Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | USA unter Donald Trump | Türkei | Flucht und Zuwanderung
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

24. Januar 2013

Pussy Riot: Pussy-Riot-Mitglied kritisiert Haftbedingungen in Arbeitslager

Kritisiert die "Sklavenmentalität" im Lager: Maria Alechina.  Foto: AP

Ein inhaftiertes Mitglied der russischen Punkband Pussy Riot hat die Zustände im Arbeitslager scharf kritisiert. „Grobheiten, Feigheit, Verrat und Denunzierungen“ seien an der Tagesordnung.

Drucken per Mail

Die Insassen entwickelten eine „Sklavenmentalität“, sagte Maria Alechina, die in einem Lager in der Region Perm inhaftiert ist, der kremlkritischen Zeitung „Nowaja Gaseta“ (Mittwochausgabe).

Sie habe sich bei einem Ombudsmann darüber beklagt, dass sich weibliche Gefangene mit kaltem Wasser waschen müssten und keine ausreichend warmen Stiefel und Kopftücher hätten für die Temperaturen von minus 30 Grad, sagte die 24-Jährige der Zeitung. Wegen der Beschwerde hätten andere Gefangene damit gedroht, sie umzubringen. Niemand sonst traue sich, von Missständen in dem Arbeitslager zu berichten, sagte Alechina..

Zufrieden mit der Lagerküche: Nadeschda Tolokonnikowa.
Zufrieden mit der Lagerküche: Nadeschda Tolokonnikowa.
 Foto: AP

Ein weiteres inhaftiertes Pussy-Riot-Mitglied, Nadeschda Tolokonnikowa, äußerte sich zurückhaltender über die Bedingungen im Arbeitslager. Sie komme sowohl mit den anderen Häftlingen als auch mit den Haftbedingungen gut zurecht, sagte die 23-Jährige, die in der Region Mordowien inhaftiert ist, der Zeitung. Auch das Essen im Lager sei in Ordnung. Alechina und Tolokonnikowa waren im August wegen einer regierungskritischen Aktion gegen den heutigen Staatschef Wladimir Putin zu jeweils zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden. (afp)

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

USA und Europa

Trumps USA braucht ein Gegengewicht

Von  |
US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania Trump repräsentieren eine neue USA,

Die USA bekennen sich zur Nato – wenn Europa zahlt. Aber wo bleibt die Wertegemeinschaft? Und was sind Angela Merkels Antworten wert? Der Leitartikel.  Mehr...

Donald Trump

"Komplett verrückt"

US-Präsident Donald Trump.

Ja, es ist verrückt, was wir mit US-Präsident Donald Trump erleben. Und nicht nur es, sondern auch er. Aber ist der neue US-Präsident der Erste seiner Art? Erinnert sich jemand an den Krieg im Irak? FR-Leitartikel. Mehr...

 

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Winter 2016

Rezensionen der FR-Feuilletonredaktion auf acht Zeitungsseiten. Aus dem Inhalt: Könnte noch gut werden: kluge, virtuose Erzählungen von Terézia Mora. Könnte noch knapp werden: jetzt hurtig Geschenke gekauft – Tipps der Redaktion. Könnte noch regnen: Klaus Reicherts großartiges Buch über Wolken. Nützliche und niedliche Kinderbücher. Die Literatur-Rundschau Winter 2016 als PDF-Reader.

Außerdem noch erhältlich: Die Literatur-Rundschau Herbst 2016 auf zwölf Zeitungsseiten als PDF-Reader.

Beilage

Literatur-Rundschau

Der Bücher-Winter 2016

Rezensionen der FR-Feuilletonredaktion auf acht Zeitungsseiten. Aus dem Inhalt: Könnte noch gut werden: kluge, virtuose Erzählungen von Terézia Mora. Könnte noch knapp werden: jetzt hurtig Geschenke gekauft – Tipps der Redaktion. Könnte noch regnen: Klaus Reicherts großartiges Buch über Wolken. Nützliche und niedliche Kinderbücher. Die Literatur-Rundschau Winter 2016 als PDF-Reader.

Außerdem noch erhältlich: Die Literatur-Rundschau Herbst 2016 auf zwölf Zeitungsseiten als PDF-Reader.

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung