Aktuell: Ukraine | Rosetta-Mission | Fernbus-Markt | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Panorama
Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft

19. Februar 2013

Paralympics-Star Oscar Pistorius: Anklage: Vorsätzlicher Mord

Oscar Pistorius ist in Pretoria des vorsätzlichen Mordes an seiner Freundin Reeva Steenkamp angeklagt. Foto: REUTERS

Oscar Pistorius hat wenig Chancen, auf Kaution aus der Haft zu kommen. Der Staatsanwalt in Pretoria sieht ein klares Mordmotiv und klagt wegen vorsätzlichen Mordes an. Das Opfer wird eingeäschert.

Drucken per Mail
Pretoria –  

Der südafrikanische Paralympics-Sportler Oscar Pistorius hat nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft seine Freundin kaltblütig und vorsätzlich erschossen. Pistorius habe seine Beinprothesen angelegt und sei durch das Schlafzimmer gegangen, schilderte Staatsanwalt Gerrie Nel am Dienstag in Pretoria seine Sicht des Geschehens.

Dann habe der 26-Jährige mit einer Handfeuerwaffe vier Salven durch die Tür zum Badezimmer geschossen, in das sich seine Lebensgefährtin Reeva Steenkamp (29) geflüchtet habe. Das Model, eine studierte Juristin, sei nach drei Salven gestorben. „Wenn ich mich bewaffne, einen Weg zurücklege und einen Menschen ermorde, dann ist das Vorsatz“, sagte Nel. „Die Tür ist geschlossen. Daran besteht kein Zweifel. Ich gehe sieben Meter, und ich töte. Das Motiv ist: 'Ich will töten.' So war es und nicht anders.“

Pistorius weinte hemmungslos, als die Staatsanwaltschaft bei der Anhörung vor Gericht die Tat als vorsätzlichen Mord wertete, ein Verbrechen, auf das in Südafrika lebenslange Haft steht. Sein Verteidiger Barry Roux wies den Vorwurf des Mordes zurück. Er argumentierte, die Umstände von Steenkamps Tod am frühen Donnerstagmorgen seien unklar. „Alles, was wir wissen, ist, dass sie sich im Bad eingeschlossen hat und dass sie erschossen wurde“, sagte Roux. Die Anwälte des behinderten Profisportlers plädierten für eine Anklage wegen Mordes in einem minder schweren Fall, was im deutschen Recht Totschlag entspräche. Nicht immer, wenn jemand zur Waffe greife, handele es sich um einen Mord, sagte der Anwalt Barry Roux.

Ersten Berichten zufolge hatte Pistorius angegeben, er habe seine Freundin für einen Einbecher gehalten. Diese Version habe der Sportler unmittelbar nach der Tat seiner Schwester geschildert, sagte Staatsanwalt Nel.

Unter großer Anteilnahme wurde Reeva Steenkamp in Port Elizabeth eingeäschert. Zahlreiche Menschen versammelten sich in der Küstenstadt. Unter ihre Trauer mischte sich Wut. „Was er getan hat, ist abscheulich“, sagte Gavin Venter, der für Steenkamps Vater arbeitete. „Er verdient eine harte Strafe. Ohne Zweifel ist er eine Gefahr für die Öffentlichkeit.“ Der Bruder der Toten, Adam Steenkamp, sagte mit tränenerstickter Stimme: „Sie hinterlässt eine große Lücke bei allen Menschen, die sie kannten. Wir werden all das Positive in Erinnerung behalten, das wir von meiner Schwester kennen. Wir werden sie vermissen.“ (rtr/dpa)

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft.

Kalenderblatt 2014: 21. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. November 2014: Mehr...

Fotostrecken
Bambi 2014: Die Hin- und Weggucker

Ist sie frisch aus dem Dschungel entkommen? Nein, das soll wohl so. Das österreichische Model Larissa Marolt präsentiert - Mode. Mehr in unserer Fotostrecke: Die Hin- und Weggucker der Bambi-Verleihung.

Außerdem:
Fotostrecke: Die Bambi-Preisträger in Bildern
Fotostrecke: Prominente auf dem roten Teppich
Fotostrecke: Diese Preisträger standen schon fest

Videonachrichten Panorama
Anzeige
Fotostrecke
Costa Concordia

Das Wrack der Costa Concordia fasziniert - möglicherweise wegen des starken Kontrasts, der ihm innewohnt. Hier der verbogene und angerostete Teil, der eineinhalb Jahre unter Wasser lag. Dort jene farbenfrohen Flächen, die den Eindruck vermitteln, es sei nichts passiert. Wir haben einige Motive im Großformat zusammengestellt: Zur Premium-Galerie.

Videonachrichten Leute
Fotostrecke
Hunde-Dusche: Ein Labrador-Golden-Retriever-Mischling bekommt in Deutschlands erstem Hundewaschsalon in Duisburg eine Dusche.

Manchmal sind es die kleinen, schönen Dinge am Rande, die beeindrucken. Die zeigen wir in unseren Bildern des Tages.