Aktuell: Fußball-EM 2016 | Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Pegida
Mit Pegida wächst aus Dresden heraus eine Bewegung aus Nazis und Wutbürgern.

Von  |

Wissenschaftler der Friedrich-Ebert-Stiftung sehen die islamfeindliche Pegida als Katalysator für Menschen mit Gewaltpotenzial. Die Zivilgesellschaft hält dagegen. Mehr...

Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann kann nicht überall hinfahren. Die Dresdner danken es ihm.

Volkentscheid á la Pegida: Vorkämpfer Bachmann fordert das Vertrauen der Anhänger. In Dresden marschieren nur noch knapp 2200 Patrioten und stimmen für ihren Vorredner ab.  Mehr...

Von Claus Leggewie |
Manche Populisten haben in ihrem Identitätswahn die halbe Strecke zum Faschismus des 20. Jahrhunderts bereits zurückgelegt.

Die AfD und ihre Gesinnungsgenossen „Populisten“ zu nennen, wird allmählich zur Verharmlosung.  Mehr...

Einst vereint, jetzt zerstritten: Tatjana Festerling (l.) und Lutz Bachmann.

Das ausgestoßene Pegida-Sternchen Tatjana Festerling rechnet öffentlich mit Lutz Bachmann ab und bietet einen Einblick in die undurchsichtigen Finanzen der Bewegung.  Mehr...

Die Pegida-Anführer Lutz Bachmann und Tatjana Festerling befehden sich. Die Demonstrationen der Bewegung werden gleichzeitig immer kleiner.

Seit April hat Tatjana Festerling nicht mehr bei der schrumpfenden Pegida-Bewegung geschimpft. Hauptdarsteller Lutz Bachmann duldet offenbar keine Konkurrenz am Rednerpult. Mehr...

Hans-Thomas Tillschneider bei Pegida.

Auf der jüngsten Pegida-Demonstration spricht zum ersten Mal ein Mandatsträger der AfD: Hans-Thomas Tillschneider fordert das Bundesverdienstkreuz für Lutz Bachmann. Der AfD-Landtagsabgeordnete gehört zwar nicht dem Parteivorstand an, ist aber auch nicht irgendwer. Mehr...

Die Stadt Dresden wehrt sich gegen das negative Bild, das Pegida vermittelt. (Archivbild)

Massive Drohungen und Beschimpfungen sind für Eric Hattke an der Tagesordnung. Nun endet seine Amtszeit als Sprecher des Netzwerks „Dresden für alle“. Niemand hat bis heute klarer in Worte gefasst, was los ist in der Stadt. Mehr...

Will gegen seine Geldstrafe wegen Volksverhetzung vorgehen: Pegida-Chef Lutz Bachmann.

9600 Euro Geldstrafe wegen Volksverhetzung: Die Staatsanwaltschaft hält die Strafe gegen den Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann für zu niedrig, dem Verurteilten ist es zu hoch. Dass er insgesamt freigesprochen werden könnte, glauben vermutlich nicht einmal seine treuesten Anhänger. Mehr...

Lutz Bachmann ist unter anderem wegen Diebstahls und Drogenhandel vorbestraft.

Wegen Volksverhetzung verurteilt das Amtsgericht Dresden den Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann zu einer Geldstrafe.  Mehr...

Lutz Bachmann mit seinen Anhängern vor dem Gerichtsgebäude in Dresden.

Pegida-Frontmann Lutz Bachmann wird wegen Volksverhetzung zu 9600 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Gefängnisstrafe gefordert.  Mehr...

Das Publikum feiert Lutz Bachmann, hier mit einem selbst gebastelten „Zensurbalken“, im Dresdner Gerichtssaal.

Pegida-Gründer Lutz Bachmann, angeklagt wegen Volksverhetzung, inszeniert sich im Dresdner Amtsgericht und genießt offenbar den Rummel.  Mehr...

Lutz Bachmann im Kreis seiner Anhänger vor dem Amtsgericht.

Pegida-Frontmann Lutz Bachmann muss sich vor Gericht wegen Volksverhetzung verantworten. Er soll Flüchtlinge als "Viehzeug" bezeichnet haben. Sein Kamerad und Pegida-Mitbegründer Tom Balazs ist bereits wegen Sozialbetrug verurteilt worden. Mehr...

Pegida-Gründer Bachmann fotografiert das Dresdner Volk.

Der Chef der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung, Lutz Bachmann, muss sich ab April vor Gericht wegen Volksverhetzung verantworten. Er hatte auf Facebook Flüchtlinge als "Viehzeug" bezeichnet.  Mehr...

Dresden: Schöne Stadt, hässliche Parolen.

Die Berichte über ausländerfeindliche Pegida-Demonstrationen schrecken offenbar Touristen ab. Während deutschlandweit die Zahl der Übernachtungen steigt, geht sie in Sachsen zurück.  Mehr...

Von Jörg Wimalasena |
AfD-Demo in Stralsund: Eine Zusammenarbeit mit "Pegida" soll es nicht geben.

Lutz Bachmann fordert die Umwandlung von "Pegida" in eine Partei, um mit der AfD "auf Augenhöhe" über Listenverbindungen verhandelt werden zu können. AfD-Chefin Frauke Petry hält nicht viel von der Idee.  Mehr...

Von der Straße in die Staatskanzlei? Pegida in Dresden.

Peinliche Panne in Sachsen: Ministerpräsident Tillich will Ende Februar eine Dankesparty für Flüchtlingshelfer feiern - und wer steht auf der Gästeliste? Pegida-Vize Siegfried Däbritz. Mehr...

Karneval des Bösen vor der Prager Burg: Die Pegida-Filialisten sehen sich als Kreuzritter.

Von 15 000 Demonstranten hatten Pegida-Organisatoren zum europaweiten Aktionstag in Dresden geträumt. Trotz bestem Wetter kam gerade einmal die Hälfte - die geplante „Europäisierung“ des Fremdenhasses kommt offenbar nicht voran.  Mehr...

Teilneherm der Pegida-Demonstration in Dresden.

Mit einem „internationalen Aktionstag“ will sich die islamfeindliche Pegida als europaweite Bewegung zeigen. Aber außer Abschottung hat sie nicht viel zu bieten. Sogar die Rettung Wiens vor den Türken vor mehr als 300 Jahren wird bemüht. Mehr...

Lutz Bachmann auf einem Treffen von fremdenfeindlichen Gruppierungen in Prag.

Das Bündnis Pegida sucht den europaweiten Schulterschluss mit anderen Fremdenfeinden. Am Samstag findet der erste europaweite Aktionstag gegen Zuwanderung statt. Mehr...

Von Jan Opielka
Robert Winnicki, Chef der rechtsradikalen Partei Ruch Narodowy, in Warschau.

Offenbar gewinnt die antiislamische Organisation Pegida auch in Polen Anhänger. Ein Ableger der Bewegung organisiert eine Demonstration in Breslau - und kooperiert mit der rechtsradikalen Partei Ruch Narodowy. Mehr...

Viele Dresdner sorgen sich im den Ruf ihrer Stadt wegen der Pegida-Aufmärsche.

Viele Dresdner Bürgerinnen und Bürger ärgern sich über die Pegida-Aufmärsche vor der weltberühmten Semperoper. Eine Verbannung an den Stadtrand würde aber garantiert vor Gericht scheitern. Mehr...

Autos brennen am Rande von Pegida.

Am Montag marschieren wieder mehrere Tausend "Pegida"-Anhänger durch Dresden. Zahlreiche Gegendemonstranten versuchen, den Zug mit Rauchbomben zu attackieren, auch gehen Autos in Flammen auf.  Mehr...

Pegida demonstriert im Januar in Duisburg (Symbolbild).

Das fremdenfeindliche Bündnis Pegida sucht Gesinnungsgenossen in Europa. Am Samstag treffen sich Vertreter bei Prag mit anderen islamfeindlichen Gruppierungen aus 14 Ländern.  Mehr...

Tatjana Festerling wollte Oberbürgermeisterin von Dresden werden, jetzt ruft sie dazu auf, die AfD zu wählen.

Die Frontfrau der islam- und fremdenfeindlichen "Pegida" betreibt AfD-Wahlkampf. Gegen Festerling ist kürzlich wegen Volksverhetzung Anzeige erstattet worden.  Mehr...

Dresden. Bisher fiel einem dazu die Semperoper ein, die Frauenkirche und der Zwinger. Seit einiger Zeit leider auch Pegida – das Foto zeigt eine Kundgebung Mitte Oktober 2015 auf dem Theaterplatz.

Pegida erschüttert Sachsens Landeshauptstadt, versetzt sie in Aufruhr, zerstört ihren Ruf. Doch es gibt auch Menschen, die in der Krise eine Chance sehen. Ein Besuch.  Mehr...

Mit Radpanzern versucht die Polizei im Liepziger Stadtteil Connewitz der Lage Herr zu werden. 250 vermummte Hooligans haben dort am Montagabend randaliert.

Während die Legida-Kundgebung im Zentrum ohne Zwischenfälle abläuft, ziehen Hooligans und Neonazis verwüstend durch den Stadtteil Connewitz. Mehr...

Polizisten stehen in Leipzig-Connewitz vor zerbrochenen Fensterscheiben und verwüsteten Müllcontainern.

In Leipzig demonstrieren mehrere tausend Gegner und Anhänger des fremdenfeindlichen Bündnisses "Legida". Zeitgleich wüten 250 Rechtsextreme im linken Stadtteil Connewitz. Auf die Bahnstrecke zwischen Dresden und Leipzig wird ein Brandanschlag verübt. Mehr...

Von Peter Berger, Tobias Christ und Tim Stinauer |
Die rechtsextreme NPD ist in Köln dabei.

Rassistische Parolen, Flaschenwürfe und Angriffe mit Böllern: Bei der Pegida-Demonstration am Samstag in Köln sorgen Hooligans für üble Bilder. Am Ende löst die Polizei den Marsch auf. Hätte sie noch früher einschreiten müssen?  Mehr...

Pegida hat eine eigene Hymne auf den Markt gebracht: Die Erlöse will Amazon jetzt an Flüchtlinge spenden.

Die Pegida-Hymne "Gemeinsam sind wir stark" steht auf der Top-100-Liste bei Amazon. Jetzt kündigt der Onlinehändler an, sämtliche Einnahmen daraus an Flüchtlinge spenden zu wollen. Mehr...

Der Grüne Volker Beck wehrt sich gegen Mordaufrufe auf der Facebook-Seite von Pegida.

Der Grünen-Politiker Volker Beck hat gegen Pegida Anzeige erstattet. Sympathisanten hatten auf der Facebook-Seite des islamfeindlichen Bündnisses zum Mord an dem Bundestagsabgeordneten aufgerufen.  Mehr...

Tausende versammeln sich vor der Semperoper, um gegen Pegida zu demonstrieren.

"Ode an die Freude" singen die Pegida-Gegner in Dresden, "Oh du fröhliche" die Anhänger der islamfeindlichen Bewegung um Lutz Bachmann. In Dresden bleibt es trotz der aufgeladenen Stimmung friedlich.  Mehr...

Pegida marschierte mit den altbekannten Plakaten letzten Montag im Regen.

Seit einem Jahr versuchen sogenannte Wutbürger, das Abendland zu retten. Die Bundesregierung veröffentlicht jetzt einen Bericht, der bei Pegida eine rechtsextreme Unterwanderung feststellt.  Mehr...

Wie viele Teilnehmer sind es bei Pegida in Dresden wirklich?

Über die Zahl der Demonstrationsteilnehmer von Pegida gibt es jeden Montag Streit. Doch Studenten haben eine Methode erarbeitet, mit der sie die genaue Zahl ermitteln können. Mehr...

Pegida-Demonstration am 16.November: " Die Übergriffe haben zugenommen. Die Verachtung hat zugenommen."

Robert Koall ist Chefdramaturg am Schauspiel Dresden. "Pegida ist unser tägliches Thema", sagt er. Die Stadt nimmt er als tief gespalten wahr, dabei seien die Demonstrationen nicht einmal das größte Problem. Mehr...

Teilnehmer einer Kundgebung des Bündnisses Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) am 16.11.2015 auf dem Theaterplatz in Dresden.

Mehrere Tausend Menschen kommen zu einer Pegida-Kundgebung in Dresden. Ein holländischer Redner bezeichnet dabei den Islam als Krankheit. Der stellvertretende Anführer von Pegida beschimpft Muslime. Bachmann ist derweil in geheimer Mission unterwegs. Mehr...

Sie haben viel gemeinsam: Lutz Bachmann und Tatjana Festerling.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt in drei Fällen gegen die Pegida-Frontfrau Tatjana Festerling. Ihr werden Verleumdung, Volksverhetzung und Aufruf zu Straftaten vorgeworfen. Damit ist sie in bester Gesellschaft von Lutz Bachmann. Mehr...

Pegida-Gründer Bachmann fotografiert das Dresdner Volk.

Am Jahrestag der Pogromnacht gibt es zwar kein Demo-Verbot für Pegida. Dafür sind deutlich weniger Asylgegner und deutlich mehr Gegendemonstranten in Dresden unterwegs. Mehr...

Von  |
Eine nach dem Grundgesetz geschützte Demonstration von Pegida in Schirnding (Bayern).

Rechte Aufmärsche lassen sich nur schwer verbieten. Das liegt an dem hohen Stellenwert, den das Demonstrationsrecht in Deutschland genießt. Angesichts der Pegida-Aufmärsche wirkt es jedoch paradox, wenn Bürgerrechtler vor einer Aushöhlung der Demonstrationsfreiheit warnen. Mehr...

Pegida-Marschierer dürfen auch am heutigen 9. November ihre fremdenfeindlichen Parolen verbreiten. In Dresden haben Gegendemonstranten Kerzen neben Stolpersteine gestellt.

München scheitert mit einem Demonstrationsverbot vor Gericht, in Dresden gibt man sich schon früher geschlagen: In beiden Städten marschieren Pegida-Anhänger - aber auch Tausende Gegendemonstranten. Mehr...

Einen Merkel-Hitler-Vergleich gab es am Montag bereits in Dresden.

Der in der rechten Szene bekannte Michael Mannheimer hat auf einer Pegida-Veranstaltung in Karlsruhe vor 60 Anhängern Merkel als "schlimmsten Kanzler seit Hitler" bezeichnet. Montag hatte bereits Aufpeitscher Bachmann für einen Eklat gesorgt. Mehr...

Anzeige

Pegida

Der Verlust der Mitte

Von  |
"Wir sind das Volk" behaupten die "Pediga"-Anhänger auf ihren Protesten.

Pegida ist eine Absage an die konsensorientierte Politik der großen Koalition. Niemand sollte sich der Illusion hingeben, dass sich die neuen Protestler mit ein wenig gutem Zureden zur gesellschaftlichen Teilhabe bewegen lassen. Der Leitartikel. Mehr...

Hintergrund

Rund um die Demonstrationen der Anti-Islam-Bewegung Pegida in Sachsen tauchen viele schneidige Parolen auf. Von einer vermeintlichen Überfremdung Deutschlands ist ebenso die Rede wie von angeblicher Überforderung durch die wachsende Zahl an Asylbewerbern sowie einer "Islamisierung des Abendlandes". Sind das berechtigte Sorgen oder Vorbehalte ohne echte Substanz? Der Faktencheck.

Kolumne

Briefe des Philosophen Markus Tiedemann richten sich an Menschen extremer Glaubensüberzeugungen. Tiedemann ist Professor am Institut für vergleichende Ethik an der FU Berlin sowie Vorsitzender des Forums Fachdidaktik in der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

Hintergrund

Sachsens Hauptstadt erlebt das Bündnis "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) regen Zulauf. Die Dresdner Aktivitäten haben sich bundesweit viele Gruppierungen zum Vorbild genommen. Ein Überblick.

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Videonachrichten Politik
Meinung