Pflanzen & Tiere

27. Dezember 2011

Winterdekoration: Der Tristesse im Garten trotzen

 Von Janne Terfrüchte
Gängige Alternativen sind Kerzen, die in Gläser gestellt werden. Diese können auch noch ein Kleid aus einer Butterbrottüte bekommen, in die das Glas gestellt wird. Die Tüten können auch mit bunten Papier beklebt, mit Farbe gestempelt oder bemalt werden. Wenn man sie rechts und links am Treppenaufgang aufstellt, kann man zum Beispiel auf jede Tüte ein Wort schreiben, so dass alle zusammen einen Satz ergeben. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Foto: dpa-tmn

Wenn die Weihnachtsdekoration wieder aus Vorgärten und von Häuserfassaden verschwindet,  können Hauseingang, Terrasse und Gartenwege ganz schön trist aussehen. Doch schon einfache Dekorationselemente kommen in der Jahreszeit mit Schnee, Eis und Raureif gut zur Geltung.

Drucken per Mail

Wenn Schnee liegt, zaubert der Winter die Dekoration selbst in den Garten. Hier braucht es nur noch wenige Kleinigkeiten, um ein hübsches Arrangement an kahlen Ecken wie Terrasse oder dem Hauseingang zu zaubern.

Die Weihnachtsdekoration kommt bald nach den Feiertagen weg - und dann sehen Hauseingang, Terrasse und Gartenwege ganz schön kahl aus, bis der Frühling wieder Blütenschmuck bringt. Dabei sind die kalten Januar- und Februartage wie geschaffen für ungewöhnliche Dekorationen mit Schnee, Eis und Raureif. „Manchmal reichen ein paar Äste mit Tannengrün in den Balkonkisten und ein paar Kerzen auf einem Tablett, die man vom Wohnzimmer aus sehen kann“, sagt Ute Rather, Autorin von Dekorationsbüchern aus Hamburg. Damit sich die Mühe auch lohnt, dekoriert man am besten dort, wo man oft hinschaut.

Wenn Schnee und Eis den Garten einnehmen, der Frost sich dekorativ an Ästen und Gräsern festsetzt, müssen Dekorationselemente farbig sein, um aufzufallen. Werden mehrere Dekorationen auf engem Raum platziert, wählt der Bastler aber am besten diese in nur einer Farbe aus, rät Wohnexpertin Katharina Semling aus Oldenburg. „Winterdeko kann ja ruhig mal ein bisschen kitschig sein. Bleibt man bei einer Farbe, wirkt der Schmuck dennoch nicht billig“, sagt sie.

Jetzt kommentieren

Anzeige
Advertorial

Bitte treten Sie ein: „Living Rhein-Main“ öffnet Ihnen die Türen zu den schönsten und exklusivsten Wohndesigns.

Anzeige

Finden Sie Ihre Wohnung im Immobilienmarkt der Frankfurter Rundschau auf kalaydo.de