Panorama
Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft

30. Oktober 2012

Skyfall-Premiere in Berlin: Neuer Bond feiert Premiere

 Von Andreas Kurtz
Keine Schönheit im klassischen Sinne, aber scharf wie Chili: Daniel Craig am roten Teppich auf dem Weg zur Premiere von „Skyfall“. Foto: dapd

Fünf Jahrzehnte James Bond. Zum Jubiläum startet mit „Skyfall“ der nächste Streifen aus der 007-Reihe - wieder mit Daniel Craig in der Hauptrolle. Am Dienstag feierte der Film seine Deutschlandpremiere am Potsdamer Platz.

Drucken per Mail
Berlin –  

Nach vier Jahren Pause wurde es auch wirklich Zeit. James Bond kehrt, pünktlich zum 50-jährigen Kinojubiläum des Geheimagenten ihrer Majestät, auf die Leinwand zurück. Die Weltpremiere in London war auf Wunsch von Prinz Charles eine Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten von Einrichtungen, die „ehemalige und aktive Mitglieder von drei Geheimdiensten unterstützen.“

Darunter auch vom britischen Auslandsgeheimdienst „Secret Intelligence Service“, aus den Bond-Filmen besser bekannt als MI6. Die Deutschlandpremiere am Dienstagabend im Theater am Potsdamer Platz war im Gegensatz zur Londoner keine Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten von Geheimdienstlern. Man befürchtete wohl, dass sich Claudia Roth sonst aus Protest an einem Absperrgitter am roten Teppich ankettet.

Welcher Bond-Film ist der beste?

Realer und härter

Hauptdarsteller Daniel Craig freute sich über den euphorischen Empfang durch das deutsche Publikum: „Schön, hier zu sein.“ Er musste gerade ein Lob aus unerwarteter Ecke verarbeiten. Dass ausgerechnet Roger Moore, einer seiner Vorgänger als 007, ihn jüngst als besten Bond aller Zeiten bezeichnete, lässt ihn überrascht und dankbar zurück: „Er ist ein sehr liebenswürdiger Mann, so etwas zu sagen!“

Im Zusammenhang mit der vielen Action im Film musste Craig sich die Frage gefallen lassen, ob es ihn ängstigt, mit seinem 44 Jahren ja auch nicht jünger zu werden: „Kein Problem. Dagegen kann man eh nichts machen.“

Schauspieler Ludger Pistor ist mit Daniel Craig verbunden, seit er in dessen erstem Bond-Film „Casino Royale“ den Schweizer Bankier spielte. Pistor sieht mit Sympathie, wie gut der britische Kollege der Figur Bond tut: „Daniel Craig ist viel näher an der Romanvorlage von Ian Fleming, der ja mit Sean Connery große Probleme hatte. Craig ist nicht so hübsch wie seine Vorgänger. Er ist realer und härter. Ich finde ihn großartig.“

Zur Deutschlandpremiere hatte Daniel Craig auch sein aktuelles Bond-Girl Bérénice Marlohe mitgebracht. Sie merkt jetzt schon an Castings, zu denen sie plötzlich eingeladen wird, dass diese Rolle an der Seite von Bond eine besonders wichtige in ihrer Karriere ist: „Das ist definitiv ein Wendepunkt im Leben einer Schauspielerin.“

Halb Istanbul muss dran glauben

Produzentin Barbara Broccoli lobte Craig am Rande der Premiere: „Er ist definitiv der perfekte Bond für das 21. Jahrhundert.“ Berlin als Handlungsort für einen der nächsten Bond-Filme kann sie sich gut vorstellen: „Ich würde hier gern drehen.“ Craig will seiner Rolle als James Bond noch eine Weile treu bleiben. Er habe zwei weitere Filme zugesagt, sagte er in Berlin.

Das Filmbudget von 150 Millionen Dollar (der erste Bond „Dr. No“ wurde vor fünf Jahrzehnten für 1,2 Millionen gedreht und spielte über 440 Millionen ein) bot für „Skyfall“ viel Spielraum für teure Action-Szenen. Schon vor dem Vorspann geht bei einer wilden Verfolgungsjagd halb Istanbul zu Bruch. Der Film startet am Donnerstag in den Kinos.

Am Dienstagabend, gleich nach der Deutschlandpremiere, wollten Hauptdarsteller und Produzentin nach London reisen. Barbara Broccoli war sich wegen Hurrikan „Sandy“ nicht ganz im Klaren über ihre weiteren Reisepläne: „Wir planen, am Mittwoch nach New York zu fliegen. Ob das klappt, hängt aber von den Umständen ab.“

Jetzt kommentieren

Ressort

Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft.

Kalenderblatt 2014: 3. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. September 2014: Mehr...

Videonachrichten Panorama
Fotostrecke
Costa Concordia

Das Wrack der Costa Concordia fasziniert - möglicherweise wegen des starken Kontrasts, der ihm innewohnt. Hier der verbogene und angerostete Teil, der eineinhalb Jahre unter Wasser lag. Dort jene farbenfrohen Flächen, die den Eindruck vermitteln, es sei nichts passiert. Wir haben einige Motive im Großformat zusammengestellt: Zur Premium-Galerie.

Videonachrichten Leute
Fotostrecke
Hunde-Dusche: Ein Labrador-Golden-Retriever-Mischling bekommt in Deutschlands erstem Hundewaschsalon in Duisburg eine Dusche.

Manchmal sind es die kleinen, schönen Dinge am Rande, die beeindrucken. Die zeigen wir in unseren Bildern des Tages.