kalaydo.de Anzeigen

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Die Zahl der Geringverdiener ging leicht zurück.

Gibt es wirklich mehr Menschen in Deutschland, die trotz Arbeit ihr Gehalt von der Arbeitsagentur aufstocken lassen müssen? Schaut man genauer, ergibt sich ein anderes Bild. Es sieht sogar nach einer positiven Entwicklung für Langzeitarbeitslose aus. Mehr...

Gebäudereiniger gehören zu den Niedrigverdienern.

Munition für die Mindestlohn-Debatte: Immer mehr Menschen in Deutschland verdienen trotz eines regulären Jobs zu wenig, um ohne staatliche Hilfe über die Runden zu kommen. Unter den Aufstockern hat besonders eine Bevölkerungsgruppe stark zugenommen. Mehr...

Die Rentenerhöhung dürfte aus Sicht der meisten Ruheständler zu mager ausfallen.

Ein paar Euro mehr: Für die knapp 17 Millionen Rentner im Westen fällt die zugesagte Rentenerhöhung eher mager aus. Doch selbst die Ruheständler im Osten dürften sich nicht übermäßig freuen. Mehr...

Die Arbeitslosenquoten ist bei den älteren Menschen immer noch höher als bei jungen Arbeitnehmern.

Immer mehr ältere Menschen haben einen sozialversicherungspflichtigen Job. Das zeigen offizielle Daten – und das klingt gut. Schaut man genauer hin, ist die Entwicklung allerdings nicht ganz so erfreulich. Mehr...

Die Zuwanderer erhoffen sich in Deutschland bessere Arbeit als in ihrer Heimat. Oft sind sie nur schlecht qualifiziert.

Die Bundesagentur für Arbeit rechnet mit einer kräftigen Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien, wenn für diese Länder ab 2014 die volle Arbeitnehmer-Freizügigkeit in der EU gilt. Bis zu 180.000 Arbeitskräfte pro Jahr erwartet BA-Chef Weise. Mehr...

Jeder sechste Deutsche ist armutsgefährdet.

15,8 Prozent der Deutschen haben weniger als 952 Euro pro Monat zum Leben und sind somit armutsgefährdet. Immerhin ist das Armutsrisiko und Einkommensgefälle in Deutschland geringer als der EU-Durchschnitt. Mehr...

Von Stefan Sauer | 4 Kommentare
So viele Menschen wie 2012 waren in Deutschland noch nie erwerbstätig.

Noch nie gab es in Deutschland so viele Erwerbstätige - die Zahl der Vollzeit-Beschäftigten geht allerdings zurück. Die Konjunkturaussichten trüben sich weiter ein. Mehr...

Von Stefan Sauer | 1 Kommentar
Blick auf den Kölner Dom: Kirchen-Vertreter reagierten enttäuscht auf die Gerichtsentscheidung.

Das Bundesarbeitsgericht spricht Kirchenbediensteten das Recht auf Arbeitskampfmaßnahmen zu. In der kirchlichen Arbeitswelt greift Leiharbeit zu stark um sich. Das letzte Wort ist in diesem langen Streit aber wahrscheinlich noch nicht gesprochen.  Mehr...

Seit 2001 hat sich die Zahl der Arbeitnehmer mit Nebenjob mehr als verdoppelt.

Seit 2003 hat sich die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit Nebenjob mehr als verdoppelt. In wirtschaftlich starken Bundesländern ist die Zahl der Zweitjobber deutlich höher, als in strukturschwächeren. Mehr...

Von Holger Schmale | 4 Kommentare
Etwas läuft verkehrt in einer Gesellschaft, deren Mitglieder vom Müll anderer leben müssen.

Her mit höhere Spitzensteuern! Her mit einer Vermögenssteuer! Her mit einer Vermögensabgabe! Es ist höchste Zeit, dass in Deutschland von oben nach unten und nicht von unten nach oben umverteilt wird. Mehr...

Von Daniela Vates | 8 Kommentare
 Brauchen wieder ehrenwerte Diebe, die von Reichen nehmen und den Armen geben?

Die Gute Nachricht: Im Schnitt sind die Haushalte in Deutschland wohlhabender geworden. Jenseits der Statistik gibt es keine gute Nachrichten. Wie ein Sprecher des Arbeitsministeriums nüchtern zusammenfasst, "sind die Privatvermögen sehr ungleich verteilt". Mehr...

Für immer Menschen fällt die Entlohnung klein aus.

Immer mehr Beschäftigte arbeiten für einen Niedriglohn. Schon jeder Fünfte muss sich mit maximal 10,36 Euro brutto die Stunde zufriedengeben. Für die betriebliche Altersvorsorge haben die Wenigsten etwas übrig. Thüringen setzt sich nun für einen Mindestlohn ein. Mehr...

Von Daniela Vates | 1 Kommentar
Jeder fünfte Beschäftigte muss sich mit schlechter Bezahlung zufriedengeben.

Der DGB legt Zahlen zum Ausmaß des Niedriglohn-Bereichs vor - und untermauert so die Warnung von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor Altersarmut. Dabei zeigt sich auch, dass Deutschland bei den Gehältern noch immer geteilt ist. Mehr...

Das Armutsrisiko künftiger Rentnergenerationen ist erheblich höher als bislang bekannt. Foto: Jens Kalaene

Die neuen Renten-Zahlen alarmieren SPD und den Gewerkschaftsbund DGB. Denn auch Normalverdienern droht durch die Senkung der Rentenbeiträgen im Alter der Gang zum Sozialamt. Mehr...

Von Markus Decker | 2 Kommentare
Mitarbeiter der Wadan-Werft in Wismar. 2009 stellte das Unternehmen einen Insolvenzantrag.

Die neuesten Daten haben selbst Experten überrascht. Dem Statistischen Bundesamt zufolge ist die Zahl der Niedriglöhner in Ostdeutschland doppelt so hoch wie im Westen. Die Frage ist nun: Was macht man mit solchen Zahlen? Mehr...

Von Eva Roth, Matthias Loke | 15 Kommentare
"Arm trotz Arbeit" steht auf einer Weste eines Gewerkschafters, der an einer DGB-Kundgebung zum Tag der Arbeit in Berlin am Brandenburger Tor teilnimmt.

Rund elf Prozent aller Beschäftigten in Deutschland, die in Betrieben mit zehn und mehr Beschäftigten arbeiteten, verdienten im Jahr 2010 weniger als 8,50 Euro pro Stunde. In Ostdeutschland lag mehr als ein Fünftel (22 Prozent) aller Beschäftigten unter diesem Stundenverdienst. Mehr...

Von Volker Schmidt | 3 Kommentare
So groß sind die Unterschiede beim Einkommen:  Sozialminister Stefan Grüttner.

Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf ist in Hessen das höchste in Deutschland. Dennoch zeigt der Landessozialbericht, den Sozialminister Stefan Grüttner vorstellt, große Unterschiede bei den Einkommen. Mehr...

Ein Wirtschaftswissenschaftler fordert die 30-Stunden-Woche für alle Arbeitnehmer.

30 Stunden pro Woche arbeiten, und das bei vollem Lohnausgleich. Was Arbeitgeber zittern lässt, hält der Arbeitsökonom Heinz-Josef Bontrup für eine Möglichkeit, Vollbeschäftigung herzustellen. Mehr...

Von Eva Roth | 9 Kommentare
Bauarbeiter in Polen machen die Straßen fit für die Fußball-EM im Juli. Eine Arbeitsstunde kostet hier im Schnitt 7,10 Euro.

Eins muss man den deutschen Arbeitgeberlobbyisten lassen: Ihr jahrelanges Klagen über zu hohe Gehälter und Lohnnebenkosten hat sich gelohnt. Die Arbeitskosten sind in den vergangenen zehn Jahren hierzulande so gering gestiegen wie in keinem anderen EU-Staat.  Mehr...

Barbara Kux ist wohl die bestbezahlte deutsche Managerin.

Frauen verdienen weniger als Männer - dieser Satz stimmt nicht immer: Wie das Magazin Capital berichtet, gelten für Frauen in Führungspositionen andere Regeln. Das Magazin verrät auch, welche Frauen in Deutschland am meisten verdienen.  Mehr...

Der UBS-Vorstand muss die Verantwortung für die Krise übernehmen.

Nach dem Krisenjahr 2011 muss auch der Vorstand der von Skandalen erschütterten Schweizer Bank UBS Federn lassen. Das Gehalt der Bankmanager wird allerdings nur um ein Viertel gekürzt, obwohl der Gewinn um fast 45 Prozent eingebrochen war. Mehr...

Steve Jobs und sein Erfolg: Wie der Apple-Gründen neigen auch andere erfolgreiche und reiche Menschen dazu, sich ihre eigenen Gesetze zu schreiben.

Steve Jobs war nicht zuletzt deshalb so erfolgreich, weil er kurzerhand seine eigenen Gesetze aufstellte und sich nicht um Moral kümmerte. Nach Experimenten sagen US-Forscher: Wer Geld hat, sieht Gier eher positiv - und betrügt öfter. Das Fazit der Wissenschaftler: Reichtum fördert die Unmoral.  Mehr...

Motiviert, qualifiziert und ausgebeutet: Freie Dozenten.

Das Urteil zu Professoren-Gehältern ist richtig, löst aber nicht das eigentliche Verteilungsproblem an den Unis: Auch weiterhin werden dort freie Dozenten mit Dumpinglöhnen abgespeist.  Mehr...

Von Ursula Knapp | Kommentieren
Silentium! Professor und Medizinstudenten an der Universität Leipzig.

Die Besoldung junger Hochschullehrer ist zu niedrig und muss neu geregelt werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Das Zulagensystem darf bleiben. Mehr...

Von Torsten Harmsen | 1 Kommentar
Silentium! Professor und Medizinstudenten an der Universität Leipzig.

Die bisherige Zulagenverteilung an Hochschullehrer sichert nicht die gewünschte Klasse in Forschung und Ausbildung. Eine Reform muss Extra-Zahlungen einklagbar machen. Mehr...

Karlsruhe urteilt: Die derzeitige Bezahlung von Uni-Professoren ist nicht rechtens.

Das Bundesverfassungsgericht hat die Besoldung von Professoren teilweise für verfassungswidrig erklärt. Ein Professor hatte geklagt, weil er weniger Grundgehalt und dafür eine Leistungsprämie bekommt. Mehr...

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Videonachrichten Politik
FR exklusiv
Durch die Fahne eines Edward-Snowden-Anhängers schimmert der Bundestag.

Der Internetaktivist und Ex-Wikileaks-Sprecher spricht Klartext über gefährliche Pläne von IBM und Google, den NSA-Skandal und die Zukunft von Whistleblowern.

Quiz
Angela Merkel

Wie gut kennen Sie sich mit Politik und unseren Politikern aus? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe!

Spezial

Bombardiert Israel die iranischen Atomanlagen? Weitet sich der Konflikt zum Regionalkrieg aus? Werden gar die USA hineingezogen? Die Lage in Nahost spitzt sich dramatisch zu. Das Spezial.