Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

04. März 2013

Gerichtsstreit über Plagiat: Kein Doktortitel für Koch-Mehrin

Bleibt wohl Frau-ohne-Doktor: Silvana Koch-Mehrin.  Foto: dpa

Die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin darf sich wohl auch in Zukunft nicht Frau Doktor nennen. Der Europaabgeordneten droht nach der Niederlage im Gremium der Uni Heidelberg nun eine weitere vor Gericht.

Drucken per Mail

Die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin darf sich wohl auch in Zukunft nicht Frau Doktor nennen. Der Europaabgeordneten droht nach der Niederlage im Gremium der Uni Heidelberg nun eine weitere vor Gericht.

Die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin muss mit einer Niederlage im Streit um ihren Doktortitel rechnen. Die von ihren Anwälten ins Spiel gebrachten Verfahrensfehler bei der Aberkennung des Doktortitels seien nicht relevant, deutete die Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Karlsruhe am Montag mehrfach an.

Das bedeutet: Bei der Klärung der Frage, ob Koch-Mehrin ihre Doktorarbeit zu Teilen abgeschrieben hat, spielt es keine Rolle, ob das für die Aberkennung zuständige Gremium der Universität Heidelberg in allen Details richtig gewählt worden ist. Seine Entscheidung will das Gericht innerhalb von zwei Wochen bekanntgeben.

Die Universität Heidelberg hatte am 15. Juni 2011 mitgeteilt, Teile der Doktorarbeit seien abgeschrieben. Koch-Mehrin müsse ihren Titel abgeben. Der Promotionsausschuss fand auf den rund 80 Seiten ihrer Dissertation 120 Plagiate. Danach war die heute 42-Jährige von ihren Ämtern als Leiterin der FDP-Delegation im Europa-Parlament, als Parlamentsvizepräsidentin und als Mitglied des FDP-Präsidiums zurückgetreten. Ihr Abgeordnetenmandat hatte sie jedoch behalten.

Bei der ersten Verhandlung im vergangenen November hatte ihr Anwalt "Mängel an Quellennachweisen" eingestanden. Diese Fehler seien jedoch bereits bei der Anerkennung der Dissertation bekannt gewesen.

Koch-Mehrin hatte bereits gegen die Entscheidung bei der Uni Widerspruch eingelegt - und war abgewiesen worden. (dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Zivilschutz

Von Angstpolitik profitieren die Populisten

Von  |
Erstaunlich, dass ein paar nicht mal ganz neue Tipps zur Vorratshaltung eine solche  mediale Erregungsspirale  auslösen können.

Demokraten müssen aufhören, die rechte Politik der Angst zu imitieren. Die Gesellschaft kann sich nicht gegen jedes Risiko schützen, sie kann aber Schwächen erkennen und beseitigen. Der Leitartikel.  Mehr...

Volkswagen

Falsche Unterstützung

Die Bänder rollen wieder: Volkswagen hat sich mit dem Zulieferer Prevent geeinigt.

Politiker haben sich im Streit zwischen Volkswagen und Prevent einseitig aufi die Seite des Konzerns geschlagen. Dieses Fehlverhalten gefährdet das Projekt VW. Der Leitartikel.  Mehr...

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung