Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

24. September 2015

Demonstration: AfD macht gegen Flüchtlinge mobil

Die AfD mobilisiert ihre Anhänger gegen die Flüchtlingspolitik.  Foto: dpa

Am gestrigen Abend demonstrierten 5000 Anhänger der rechtspopulistischen AfD in Erfurt gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Rund 500 Menschen stellten sich ihnen entgegen.

Drucken per Mail

Rund 5000 Menschen haben nach Polizeiangaben in Erfurt gegen die Asylpolitik der schwarz-roten Bundesregierung und der rot-rot-grünen Landesregierung demonstriert. Sie zogen am Mittwoch durch das Zentrum bis zum zentralen Platz der Thüringer Landeshauptstadt, dem Anger. Zu dem Protest hatte erneut die rechtskonservative AfD aufgerufen. Vor einer Woche hatten sich mehr als 1000 Menschen beteiligt.

An vier Gegendemonstrationen nahmen nach Angaben der Polizei rund 520 Menschen teil. Größere Zusammenstöße habe es nicht gegeben. Allerdings sei ein Teilnehmer der AfD-Veranstaltung verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Es werde wegen Körperverletzung ermittelt.

In Leipzig zogen am Mittwochabend mehrere hundert Anhänger des Anti-Islam-Bündnisses Legida durch die Innenstadt. Begleitet wurde der Aufzug von Protesten mehrerer hundert Gegendemonstranten. An verschiedenen Stellen der Route gab es Sitzblockaden. Die Polizei leitete die Demonstranten daran vorbei. Zu Zusammenstößen kam es bis zum Ende der Veranstaltung nach ersten Erkenntnissen nicht. (dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Leitartikel

Holt euch das Spiel zurück

Von Paul Linke |

Das Hochglanzprodukt Fußball ist nur zu retten, wenn es wie ein Unternehmen funktionieren würde. Dafür müsste der Weltverband Fifa eine Aktiengesellschaft werden. Mehr...

Mordfall in Freiburg

Sprechverbote helfen nicht

Von  |
Trauer in Freiburg um die ermordete Studentin.

Die Debatte über den Mordfall in Freiburg zeigt: Straftaten können in diesen Zeiten schnell zu einem Politikum werden. Weglassen und Ausblenden ist keine Option. Der Leitartikel.  Mehr...

 

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung