Frankfurter Rundschau
Werbung
Unkomplizierte Scheidung
Heartbreak Hotel
Helmut Hetzel
Vor der Scheidung wird immer erst mal geheiratet.
 Foto: dpa
Werbung

Wenn sich ein verkrachtes Ehepaar wenigstens beim Wunsch zur Trennung einig ist, bietet das Heartbreak Hotel in Holland die Blitzscheidung an einem Wochenende.

Mann und Frau checken am Freitagabend im Hotel ein, unglücklich, aber verheiratet. Dann, am Montagmorgen, nach einem für beide schmerzhaften oder auch erfreulichem Wochenende, verlassen sie das Hotel wieder und sind geschiedene Leute. Die Blitzscheidung macht es möglich. Innerhalb von nur zwei Tagen wird alles vor Ort geregelt. Vollzogen wird die Scheidung im Heartbreak Hotel – mit Fünfsterne-Service. Kosten: 2500 Euro.

,,Es ist natürlich kein Zuckerlecken, eine Scheidung in zwei Tagen zu regeln. Aber wir kriegen das hin“, sagt Jan Halfens, der Erfinder des neuen niederländischen Blitzscheidungs-Services in besagtem Heartbreak Hotel. ,,Voraussetzung aber ist, dass bei den Noch-Ehepartnern der absolute Wille dazu besteht, die Scheidung in zwei Tagen durchzuziehen. Ist dieser Wille nicht vorhanden, dann funktioniert unser Konzept nicht.“

Wichtig ist den Initiatoren auch: Die Emotionen der anwesenden Scheidungskandidaten müssen bereits deutlich abgekühlt sein. ,,Eine Kampfscheidung kann man nicht in zwei Tagen über die Bühne kriegen“, sagt Halfens. ,,Dann sind wir die falsche Anlaufstelle.“

Seine Kunden sind in der Regel Paare, die keine Lust auf einen Rosenkrieg haben, der sich womöglich monatelang hinzieht. Wer sich lange streiten will, der sollte daher nicht ins Heartbreak Hotel einchecken.

Fachleute sind abrufbereit

Damit die Blitzscheidung innerhalb von nur zwei Tagen auch funktioniert, findet zunächst ein so genanntes ,,Intake-Gespräch“ statt. Bei diesem Vorstellungsgespräch, das für die Aufnahme ins Heartbreak Hotel obligatorisch ist, wird Jan Halfens von der Juristin Louise van As begleitet.

Die beiden nehmen ihre Scheidungskandidaten genau unter die Lupe. Nur wenn sie den Eindruck haben, dass es mit diesem Ehepaar wirklich gelingen könnte, die Scheidung in zwei Tagen auch wirklich über die Bühne zu kriegen, nur dann dürfen die Noch-Ehepaar einchecken.

,,Dann regeln wir alles für sie“, sagt Louise van As. ,,Wir haben alle Fachleute, die nötig sind, auf Abruf parat: Notare, Psychologen, Makler, Finanzexperten, Kinderpsychologen und Scheidungsanwälte natürlich.“

Ob der neue Service der Blitzscheidung im Heartbreak Hotel bei scheidungswilligen Ehepaaren ankommt, es einen Markt gibt, bleibt noch abzuwarten. ,,Bisher haben wir sieben Ehen im Heartbreak Hotel geschieden. Es waren alles Paare, die sich wirklich schnell trennen wollten und die vorher schon über das Sorgerecht für die Kinder oder die Verteilung der Finanzen nachgedacht hatten“, sagt Jan Halfens, der als Berufsbezeichnung bezeichnenderweise ,,Kommunikationsexperte“ angibt.

Und Anwältin Louise van As meint tatsächlich: ,,Ich fand die ersten sieben Scheidungsfälle im Heartbreak Hotel inspirierend. Auch wir lernen in jedem Scheidungsfall dazu. Wir sind Service- und Kunden orientiert.“ Der Kunde, sagt von As, „ist bei uns König. Wir wollen den Menschen helfen, dass sie sich so schnell und unbürokratisch wie möglich trennen können, wenn sie das wirklich wollen.“

Werbung