Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Pegida
Mit Pegida wächst aus Dresden heraus eine Bewegung aus Nazis und Wutbürgern.

Lutz Bachmann, Frontmann von Pegida, hat sich der Volksverhetzung schuldig gemacht. Das Urteil ist rechtskräftig. Jetzt berät das Gericht in der nächsten Instanz neu über das Strafmaß. Mehr...

Mehrere tausend Pegida-Anhänger marschieren durch Dresden und zerstören den Ruf der Stadt.

Endlich passiert etwas.: In Dresden formiert sich größerer Widerstand gegen die fremdenfeindliche Pegida. „Dresden.Respekt“ will Wege aus der Krise der Stadt suchen. Mehr...

Pegida-Chef Lutz Bachmann am Tag der Deutschen Einheit vor der Frauenkirche in Dresden.

Pegida-Frontmann Lutz Bachmann lädt AfD-Chefin Frauke Petry am Montagabend vor knapp 2000 Anhängern ein, bei der Pegida-Kundgebung zu sprechen. Die weigert sich bislang.  Mehr...

Lutz Bachmann.

Die Stadt Dresden hält Lutz Bachmann für "unzuverlässig" - weswegen er nicht mehr als Versammlungsleiter auftreten darf. Der Pegida-Chef will das aber nicht hinnehmen.  Mehr...

Pegida-Chef Lutz Bachmann ist aus Sicht der Stadt Dresden „nicht vertrauenswürdig“.

Der Pegida-Gründer Lutz Bachmann darf fünf Jahre lang keine Versammlungen mehr anmelden. Die Stadt reagiert damit auf Ausschreitungen am Tag der Deutschen Einheit.  Mehr...

Lutz Bachmann räumt ein, nicht viel Greifbares erreicht zu haben.

Noch immer kommt ein harter Kern von bis zu 3000 Pegidisten zusammen. Aber selbst Pegida-Chef Lutz Bachmann räumt ein, nicht viel Greifbares erreicht zu haben. In Dresden hat er nun eine Art Demo-Verbot. Mehr...

Lutz Bachmann in Dresden.

In Dresden wird heftig debattiert, ob und wie Bachmann und seine Pegida aus dem Stadtzentrum verbannt werden können. Auf Teneriffa geht man wesentlich entschiedener vor.  Mehr...

Pegida-Chef Bachmann in Dresden am Tag der deutschen Einheit.

Die Pegida-Pöbeleien zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden haben ein Nachspiel: Die Stadt stellt Strafanzeige gegen Pegida-Chef Lutz Bachmann und seinen Stellvertreter Siegfried Däbritz. Mehr...

Ein Segen für Dresden: Bürgerfest auf dem Neumarkt.

Beim Bürgerfest in Dresden setzen Tausende ein Zeichen gegen den Hass der Pegida, der die Stadt so in Verruf gebracht hat. Mehr...

8000 Demonstranten kommen zum zweiten Jahrestag von Pegida nach Dresden.

Jammern, schimpfen, hassen: Nach zwei Jahren Pegida ist die Bewegung geschrumpft. Dafür gibt es mehrere Gründe, einer davon: Pegida gehen die Ideen und halbwegs taugliche Redner aus. Mehr...

Polizisten beobachten Pegida-Anhänger in Dresden.

Die Kundgebung der fremdenfeindlichen Pegida in Dresden ist zum zweiten Jahrestag nur mäßig besucht. Mehrere Hundert Menschen beteiligen sich an Gegenprotesten. Mehr...

Zwei Jahre Pegida-Märsche in Dresden. Jetzt will der OB den Wutbürgern etwas entgegensetzen.

Am kommenden Montag wird die fremdenfeindliche Pegida zwei Jahre alt. Sie wollten ihren Geburtstag am Dresdener Opernplatz feiern. Doch der Platz ist bereits belegt.  Mehr...

Pegida-Chef Bachmann in Dresden am Tag der deutschen Einheit.

Pegida-Chef Lutz Bachmann muss sich erneut einem Verfahren wegen Volksverhetzung stellen. Gegen das Urteil vom Mai hatten sowohl Staatsanwaltschaft als auch Verteidigung Berufung eingelegt. Mehr...

Edwin Wagensveld (mit Plakat) und Tatjana Festerling demonstrieren gegen Lutz Bachmann.

Wer hat das Sagen bei den Rechten in Dresden? Pegida-Chef Lutz Bachmann und seine ehemalige Mitstreiterin Tatjana Festerling demonstrieren jetzt gegeneinander statt miteinander. Mehr...

In München hat sie extra eine Tarnjacke angezogen: Tatjana Festerling.

Ohne Lutz Bachmann ist Tatjana Festerling plötzlich rechtsaußen fast ganz allein zu Haus. Ihre Pegida-Bühne in Dresden hat sie verloren. Und München hört nicht zu. Die Kolumne. Mehr...

"Damit der Lutz nicht mehr auf dumme Gedanken kommt".

Die fremdenfeindliche Pegida macht auf Facebook unfreiwillig mobil gegen Rechtsextreme. "Zeig Rassismus die rote Karte", prangerte am Freitagabend auf der Seite. Mehr...

Pegida-Kundgebung in Dresden.

Die Facebook-Seite der rechtsextremen Pegida-Bewegung war am Dienstagnachmittag zeitweise vom Netz - aus "inhaltlichen Gründen". Offenbar wurden zu viele Hasskommentare gepostet.  Mehr...

Lutz Bachmann plant eine Partei, will aber der Lutz von der Straße bleiben.

Bachmann plant die Gründung eines parlamentarischen Arms von Pegida: Die "Freiheitlich Direktdemokratische Volkspartei" (FDDV) soll jedoch nicht als Konkurrenz zur AfD verstanden werden.  Mehr...

600 lokale Proteste, 270 Angriffe auf Heime – Pegida wirkt.

Wissenschaftler der Friedrich-Ebert-Stiftung sehen die islamfeindliche Pegida als Katalysator für Menschen mit Gewaltpotenzial. Die Zivilgesellschaft hält dagegen. Mehr...

Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann kann nicht überall hinfahren. Die Dresdner danken es ihm.

Volkentscheid á la Pegida: Vorkämpfer Bachmann fordert das Vertrauen der Anhänger. In Dresden marschieren nur noch knapp 2200 Patrioten und stimmen für ihren Vorredner ab.  Mehr...

Von Claus Leggewie |
Manche Populisten haben in ihrem Identitätswahn die halbe Strecke zum Faschismus des 20. Jahrhunderts bereits zurückgelegt.

Die AfD und ihre Gesinnungsgenossen „Populisten“ zu nennen, wird allmählich zur Verharmlosung.  Mehr...

Einst vereint, jetzt zerstritten: Tatjana Festerling (l.) und Lutz Bachmann.

Das ausgestoßene Pegida-Sternchen Tatjana Festerling rechnet öffentlich mit Lutz Bachmann ab und bietet einen Einblick in die undurchsichtigen Finanzen der Bewegung.  Mehr...

Die Pegida-Anführer Lutz Bachmann und Tatjana Festerling befehden sich. Die Demonstrationen der Bewegung werden gleichzeitig immer kleiner.

Seit April hat Tatjana Festerling nicht mehr bei der schrumpfenden Pegida-Bewegung geschimpft. Hauptdarsteller Lutz Bachmann duldet offenbar keine Konkurrenz am Rednerpult. Mehr...

Hans-Thomas Tillschneider bei Pegida.

Auf der jüngsten Pegida-Demonstration spricht zum ersten Mal ein Mandatsträger der AfD: Hans-Thomas Tillschneider fordert das Bundesverdienstkreuz für Lutz Bachmann. Der AfD-Landtagsabgeordnete gehört zwar nicht dem Parteivorstand an, ist aber auch nicht irgendwer. Mehr...

Die Stadt Dresden wehrt sich gegen das negative Bild, das Pegida vermittelt. (Archivbild)

Massive Drohungen und Beschimpfungen sind für Eric Hattke an der Tagesordnung. Nun endet seine Amtszeit als Sprecher des Netzwerks „Dresden für alle“. Niemand hat bis heute klarer in Worte gefasst, was los ist in der Stadt. Mehr...

Will gegen seine Geldstrafe wegen Volksverhetzung vorgehen: Pegida-Chef Lutz Bachmann.

9600 Euro Geldstrafe wegen Volksverhetzung: Die Staatsanwaltschaft hält die Strafe gegen den Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann für zu niedrig, dem Verurteilten ist es zu hoch. Dass er insgesamt freigesprochen werden könnte, glauben vermutlich nicht einmal seine treuesten Anhänger. Mehr...

Lutz Bachmann ist unter anderem wegen Diebstahls und Drogenhandel vorbestraft.

Wegen Volksverhetzung verurteilt das Amtsgericht Dresden den Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann zu einer Geldstrafe.  Mehr...

Lutz Bachmann mit seinen Anhängern vor dem Gerichtsgebäude in Dresden.

Pegida-Frontmann Lutz Bachmann wird wegen Volksverhetzung zu 9600 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Gefängnisstrafe gefordert.  Mehr...

Das Publikum feiert Lutz Bachmann, hier mit einem selbst gebastelten „Zensurbalken“, im Dresdner Gerichtssaal.

Pegida-Gründer Lutz Bachmann, angeklagt wegen Volksverhetzung, inszeniert sich im Dresdner Amtsgericht und genießt offenbar den Rummel.  Mehr...

Lutz Bachmann im Kreis seiner Anhänger vor dem Amtsgericht.

Pegida-Frontmann Lutz Bachmann muss sich vor Gericht wegen Volksverhetzung verantworten. Er soll Flüchtlinge als "Viehzeug" bezeichnet haben. Sein Kamerad und Pegida-Mitbegründer Tom Balazs ist bereits wegen Sozialbetrug verurteilt worden. Mehr...

Pegida-Gründer Bachmann fotografiert das Dresdner Volk.

Der Chef der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung, Lutz Bachmann, muss sich ab April vor Gericht wegen Volksverhetzung verantworten. Er hatte auf Facebook Flüchtlinge als "Viehzeug" bezeichnet.  Mehr...

Dresden: Schöne Stadt, hässliche Parolen.

Die Berichte über ausländerfeindliche Pegida-Demonstrationen schrecken offenbar Touristen ab. Während deutschlandweit die Zahl der Übernachtungen steigt, geht sie in Sachsen zurück.  Mehr...

Von Jörg Wimalasena |
AfD-Demo in Stralsund: Eine Zusammenarbeit mit "Pegida" soll es nicht geben.

Lutz Bachmann fordert die Umwandlung von "Pegida" in eine Partei, um mit der AfD "auf Augenhöhe" über Listenverbindungen verhandelt werden zu können. AfD-Chefin Frauke Petry hält nicht viel von der Idee.  Mehr...

Von der Straße in die Staatskanzlei? Pegida in Dresden.

Peinliche Panne in Sachsen: Ministerpräsident Tillich will Ende Februar eine Dankesparty für Flüchtlingshelfer feiern - und wer steht auf der Gästeliste? Pegida-Vize Siegfried Däbritz. Mehr...

Karneval des Bösen vor der Prager Burg: Die Pegida-Filialisten sehen sich als Kreuzritter.

Von 15 000 Demonstranten hatten Pegida-Organisatoren zum europaweiten Aktionstag in Dresden geträumt. Trotz bestem Wetter kam gerade einmal die Hälfte - die geplante „Europäisierung“ des Fremdenhasses kommt offenbar nicht voran.  Mehr...

Teilneherm der Pegida-Demonstration in Dresden.

Mit einem „internationalen Aktionstag“ will sich die islamfeindliche Pegida als europaweite Bewegung zeigen. Aber außer Abschottung hat sie nicht viel zu bieten. Sogar die Rettung Wiens vor den Türken vor mehr als 300 Jahren wird bemüht. Mehr...

Lutz Bachmann auf einem Treffen von fremdenfeindlichen Gruppierungen in Prag.

Das Bündnis Pegida sucht den europaweiten Schulterschluss mit anderen Fremdenfeinden. Am Samstag findet der erste europaweite Aktionstag gegen Zuwanderung statt. Mehr...

Von Jan Opielka
Robert Winnicki, Chef der rechtsradikalen Partei Ruch Narodowy, in Warschau.

Offenbar gewinnt die antiislamische Organisation Pegida auch in Polen Anhänger. Ein Ableger der Bewegung organisiert eine Demonstration in Breslau - und kooperiert mit der rechtsradikalen Partei Ruch Narodowy. Mehr...

Viele Dresdner sorgen sich im den Ruf ihrer Stadt wegen der Pegida-Aufmärsche.

Viele Dresdner Bürgerinnen und Bürger ärgern sich über die Pegida-Aufmärsche vor der weltberühmten Semperoper. Eine Verbannung an den Stadtrand würde aber garantiert vor Gericht scheitern. Mehr...

Autos brennen am Rande von Pegida.

Am Montag marschieren wieder mehrere Tausend "Pegida"-Anhänger durch Dresden. Zahlreiche Gegendemonstranten versuchen, den Zug mit Rauchbomben zu attackieren, auch gehen Autos in Flammen auf.  Mehr...

Anzeige

Pegida

Der Verlust der Mitte

Von  |
"Wir sind das Volk" behaupten die "Pediga"-Anhänger auf ihren Protesten.

Pegida ist eine Absage an die konsensorientierte Politik der großen Koalition. Niemand sollte sich der Illusion hingeben, dass sich die neuen Protestler mit ein wenig gutem Zureden zur gesellschaftlichen Teilhabe bewegen lassen. Der Leitartikel. Mehr...

Hintergrund

Rund um die Demonstrationen der Anti-Islam-Bewegung Pegida in Sachsen tauchen viele schneidige Parolen auf. Von einer vermeintlichen Überfremdung Deutschlands ist ebenso die Rede wie von angeblicher Überforderung durch die wachsende Zahl an Asylbewerbern sowie einer "Islamisierung des Abendlandes". Sind das berechtigte Sorgen oder Vorbehalte ohne echte Substanz? Der Faktencheck.

Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Hintergrund

Sachsens Hauptstadt erlebt das Bündnis "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) regen Zulauf. Die Dresdner Aktivitäten haben sich bundesweit viele Gruppierungen zum Vorbild genommen. Ein Überblick.

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

 

Meinung