Aktuell: US-Wahl | Zuwanderung Rhein-Main | Wandel in Polen | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft

05. Januar 2013

Kritik an Gérard Depardieu: Kaminer: Depardieu sucht Anerkennung

Der Schauspieler Gérard Depardieu ist seit 25 Jahren Winzer und seit wenigen Tagen Russe.  Foto: dpa

Gérard Depardieu als Russe: Der Autor Wladimir Kaminer macht sich über den Nationalitätenwechsel des Franzosen lustig. Dieser trifft sich derweil schon mal mit Putin in Russland. Auch Brigitte Bardot möchte den Kremlchef bald persönlich treffen.

Drucken per Mail

Der überraschende Nationalitätenwechsel des Schauspielers Gérard Depardieu ist aus Sicht des Bestseller-Autors Wladimir Kaminer („Russendisko“) ein Zeichen mangelnder Anerkennung. Der Neu-Russe Depardieu („Asterix und Obelix“) sei mit seinen 64 Jahren in einem Alter, in dem er sich frage: „Bin ich noch Mann oder schon Maus?“, sagte Kaminer (45) der Nachrichtenagentur dpa am Samstag. Kremlchef Wladimir Putin hatte dem französischen Schauspieler am Donnerstag per Erlass die russische Staatsbürgerschaft verliehen, Depardieu dankte mit den Worten: „Ehre sei Russland“.

Für die russische Opposition und all jene, die gegen das System Putin kämpften, sei der Nationalitätenwechsel sicher eine Ohrfeige, sagte der in Moskau geborene und in Berlin lebende Kaminer. Depardieu und auch dessen Schauspiel-Kollegin Brigitte Bardot störe das „putinistische Falschdenken“ jedoch nicht. „Sie sehen nur ihren eigenen Kleinkram, nicht das Große.“ Bardot, die auch als leidenschaftliche Tierschützerin bekannt ist, droht mit einem Wechsel zur russischen Nationalität, sollten in Frankreich zwei kranke Elefanten eingeschläfert werden.

Der Schriftsteller Wladimir Kaminer hält nichts vom Passwechsel.
Der Schriftsteller Wladimir Kaminer hält nichts vom Passwechsel.
 Foto: dpa

„Kurzsichtige Menschen versuchen meist, ihre Probleme im eigenen Land auf internationalem Parkett zu lösen“, so der Autor. Dass Depardieu in Russland alt wird, glaubt Kaminer nicht. „Morgen wird er sich ein anderes Land suchen.“

Etwas Gutes bringe die Entscheidung für Russland aber möglicherweise mit sich, sagte Kaminer ironisch. „Depardieu könnte den Russen beim Weinanbau helfen. Russischer Wein schmeckt abscheulich.“ Depardieu ist nach eigenen Angaben seit mehr als 25 Jahren Winzer.

Treffen mit Putin

Der Schauspieler Gérard Depardieu ist laut Moskauer Medien inzwischen mit einem Charterflug in den südrussischen Schwarzmeer-Kurort Sotschi gereist. Depardieu werde dort mit Kremlchef Wladimir Putin zusammentreffen, sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Samstag dem Radiosender Echo Moskwy.

Möglicherweise erhalte Depardieu dabei seinen neuen russischen Pass. In Sotschi, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014, befindet sich eine Residenz von Putin. Inmitten eines Streits von Depardieu mit der französischen Regierung um hohe Steuern hatte Putin dem Schauspieler die russische Staatsbürgerschaft verliehen.

Die französische Schauspielerin und Tierschützerin Brigitte Bardot (78) schloss ebenfalls ein baldiges Treffen mit Russlands starkem Mann nicht aus. Putin sei „sehr human“ und habe „mehr für den Tierschutz getan als alle unsere Präsidenten“, sagte sie der Zeitung „Nice-Matin“. Bardot droht damit, wie Depardieu die russische Staatsbürgerschaft zu beantragen, falls zwei Zirkuselefanten in Lyon getötet würden. Bei den Dickhäutern besteht Verdacht auf Tuberkulose. Putin hatte sich in Medien mehrfach als Tierschützer inszeniert. (dpa)

[ Die Entwicklung Frankfurts zum Nachlesen - in fünf Heften. Unsere Sonderreihe FR-Geschichte. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft.

Kalenderblatt 2016: 7. Februar

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 7. Februar 2016 Mehr...

Globetrotter weltweit

Welche Nation nicht ohne eigenes Handtuch verreist

Nur mit eigenem Handtuch an den Hotelpool? Für viele Chinesen ein Muss im Urlaub.

Für die einen ist es das Handtuch, für die anderen die Fotokamera: Jeder Mensch legt im Urlaub auf ganz bestimmte Ding wert. Oftmals hängt das auch von der Kultur ab. Eine neue Umfrage hat ermittelt, wie die Welt 2016 verreisen will. Mehr...

Videonachrichten Panorama

Anzeige

Videonachrichten Leute