Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft

28. November 2012

Zugunglück Hordorf: Bewährungsstrafe für den Lokführer

Der angeklagte Lokführer im Landgericht Magdeburg.  Foto: dapd

Zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt das Landgericht Magdeburg einen Lokführer, der im Januar 2011 zwei Haltesignale überfahren hatte. Bei dem Unglück starben zehn Menschen.

Drucken per Mail

Im Prozess um das schwere Zugunglück von Hordorf mit zehn Toten ist der angeklagte Lokführer zu einem Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht Magdeburg befand den 41-Jährigen am Mittwoch der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Körperverletzung sowie des „gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr“ für schuldig. Bei dem Unglück am 29. Januar 2011 waren zehn Menschen getötet und 22 weitere verletzt worden.

Das Gericht folgte mit seinem Urteil den Anträgen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Ein Vertreter der Nebenklage hatte eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren gefordert.

Das Unglück von Hordorf war eine der schwersten Zugkatastrophen in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten. Der Lokführer hatte bei Hordorf in Sachsen-Anhalt zwei Haltesignale überfahren, auf eingleisiger Strecke bei Nebel prallte sein Güterzug frontal mit einem Personenzug zusammen. Unter den Toten im Harz-Elbe-Express (HEX) waren vier Mädchen und Frauen im Alter von zwölf bis 61 Jahren sowie sechs Männer zwischen 33 und 74 Jahren. Auch der Lokführer des Personenzuges und eine Zugbegleiterin waren unter den Toten. (afp)

[ Lesen Sie jetzt das EM-Spezial der FR - digital oder gedruckt sechs Wochen lang ab 27,30 Euro. Hier geht’s zur Bestellung. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Aktuelle Nachrichten aus der Gesellschaft.

Kalenderblatt 2016: 31. Mai

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Das aktuelle Kalenderblatt für den 31. Mai 2016: Mehr...

Globetrotter weltweit

Welche Nation nicht ohne eigenes Handtuch verreist

Nur mit eigenem Handtuch an den Hotelpool? Für viele Chinesen ein Muss im Urlaub.

Für die einen ist es das Handtuch, für die anderen die Fotokamera: Jeder Mensch legt im Urlaub auf ganz bestimmte Ding wert. Oftmals hängt das auch von der Kultur ab. Eine neue Umfrage hat ermittelt, wie die Welt 2016 verreisen will. Mehr...

Videonachrichten Panorama

Anzeige

Videonachrichten Leute