Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | USA unter Donald Trump | Türkei | Flucht und Zuwanderung
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

14. August 2015

Forum Entwicklung: Wenn das Leben extrem wird

Das Forum Entwicklung ist eine Debattenreihe von Frankfurter Rundschau, hr-iNFO und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).    Foto: Andreas Arnold

Wie kann es gelingen, junge Menschen vor einer Radikalisierung zu bewahren und ihnen andere Perspektiven aufzuzeigen? Mit dieser Frage beschäftigt sich das "Forum Entwicklung", die Debattenreihe von FR, hr-iNFO und GIZ am 8. September.

Drucken per Mail

Wie kann es gelingen, junge Menschen vor einer Radikalisierung zu bewahren und ihnen andere Perspektiven aufzuzeigen? Diese Frage stellt sich nicht nur in Ländern wie Afghanistan oder Jordanien. Nachdem in den vergangenen Monaten Hunderte Jugendliche Deutschland in Richtung Syrien und Irak verlassen haben, um sich islamistischen Kämpfern anzuschließen, ist sie auch hierzulande brandaktuell.

Husamuddin Meyer, Imam und Gefängnisseelsorger.
Husamuddin Meyer, Imam und Gefängnisseelsorger.
 Foto: Axel Kirchhoff

Wie entsteht Extremismus und wie kann Prävention aussehen? Was können Bildungs- und Beschäftigungsprojekte leisten? Wie sehen die Programme aus, die die Bundesregierung für Flüchtlinge und Vertriebene im Nahen Osten oder Afghanistan finanziert? Was können innovative Beschäftigungs-, Bildungs- und Sportprojekte leisten? Und wie können junge Muslime in deutschen Gefängnissen am besten vor einer Radikalisierung bewahrt werden?

Gudrun Kramer, GIZ-Projektleiterin im Nahen Osten.
Gudrun Kramer, GIZ-Projektleiterin im Nahen Osten.
 Foto: privat

Darüber diskutieren beim „Forum Entwicklung“ am Dienstag, 8. September, im Frankfurter Saalbau Südbahnhof Massod Karokhail (Direktor der afghanischen Nichtregierungsorganisation „The Liaison Office“), Husamuddin Meyer (Imam, Islamwissenschaftler und Seelsorger in mehreren Gefängnissen im Rhein-Main-Gebiet) sowie Gudrun Kramer (Projektleiterin der GIZ im Nahen Osten).

Masood Karokhail, Direktor von The Liason Office.
Masood Karokhail, Direktor von The Liason Office.
 Foto: TLO

Auch die Besucherinnen und Besucher des Forums können sich an der Debatte beteiligen. Die Moderation übernimmt FR-Redakteur Tobias Schwab.

Das „Forum Entwicklung“ ist seit fünf Jahren eine gemeinsame Debattenreihe von Frankfurter Rundschau, hr-iNFO und der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Die Diskussion im Frankfurter Saalbau Südbahnhof, Hedderichstraße 51, beginnt am Dienstag, 8. September, um 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr). Der Eintritt ist frei.

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

USA und Europa

Trumps USA braucht ein Gegengewicht

Von  |
US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania Trump repräsentieren eine neue USA,

Die USA bekennen sich zur Nato – wenn Europa zahlt. Aber wo bleibt die Wertegemeinschaft? Und was sind Angela Merkels Antworten wert? Der Leitartikel.  Mehr...

Donald Trump

"Komplett verrückt"

US-Präsident Donald Trump.

Ja, es ist verrückt, was wir mit US-Präsident Donald Trump erleben. Und nicht nur es, sondern auch er. Aber ist der neue US-Präsident der Erste seiner Art? Erinnert sich jemand an den Krieg im Irak? FR-Leitartikel. Mehr...

 

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Winter 2016

Rezensionen der FR-Feuilletonredaktion auf acht Zeitungsseiten. Aus dem Inhalt: Könnte noch gut werden: kluge, virtuose Erzählungen von Terézia Mora. Könnte noch knapp werden: jetzt hurtig Geschenke gekauft – Tipps der Redaktion. Könnte noch regnen: Klaus Reicherts großartiges Buch über Wolken. Nützliche und niedliche Kinderbücher. Die Literatur-Rundschau Winter 2016 als PDF-Reader.

Außerdem noch erhältlich: Die Literatur-Rundschau Herbst 2016 auf zwölf Zeitungsseiten als PDF-Reader.

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Winter 2016

Rezensionen der FR-Feuilletonredaktion auf acht Zeitungsseiten. Aus dem Inhalt: Könnte noch gut werden: kluge, virtuose Erzählungen von Terézia Mora. Könnte noch knapp werden: jetzt hurtig Geschenke gekauft – Tipps der Redaktion. Könnte noch regnen: Klaus Reicherts großartiges Buch über Wolken. Nützliche und niedliche Kinderbücher. Die Literatur-Rundschau Winter 2016 als PDF-Reader.

Außerdem noch erhältlich: Die Literatur-Rundschau Herbst 2016 auf zwölf Zeitungsseiten als PDF-Reader.

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung