Aktuell: US-Wahl | Türkei | Brexit | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Von  |

Nach der Gewalt der vergangenen Tage will CSU-Chef Seehofer mit Aktionismus und einer Law-and-Order-Politik punkten. Der Bundesregierung wirft er Untätigkeit vor.  Mehr...

Von  |
Ein Mann geht seinen Weg. Der geschlagene Sanders verlässt die Bühne in Philadelphia nach seiner Lobrede auf Clinton.

Der Demokrat Bernie Sanders findet vor der US-Präsidentschaftswahl seine neue Rolle und stellt sich voll hinter Hillary Clinton. Mehr...

Sahra Wagenknecht Äußerungen zur Flüchtlingspolitik sorgen für viel Wirbel innerhalb der Partei.

Die Äußerungen der Linksfraktionsvorsitzenden zur Flüchtlingspolitik sorgen erneut für Unmut in Partei und Fraktion. Sie rudert nun zurück. Mehr...

Vor 50 Jahren: Einschusslöcher in einem Laden gegenüber des Universitäts-Turms.

Vor 50 Jahren erschoss der Scharfschütze Charles Whitman wahllos Menschen. Seither gab es in den USA viele weitere Massenmorde – an den Waffengesetzen hat sich trotzdem wenig geändert.  Mehr...

Anzeige

Die Linksregierung von François Hollande, hier bei einer Truppenbeschau, hat den Ausnahmezustand dekretiert.

Nach der mörderischen Attacke in Nizza debattiert Frankreichs Gesellschaft die Konsequenzen. Dabei zeichnet sich ab: Es reicht nicht, nur die Sicherheit zu erhöhen. Mehr...

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (l.) und der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (m., beide CSU) bei einer Pressekonferenz zur Klausurtagung der bayerischen Staatsregierung.

Eine Woche mit drei schweren Gewalttaten hat Bayern «ins Mark getroffen», wie Ministerpräsident Seehofer sagt. Den Worten sollen nun schnell Taten folgen. Mehr...

Polizeieskorte für einen der geflohenen türkischen Soldaten.

Nach dem Putschversuch in der Türkei haben sich acht türkische Soldaten angesichts der Massenfestnahmen in der Armee nach Griechenland abgesetzt. Mehr...

Anhängerinnen des oppositionellen Movement for Democratic Change bei einer Demonstration in Bulawayo.

Simbabwes greiser Präsident Robert Mugabe wird nun auch von seinen letzten Getreuen aufgegeben. Mehr...

Die Hauptstadt von Somalia wird von zwei schweren Explosionen erschüttert. Bei einer Autobombe an der Airport-Zufahrt soll es sich um einen Selbstmordattentäter gehandelt haben. Mehr...

Merkels Erklärung zum Amoklauf von München kommt spät - und ist äußerst hölzern.

Nach den jüngsten Bluttaten bemüht sich Kanzlerin Merkel um Differenzierung. In ihrer Erklärung wirkte die Anteilnahme für die Opfer allerdings merkwürdig kühl. Mehr...

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Videonachrichten Politik

Attentate in Deutschland

Die hypnotische Wirkung des Grauens

Eine Frau sitzt nach dem Amoklauf in München auf den Treppenstufen vor dem Olympia-Einkaufszentrum (OEZ).

Das Grauen ist nach den jüngsten Attentaten in Deutschland kein abstraktes Fernsehbild mehr, sondern schleicht sich in unser Leben. Dennoch dürfen wir nicht in einen Ausnahmezustand ohne Ende verfallen. Der Leitartikel. Mehr...

München und Ansbach

Das Märchen von der Sicherheit

Von  |
Der Amoklauf in München erfordert eine andere Diskussion als ein Terroranschlag des "IS".

Der Wunsch, alle Risiken zu vermeiden, ist menschlich. Aber wenn Politiker selbst nach München, Würzburg oder Ansbach so tun, als wäre das möglich, machen sie uns etwas vor. Der Leitartikel.  Mehr...

Videonachrichten Flucht und Zuwanderung

Anzeige

Französische und deutsche Atomkraftgegner demonstrieren vor dem AKW in Fessenheim.

Der ehemalige Umweltminister Jürgen Trittin spricht im Interview über die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl, den Atomausstieg und Schwarz-Grün im Bund. Mehr...

Über 100 Meter hoch und 30 000 Tonnen schwer: der Bogen, der Reaktor 4 überspannt.

Einen explodierten Atomreaktor zu sichern, abzubauen, unschädlich zu machen, ist eine Jahrhundertaufgabe. Die Strahlenruine von Tschernobyl wird voraussichtlich erst 2017 wirklich sicher eingeschlossen sein. Mehr...

Arte zeigt zum Jahrestag von Tschernobyl einen Dokumentarfilm, der in weiten Teilen suggeriert, die Folgen der Atomkatastrophe seien beherrschbar. Mehr...

Tausende Besucher erkunden pro Jahr die Sperrzone um den Unglücksreaktor Tschernobyl. Unser Autor hat den makabren Trip mitgemacht. Mehr...

Großeinsatz: Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehr vor der Kirche von Saint-Etienne-du-Rouvray.

Nach dem Mord an einem Priester in Nordfrankreich stellt sich heraus: Einer der Täter war polizeibekannt und wurde offenbar mit einer elektronischen Fußfessel überwacht. Mehr...

Trauer und Fassungslosigkeit: Eine Kerze nahe dem Olympia-Einkaufszentrum in München

Der Amoklauf erschüttert die Stadt München. Doch am Tag danach gibt es auch eine wehrhafte Gelassenheit. Viele Münchner lassen sich ihre Art zu leben nicht nehmen. Mehr...

Gisela Mayer, Vorstandsvorsitzende der Stiftung gegen Gewalt an Schulen/Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden, über den Amoklauf von München.  Mehr...

Die Mordserie von München deutet – so oder so – auf eine mangelhafte Integration des Täters in die Gesellschaft hin. Das hat sie mit vorangegangenen Fällen gemein. Mehr...

In der katholische Kirche in der Nähe von Rouen töteten Attentäter einen 84 Jahre alten Priester. Foto: Police Nationale

Keine zwei Wochen nach dem Blutbad von Nizza hat ein tödlicher Anschlag auf eine Kirche Frankreich aufs Neue erschüttert. Zwei Angreifer drangen in eine katholische Kirche in der Nähe von Rouen ein und nahmen fünf Geiseln. Sie töteten einen 84 Jahre alten Priester. Mehr...

Frankreich kommt nicht zur Ruhe: Nicht mal zwei Wochen nach dem Anschlag von Nizza kommt es in einer Kirche zu einer blutigen Geiselnahme. Dabei töten zwei Täter einen Priester. Die Terrormiliz IS reklamiert die Bluttat für sich. Wie sich inzwischen herausstellt, stand einer der Angreifer in einem laufenden Ermittlungsverfahren wegen Terrorverdachts. Er trug sogar eine Fußfessel. Mehr...

Lana Aboufakher, Zacharias Ibech, Sara Nabil und Amir Mozafari (von links).

Vier Flüchtlinge sprechen in der Frankfurter Rundschau über ihren Leistungswillen, ihre Perspektiven, das Warten und die Einsamkeit.  Mehr...

Die Polizei im Einsatz (Symbolbild).

Kurz nach Mitternacht fährt ein Auto an einem Asylbewerberheim in Sachsen vorbei. Ein Schuss fällt, dann rast der Wagen davon. Im 1. Stock findet die Polizei ein Einschussloch in der Scheibe. Mehr...

Berlin und EU wollen die Migration aus Libyen, Niger und dem Maghreb stoppen, kommen aber nicht voran. Mehr...

Die Wissenschaftlerin und SPD-Politikerin Gesine Schwan spricht im Interview mit der FR über Bürgerbeteiligung in der Flüchtlingsfrage und wie man AfD-Wähler zurückgewinnt. Mehr...

"Damit der Lutz nicht mehr auf dumme Gedanken kommt".

Die fremdenfeindliche Pegida macht auf Facebook unfreiwillig mobil gegen Rechtsextreme. "Zeig Rassismus die rote Karte", prangerte am Freitagabend auf der Seite. Mehr...

Pegida-Kundgebung in Dresden.

Die Facebook-Seite der rechtsextremen Pegida-Bewegung war am Dienstagnachmittag zeitweise vom Netz - aus "inhaltlichen Gründen". Offenbar wurden zu viele Hasskommentare gepostet.  Mehr...

Bachmann plant die Gründung eines parlamentarischen Arms von Pegida: Die "Freiheitlich Direktdemokratische Volkspartei" (FDDV) soll jedoch nicht als Konkurrenz zur AfD verstanden werden.  Mehr...

Wissenschaftler der Friedrich-Ebert-Stiftung sehen die islamfeindliche Pegida als Katalysator für Menschen mit Gewaltpotenzial. Die Zivilgesellschaft hält dagegen. Mehr...

Sogenannte Radome auf dem Gelände der geheimdienstlichen Abhörstation des Bundesnachrichtendienstes in Bad Aibling.

„Ausspähen unter Freunden – das geht gar nicht“, sagte Angela Merkel. Dann wurde klar: Das geht doch. Kontrolleure des Bundestags ziehen ihr Fazit über die Arbeit des BND und es birgt Sprengstoff. Mehr...

BND-Gebäude in Berlin: Bekommen die Geheimdienste zu viel Macht?

Die schwarz-rote Koalition will ein Anti-Terror-Paket durchs Parlament peitschen, das laut Kritikern die Verfassung bricht. Mehr...

Welche Verabredungen zum Anti-Terror-Kampf hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bei seiner USA-Reise getroffen? Die Opposition kritisiert, „dass solche Vereinbarungen als geheim eingestuft werden und wir keine Einsicht bekommen.“ Mehr...

Der Negativpreis für Verletzungen des Datenschutzes geht in diesem Jahr an eine Kampagnenplattform und den Inlandsgeheimdienst. Auch ein Verkehrsunternehmen gehört zu den "Gewinnern".  Mehr...

Meinung

Die Linke ist ohne Sahra Wagenknecht stark genug.

Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht beweist mit ihrer Reaktion auf die Gewalt in Würzburg und Ansbach einmal mehr, dass sie als Fraktionschefin nicht geeignet ist. Ein Kommentar.  Mehr...

Als wären sie von Sinnen, sind die Republikaner Trumps Parolen aufgesessen. Die Partei von Abraham Lincoln ist zum Wahlverein eines Populisten ersten Ranges verkommen. Der Leitartikel. Mehr...