Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) neben Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) bei einer Sitzung des Kabinetts im Bundeskanzleramt in Berlin  (18.04.2012).

Selbst Führungskräfte haben die FDP mittlerweile abgeschrieben. In einer Umfrage wünscht sich die Mehrheit von 500 Top-Entscheidern eine große Koalition. Nur Angela Merkel genießt noch eine enorme Rückendeckung. Mehr...

Von Pitt von Bebenburg | Kommentieren
        

Brigitte Pöpel (44) ist überraschend aus der FDP ausgetreten, behält aber ihr Mandat als Stadtverordnete.

Brigitte Susanne Pöpel, Vorsitzende der Liberalen Frauen Hessen, ist aus "frauen- und familienfeindlichen Gründen zurückgetreten. Im Interview mit der Frankfurter Rundschau spricht sie über die Hintergründe für ihren Austritt aus der FDP Mehr...

FDP-Chef Rösler packt die Wende nicht.

Die FDP kann ihre Talfahrt in der Wählergunst nicht stoppen - sie fällt nach einer neuen Umfrage auf zwei Prozent. Die Piratenpartei hingegen würde bei einer Bundestagswahl die Fünf-Prozent-Hürde locker überspringen. Mehr...

Von Christian Bommarius | Kommentieren
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler führt eine Funktion- und Steuersenkungspartei.

Der Abstieg der FDP begann 1982 mit dem Bruch der sozialliberalen Koalition. Bisher sicherte die Partei als "Zünglein an der Waage" ihr Überleben. Doch die Grünen machen ihnen in dieser Rolle zunehmend Konkurrenz.  Mehr...

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Umfrage

Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.

FR-Schwerpunkt

Was ist gerecht?

Was ist gerecht?

WIRKLICH? Wie ungleich darf eine Gesellschaft sein – und was ist eigentlich Gerechtigkeit? Der große Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau.

FR-Online: Ergänzende Informationen und ausgewählte Texte zum Thema im Online-Dossier.

iPad-App: Alle großen Stücke des Schwerpunkts - interaktiv in preisgekrönter Aufbereitung. Informationen und Bestellformular.

Zeitung: Sämtliche Analyen und Interviews im Vorteils-Abonnement - keine Folge verpassen und dabei noch anderen helfen. Das ist gerecht. Bestellformular.

Wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite.

STUDIE! Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Nehmen Sie teil an unserer Umfrage!

Videonachrichten Politik
Meinung