Aktuell: Fußball-EM 2016 | Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft

12. Januar 2016

Unwort des Jahres 2015: „Gutmensch“ ist das Unwort des Jahres

„Gutmensch“ ist das Unwort des Jahres, weil es vor allem als Beleidigung gegenüber ehrenamtlichen Helfern verwendet wurde.  Foto: imago/CHROMORANGE

Das Unwort des Jahres 2015 ist gewählt: Der Begriff „Gutmensch wird als Beschimpfung verwendet und vor allem auf ehrenamtliche Flüchtlingshelfer angewendet.

Drucken per Mail
Darmstadt –  

Das Unwort des Jahres 2015 lautet „Gutmensch“. Mit diesem Begriff würden insbesondere diejenigen beschimpft, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren, sagte die Jury-Sprecherin Nina Janich nach der 25. Unwort-Wahl am Dienstag in Darmstadt. „Mit dem Vorwurf „Gutmensch/Gutmenschentum“ werden Toleranz und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd diffamiert.“ Außerdem gerügt wurden die Begriffe „Hausaufgaben“ im Zusammenhang mit Griechenland und „Verschwulung“.

Eine unabhängige Jury aus Sprachwissenschaftlern, einem Journalisten und dem Kabarettisten Georg Schramm hatte die Begriffe aus 669 verschiedenen Vorschlägen aus dem In- und Ausland ausgewählt. Insgesamt gab es 1.644 Einsendungen.

Das „Unwort des Jahres“ wird seit 1991 von einer unabhängigen sprachkritischen Initiative gekürt. „Unwörter“ waren zuletzt „Lügenpresse“ (2014), „Sozialtourismus“ (2013“), „Opfer-Abo“ (2012), „Döner-Morde“ (2011) und „alternativlos“ (2010).

Die sprachkritische Aktion wurde 1991 von dem Frankfurter Germanistikprofessor Horst Dieter Schlosser initiiert. Die Aktion möchte den Blick auf Wörter und Formulierungen lenken, „die gegen sachliche Angemessenheit oder Humanität verstoßen“ und dadurch die Sprachsensibilität in der Bevölkerung fördern. (epd)

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft.

Kalenderblatt 2016: 1. Juli

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. Juli 2016: Mehr...

Globetrotter weltweit

Welche Nation nicht ohne eigenes Handtuch verreist

Nur mit eigenem Handtuch an den Hotelpool? Für viele Chinesen ein Muss im Urlaub.

Für die einen ist es das Handtuch, für die anderen die Fotokamera: Jeder Mensch legt im Urlaub auf ganz bestimmte Ding wert. Oftmals hängt das auch von der Kultur ab. Eine neue Umfrage hat ermittelt, wie die Welt 2016 verreisen will. Mehr...

Videonachrichten Panorama

Anzeige

Videonachrichten Leute