Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

20. Oktober 2012

CSU-Parteitag: Debatte um Vorratsdatenspeicherung

 Von Daniela Vates
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (hinten) zusammen mit dem Parteivorsitzenden Horst Seehofer auf dem Parteitag der CSU in München.  Foto: dpa

Auch in der Union wird über die Vorratsdatenspeicherung gestritten. Auf dem CSU-Parteitag entfacht ein Antrag der Jungen Union, die umstrittene Überwachung nicht weiter zu verfolgen, eine heftige Debatte. Am Ende wird der Antrag aber angelehnt. .

Drucken per Mail

Der Protest gegen die Vorratsdatenspeicherung ist in der Union angekommen. Erst nach einer heftigen Debatte lehnte der CSU-Parteitag einen Antrag der Jungen Union ab, die umstrittene Vorratsdatenspeicherung nicht weiter zu verfolgen.

Mehrere führende CSU-Politiker, darunter der bayerische Innenminister Joachim Herrmann und Justizministerin Beate Merk hatten zuvor für die Vorratsdatenspeicherung geworben, weil dies für die Bekämpfung von Kriminalität nötig sei.

„Moderne Terroristen machen auch von Handys und Emails Gebrauch“, sagte Herrmann und warf der Jungen Union vor, die Argumentation von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) zu übernehmen.

Diese blockiert im Bund eine Gesetzgebung zur Vorratsdatenspeicherung und ist damit zum Feindbild von CDU und CSU geworden.

Unfaires Verhalten vorgeworfen

Die Junge Union warf der Parteispitze unfaires Verhalten vor, da sie gegen den Antrag so zahlreiche Funktionsträger anreden lasse. „Herzlichen Dank für die Minister, die Sie von ihrem Kaffee wegholen mussten“; sagte der junge Delegierte Michael Beer.

Einer seiner Mitstreiter argumentierte, dass Umfragen zufolge auch ein großer Teil der Unionswähler gegen die Vorratsdatenspeicherung seien. Die Überwachung erfasse auch unbescholtene Bürger.


Die politischen Analysen und Kommentare der FR -
auch unterwegs auf dem Laufenden mit „FR News“.
Unsere beliebte App für iPhone und Android-Smartphones.

„Die Unschuldsvermutung wird umgedreht“, sagte ein Junge-Unions-Redner. Kriminelle ließen sich von ihren Taten außerdem nicht durch Vorratsdatenspeicherung abschrecken. Gegen den Junge-Unions-Antrag stimmte schließlich eine deutliche Mehrheit der Delegierten.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Verhandlungen in Astana

Testlauf für den Frieden in Syrien

Von  |
Staffan de Mistura, UNO-Gesandter für Syrien, möchte in Astana eine gute Grundlage für die Syrien-Konferenz in Genf schaffen.

Einen Durchbruch erwartet niemand von den Friedensgesprächen zwischen der syrischen Regierung und den Rebellen. Das liegt nicht daran, dass die USA keine Delegation nach Astana schickt. Der Leitartikel. Mehr...

Donald Trump

Demagogische und verlogene Rede

Donald J. Trump.

Donald Trumps „vereintes Amerika“ ist ein armes, ein kleines, ein engherziges, ein ängstliches Amerika. Nichts, worauf man stolz sein kann. Der FR-Leitartikel zur Rede des neuen Präsidenten der USA. Mehr...

 

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Winter 2016

Rezensionen der FR-Feuilletonredaktion auf acht Zeitungsseiten. Aus dem Inhalt: Könnte noch gut werden: kluge, virtuose Erzählungen von Terézia Mora. Könnte noch knapp werden: jetzt hurtig Geschenke gekauft – Tipps der Redaktion. Könnte noch regnen: Klaus Reicherts großartiges Buch über Wolken. Nützliche und niedliche Kinderbücher. Die Literatur-Rundschau Winter 2016 als PDF-Reader.

Außerdem noch erhältlich: Die Literatur-Rundschau Herbst 2016 auf zwölf Zeitungsseiten als PDF-Reader.

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Winter 2016

Rezensionen der FR-Feuilletonredaktion auf acht Zeitungsseiten. Aus dem Inhalt: Könnte noch gut werden: kluge, virtuose Erzählungen von Terézia Mora. Könnte noch knapp werden: jetzt hurtig Geschenke gekauft – Tipps der Redaktion. Könnte noch regnen: Klaus Reicherts großartiges Buch über Wolken. Nützliche und niedliche Kinderbücher. Die Literatur-Rundschau Winter 2016 als PDF-Reader.

Außerdem noch erhältlich: Die Literatur-Rundschau Herbst 2016 auf zwölf Zeitungsseiten als PDF-Reader.

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung