergebracht. Zu dem Gebäude gehört auch ein achtstöckiges Parkhaus mit 786 Stellplätzen.

Publity ist seit über 16 Jahren in der Immobilienbranche tätig und hat bereits über 520 Immobilien gewinnbringend verkauft, heißt es auf der Internetseite des Unternehmens. „Dieser Kauf eines nicht typischen Gewerbeobjekts der Publity AG in belebter Innenstadtlage schafft Möglichkeiten für eine erfolgreiche und langjährige Nutzung des Objektes“, sagt Vorstandsvorsitzender Thomas Olek in einer Mitteilung des Unternehmens.

Über die weiteren Pläne von Publity mit dem rund 8100 Quadratmeter umfassenden Center ist nur wenig zu erfahren. So habe das Unternehmen den Leipziger Künstler Michael Fischer-Art beauftragt, die Sichtbeton-Fassade künstlerisch zu gestalten. Einen Zeitraum für die Fassadengestaltung nennt Publity nicht.

Eine Pressesprecherin betont, dass das Parkhaus bestehen bleiben soll und die Mietverträge übernommen würden. Letzteres mutet seltsam an, da alle Mietverträge wie berichtet Ende des Jahres auslaufen. In zwei der verbliebenen Läden herrscht deshalb schon Räumungsverkauf. Auch Toys’R’us, der jetzige Hauptmieter, wird zum Jahresende schließen. Der Spielwarenmarkt wäre gern in Offenbach geblieben, heißt es bei der städtischen Wirtschaftsförderung. Ob der Markt in dem Center nun wiedereröffnet, ist ungewiss, zumal der Spielwarenhändler erst im September nur wenige Kilometer entfernt in neuen Einkaufszentrum in der Hanauer Innenstadt eine Filiale eröffnet hat.

Center soll revitalisiert werden

„Das Center soll revitalisiert werden“, sagt eine Pressesprecherin des neuen Gebäudeeigentümers. Damit wäre auch ein Abriss des Gebäudes vom Tisch: Bis zuletzt hieß es immer wieder, dass der dringend sanierungsbedürftige Komplex einem Neubau weichen sollte. Die Immobilie wurde von dem Offenbacher Bauunternehmer Karl-Heinz Reese 1971 für den Biberhaus-Markt errichtet, rund zwölf Jahre später übernahm Massa-Gründer Karl-Heinz Kipp das Gebäude und eröffnete einen Massa-Markt. Nach dessen Schließung zogen vor knapp 18 Jahren zwei neue Hauptmieter ein: auf zwei Etagen eine Filiale des Spielwarenhändlers Toys’R’us sowie eine Quelle-Filiale, die sich damals ebenfalls über zwei Etagen erstreckte. Seit 1994 betreibt der Internationale Bund zudem einen Kindergarten auf dem Dach des Gebäudes.

Auch zu etwaigen Sanierungsplänen ist vom neuen Eigentümer nichts zu erfahren. Bedarf daran besteht: Schon der Parkhaustest 2013 der Frankfurter Rundschau bescheinigte dem Parkhaus einen „albtraumhaften“ Eindruck, es sei schäbig, dreckig und düster. Daran hat sich bisher wenig geändert. Auch das Innere des Einkaufscenters hat schon bessere Tage gesehen, so zieht sich etwa im ersten Stockwerk im Verbindungsgang zwischen Spielwarenmarkt und Möbelgeschäft ein großer Riss von einer Seite zur anderen im Fußboden.

Auch das Rohrsystem und die Technik sind sanierungsbedürftig. Seit Jahren habe man den kläglichen Zustand der Leitung bemängelt, heißt es beim Kindergarten. „Vom Vermieter haben wir uns schon mehr erwartet“, sagt Rita Waterstradt, Geschäftsführerin des Internationalen Bundes, geschehen sei in den Jahren fast nichts. Auch der Kindergarten wird zum Jahresende ausziehen und sucht aktuell ein neues Domizil.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten aus der Stadt Offenbach. Alles aus Dietzenbach, Dreieich, Langen, Neu-Isenburg, Rodgau und Rödermark finden Sie auf unserer Seite über den Kreis Offenbach.

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

In eigener Sache

FR erweitert den Regionalteil

Aus der Produktion unseres neuen Regionalteils.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Kein Scherz, vom Wochenende an bekommen Sie in Ihrem Lokal- und Regionalteil mehr Frankfurter Rundschau als bisher. Und etwas anders wird sie auch, ihre FR.  Mehr...

Twitter
Facebook
Twitter

Anzeige

Anzeige

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner