Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

26. Juli 2014

Nahost-Konflikt Waffenruhe: Regierungskreise: Israel verlängert Feuerpause

Die israelische Regierung ist angeblich offen für eine Verlängerung der Waffenruhe.  Foto: dpa

Israelischen Medienberichten zufolge wird die zwölfstündige Waffenruhe um vier Stunden verlängert.

Drucken per Mail
Jerusalem –  

Israel hat eine zwölfstündige Feuerpause im Konflikt mit der militant-islamischen Hamas im Gazastreifen um vier Stunden verlängert. Die humanitäre Waffenruhe würde demnach um 23.00 Uhr MESZ enden, berichteten israelische Medien am Samstagabend unter Berufung auf Regierungsbeamte.

Ein Hamas-Sprecher in Gaza sagte, seine Organisation würde die Verlängerung noch prüfen. Rettungskräfte in Gaza nutzten am Samstag das Schweigen der Waffen, um 130 Leichen zu bergen. Sie waren erstmals in Gebiete in dem dicht besiedelten Küstenstreifen vorgedrungen, die für sie wegen der schweren Kämpfe bislang unzugänglich waren.

Mehr dazu

Im Gaza-Krieg wurden in zweieinhalb Wochen mindestens 1030 Palästinenser getötet, weitere 6000 wurden verletzt. Auf israelischer Seite kamen 40 Soldaten und drei Zivilisten um.

Nach andauerndem Beschuss aus dem Gazastreifen hatte Israel am 8. Juli mit Luftschlägen gegen Stellungen der Hamas im Gazastreifen begonnen. Am 17. Juli begann die israelische Bodenoffensive in den Küstenstreifen. (dpa)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Cyberangriff Telekom

Freude am Systemabsturz

Von  |
Sicherheitskongress der Telekom in Frankfurt.

Das Gefühl der permanenten Bedrohungslage hat die Normalität abgelöst. Und die Frage, wie wollen wir leben, wird ersetzt durch den Ausruf: So kann es nicht weitergehen. Der Leitartikel.  Mehr...

Medien

Der Deutsche Presserat als Hygienestation

Den Vorwurf der "Lügenpresse" kann auch der Presserat nicht entkräften.

Der Presserat hat die undankbare Aufgabe, die Medien daran zu hindern, so zu werden, wie Kritiker sie ohnehin sehen. Für die sozialen Medien gibt es solch eine Institution nicht. Der Leitartikel.  Mehr...

 

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung