Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main | Zuwanderung in Rhein-Main

Offenbach
Berichte und Bilder von allen wichtigen Ereignissen in Offenbach

06. November 2012

Startendes Flugzeug: Beinahe-Kollision mit Kranichen

 Von Madeleine Reckmann
Wie Konfetti sollen die Kraniche über Offenbach nach einem Beinahe-Zusammenstoß mit einem Flugzeug durch die Luft gewirbelt sein. Foto: dapd

Vom Offenbacher Rathaus aus wurde beobachtet, wie ein Kranichschwarm fast mit einem startenden Flugzeug zusammengestoßen wäre. Wie Konfetti seien die Vögel durch die Luft gewirbelt. Fraport und die Deutsche Flugsicherung wissen von dem Vorfall nichts.

Drucken per Mail

Am Tag, als die großen Kranichschwärme über das Rhein-Main-Gebiet zogen, soll es beinahe zu einer Kollision eines Flugzeugs mit den Vögeln gekommen sein. Dies haben nach Mitteilung des Offenbacher Bürgermeisters Peter Schneider (Grüne) Zeugen vom Offenbacher Rathaus aus beobachtet.

Nach seiner Darstellung soll am 26. Oktober kurz nach zehn Uhr ein etwa tausend Tiere zählender Schwarm in Richtung Westsüdwest geflogen sein. Über dem Oberräder Wald sollen sie einer aufsteigenden Maschine so nah gekommen sein, dass etwa die Hälfte der Kraniche „fast eine Minute lang hilflos wie Konfetti durch die Luft gewirbelt wurden“. Anschließend haben die Vögel ihren Flug wieder kontrollieren können. Nach diesem Ereignis sollen keine Starts Richtung Osten zu beobachten gewesen sein bis der Kranichschwarm vorübergezogen war. Ähnliches soll sich am Mittag des Folgetags über dem Oberräder Wald wiederholt haben.

Vogelzug seit Tagen bekannt

Fraport ist von dem Vorfall nichts bekannt. Wie deren Sprecher Matthias Nossek mitteilt, sei dem Flughafenbetreiber nichts dergleichen zugetragen worden. Auch die deutsche Flugsicherung hat von dem Zwischenfall nichts mitbekommen. „Kein Pilot hat am 26. irgendetwas gemeldet“, sagt Sprecher Axel Raab. Für den Fall, dass Vogelschwärme gesichtet werden, sind entsprechende Informationen an die Piloten vorgesehen, die ihrerseits entscheiden, ob sie den Start wagen.

Bürgermeister Schneider geht davon aus, dass das Überwachungs- und Kontrollsystem am Flughafen nicht funktionierte. „Flieger dürfen nicht Richtung Osten abheben, wenn Vogelschwärme ihre Bahn kreuzen“, sagt Schneider. Er erinnert an die spektakuläre Notlandung eines Großflugzeugs im Hudson-River 2009, die nach einer Kollision mit einem Gänseschwarm nötig wurde. Die Vogelschwärme in Hessen seien seit Tagen in der Region beobachtet worden. Die Warnsysteme hätten also unbedingt greifen müssen.

Ein solches Warnsystem existiert laut Deutscher Flugsicherung für das Parallelbahnsystem jedoch nicht. Lediglich auf der den Main kreuzenden Anfluggrundlinie zur neuen Landebahn Nordwest bei Kilometer 14,4 unterhält Fraport das Warnsystem Mivotherm. Es erfasst Vogelbewegungen mittels einer Thermofotografietechnik. Die Daten werden an die Deutsche Flugsicherung weitergeleitet. Weitere Warnsysteme sind laut Raab nicht nötig. Er sagt, Unfälle durch Vogelschlag seien unwahrscheinlich.

Zur Homepage
comments powered by Disqus

Auf dieser Seite lesen Sie Nachrichten aus der Stadt Offenbach. Alles aus Dietzenbach, Dreieich, Langen, Neu-Isenburg, Rodgau und Rödermark finden Sie auf unserer Seite über den Kreis Offenbach.

Übersicht

Wir informieren Sie aus der ganzen Region. Nachrichten aus Ihrer Stadt können Sie als Newsfeed abonnieren - klicken Sie bitte auf das orange Symbol.

Regionale Startseite

Frankfurt

Rhein-Main

Bad Homburg, Hochtaunus

Bad Vilbel, Wetterau

Darmstadt

Kreis Groß Gerau

Hanau, Main-Kinzig

Main-Taunus

Offenbach

Kreis Offenbach

Wiesbaden

Facebook
Twitter
Anzeigenmarkt
Dossier

Claudia Michels ist tot. 42 Jahre hat sie für die Frankfurter Rundschau geschrieben - immer aus Frankfurt. Sie wurde 66 Jahre alt. Wir trauern.

Umfrage

Die Frankfurter Rundschau und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände wollen wissen, was die Menschen an der Region mögen, warum sie hier leben und welche Veränderungen sie für die nächste Zeit erwarten.

FR-Online

Mit unserem neuen Umschalter im Seitenkopf oben rechts können Sie das Geschehen in Frankfurt und Rhein-Main höher gewichten. Probieren Sie's aus!

Twitter
Top Stellenangebote
Online-Kataloge
Anzeige

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Spezial

Der Ausbau des Flughafens ist in der Region heftig umstritten. Die FR-Serie informiert über die Landebahn.

ANZEIGE
- Partner