kalaydo.de Anzeigen

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

20. November 2012

Asylbewerber Hessen: Residenzpflicht aufgehoben

Demonstrieren für mehr Rechte: Asylbewerber im Hungerstreik vor dem Brandenburger Tor. (Archivbild) Foto: dapd

Die hessische Landesregierung hebt die Residenzpflicht für Asylbewerber auf - teilweise. Nun dürfen sie sich innerhalb Hessens frei bewegen.

Drucken per Mail

Die hessische Landesregierung hat die sogenannte Residenzpflicht für Asylbewerber teilweise aufgehoben. Das bestätigte Innenminister Boris Rhein (CDU) am Dienstag. Die Betroffenen dürfen sich innerhalb Hessens frei bewegen. Bisher durften sie den Regierungsbezirk, in dem sie leben, nur mit einer Sondergenehmigung verlassen.

Dass diese Beschränkungen künftig wegfallen, nannte Rhein eine entscheidende Verbesserung vor allem für die jüngeren Asylbewerber. Damit leiste die Landesregierung einen aktiven Beitrag für mehr Integration in Hessen.

FDP-Fraktionschef Wolfgang Greilich hob hervor, dass mit dem Kabinettsbeschluss eine alte Forderung der Liberalen umgesetzt werde. Zudem sei er ein Schritt zu mehr Menschlichkeit und weniger Bürokratie. Das Asylrecht sei in der freiheitlichen Gesellschaft ein entscheidendes Menschenrecht. Auch die Linke sprach von einer guten Nachricht, die aber nur „ein kleiner Riss in dickem Beton“ sei.

Am Brandenburger Tor demonstrieren Flüchtlinge bereits seit Wochen unter anderem für die Anerkennung aller Asylsuchenden als politisch Geflüchtete und die Aufhebung der Residenzpflicht. Die Flüchtlinge waren Anfang Oktober in einem Tross von 70 Menschen nach einem Protestmarsch aus Würzburg in der Hauptstadt eingetroffen. (dapd)

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Videonachrichten Politik
Quiz
Angela Merkel

Wie gut kennen Sie sich mit Politik und unseren Politikern aus? Stellen Sie Ihr Wissen auf die Probe!

Videonachrichten
Spezial

Bombardiert Israel die iranischen Atomanlagen? Weitet sich der Konflikt zum Regionalkrieg aus? Werden gar die USA hineingezogen? Die Lage in Nahost spitzt sich dramatisch zu. Das Spezial.


Fotostrecke
Hunde-Dusche: Ein Labrador-Golden-Retriever-Mischling bekommt in Deutschlands erstem Hundewaschsalon in Duisburg eine Dusche.

Manchmal sind es die kleinen, schönen Dinge am Rande, die beeindrucken. Die zeigen wir in unseren Bildern des Tages.