Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

25. August 2014

Ebola: Ebola im Kongo ausgebrochen

Ein Mitarbeiter der "Ärzte ohne Grenzen" vor einem mobilen Krankenhaus in Monrovia.  Foto: AFP

Im Kongo sind zwei Menschen am Ebola-Virus erkrankt. Offenbar unterscheidet sich der Erreger-Stamm aber von der Epidemie in Westafrika.

Drucken per Mail
Genf –  

Die tödliche Ebola-Krankheit ist auch in der Demokratischen Republik Kongo ausgebrochen. Der kongolesische Gesundheitsminister Felix Numbi sagte dem britischen Sender BBC am Sonntagabend, bei zwei Patienten in der Provinz Equateur sei der Ebola-Verdacht bestätigt worden. 13 Menschen seien bereits gestorben. Damit sind nach Guinea, Liberia, Sierra Leone und Nigeria fünf afrikanische Länder von der Infektion betroffen.

Der Virusstamm in dem Ort Boende im Nordwesten des Kongo unterscheidet sich aber offenbar von der Epidemie in Westafrika. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kündigte zusätzliche Tests an. Im Kongo und im Sudan war die Ebola-Krankheit 1976 entdeckt und der Erreger wissenschaftlich identifiziert worden.

Derzeit wütet in Westafrika die seither schwerste Epidemie, die noch nicht unter Kontrolle ist. Nach WHO-Angaben infizierten sich mindestes 2.615 Menschen mit Ebola, 1.427 sind bereits gestorben. Gegen die Infektion gibt es noch kein zugelassenes Heilmittel und keine Schutzimpfung. (epd)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Burkini-Urteil

Ein Funken Vernunft im emotionalen Dunkel

Von  |
Teilnehmerinnen einer Protestveranstaltung vor der französischen Botschaft in London. 

Das begrüßenswerte Burkini-Urteil bringt Frankreich keinen Rechtsfrieden. Dazu müssten Politiker die wahren Probleme lösen, statt auf Nebenkriegsschauplätze auszuweichen.  Mehr...

Südafrika

Das Ende einer Ära

ANC-Parteichef Jakob Zuma.

Wahlniederlagen des ANC haben die Partei Nelson Mandelas geschockt. Nun steht Südafrika vor stürmischen Zeiten. Der ANC wird mit allen Mitteln die verbliebene Macht verteidigen. Der Leitartikel.  Mehr...

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung