Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Der weltweite CO2-Ausstoß bewegt sich an der Obergrenze der "Worst-Case"-Szenarien des Weltklimarats - bis 2100 könnten die globalen Temperaturen um fünf Grad Celsius steigen.

Die Emissionen von Kohlenstoffdioxid bewegen sich an der Obergrenze der "Worst-Case"-Szenarien des Weltklimarats. Bis 2100 könnten die globalen Temperaturen um fünf Grad Celsius ansteigen. Mehr...

Von Ute Kehse |
Gewitter werden heftiger und häufiger, warnen Geologen.

Wegen des Klimawandels werden sich nicht nur Stürme, sondern auch Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüche in Zukunft häufen. Denn die Klimaerwärmung zerstört die feste Erdkruste, prognostiziert ein britischer Geologe. Mehr...

Kanada, das Land mit dem Ahorn auf der Flagge, will von internationalem Klimaschutz nichts mehr wissen.

Kurz nach dem Ende der Klimakonferenz von Durban kehrt Kanada Kyoto den Rücken. Das Abkommen sei eher ein „Hindernis“ als der „Weg nach vorn“, sagt Umweltminister Kent. Aber mit dem Ausstieg will Kanada auch Strafzahlungen in Milliardenhöhe vermeiden. Mehr...

Von Joachim Wille | |
Die beste Nachricht aus Durban? Die Sonne wird wieder aufgehen.

Die Klimakonferenz in Durban droht lange zu scheitern, am Ende einigen sich die 193 Staaten immerhin noch auf einen gemeinsamen Fahrplan. Politiker sprechen von einem Durchbruch, doch Experten bewerten das Abkommen als wenig schlagkräftig. Mehr...

Standing ovations für Maite Nkoana-Mashabane, Präsidentin der 17. UN-Klimakonferenz in Durban.

Durchbruch oder Flop? Die UN-Klimakonferenz beschließt einen Fahrplan für ein Abkommen, das nach 2020 in Kraft treten soll. Umweltschützern ist das zu wenig. Greenpeace befürchtet gar einen Rückschlag für den Klimaschutz.  Mehr...

Von Joachim Wille |
Drinnen wird in Durban verhandelt, draußen protestiert.

Ein Ergebnis wird in Durban erwartet: Die Einrichtung des "Grünen Klimafonds", ausgestattet mit bis zu 74 Milliarden Euro pro Jahr. Der Sitz der neuen Behörde könnte in Deutschland sein. Mehr...

Hans-Joachim Schellnhuber (links) grüßt Kanzlerin Angela Merkel.

Der renommierte Potsdamer Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber fordert die EU-Staaten auf, ihre Klimaziele freiwillig zu erhöhen. "30 Prozent (bis 2020) sind durchaus zu machen", sagt Schellnhuber auf der UN-Klimakonferenz in Durban.  Mehr...

Von Joachim Wille |
Rauchender Schlot im chinesischen Jilin.

Die Machtverhältnisse in der Welt verschieben sich - das wird beim Klima-Gipfel in Durban deutlich. In der Klimapolitik deutet sich eine historische Wende an: Im Fokus steht China, der CO2-Obereinheizer der Welt. Mehr...

Sind der Eisbär und sein Lebensraum den Deutschen egal?

Während im fernen Durban die Staaten beim Klimagipfel um eine Verringerung der Treibstoffgase ringen, zucken die meisten Deutschen beim Thema Klimaschutz mit den Schultern. Eine Umfrage bringt an den Tag: Die meisten tun selbst nichts gegen den Klimawandel.  Mehr...

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung