Aktuell: Regionale Startseite | Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Fußball-News | "Lieber Fanatiker"

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

12. August 2012

Russland Militär: Putin rüstet die Luftwaffe auf

Der Präsident (re.) und das Militär.  Foto: dpa

Russland will sein Militär mit 1600 neuen Flugzeugen und Hubschraubern aufrüsten - schrittweise bis 2020. Mit dem fast 600 Milliarden schweren Rüstungsprogramm will Präsident Putin das angeschlagene Selbstverständnis als Weltmacht wieder stärken.

Drucken per Mail

Russland will sein Militär mit 1600 neuen Flugzeugen und Hubschraubern aufrüsten. Es gehe in erster Linie darum, die Streitkräfte mit der modernsten Technik auszustatten, sagte Präsident Wladimir Putin am Samstag bei einer Flugshow zum 100-jährigen Bestehen der russischen Luftwaffe in der Nähe von Moskau. Zudem würden aber auch die alten Maschinen modernisiert.

Die bis 2020 geplante Neuanschaffung von 1000 Flugzeugen und 600 Hubschraubern ist Teil eines umgerechnet rund 585 Milliarden Euro schweren Rüstungsprogramms zur Modernisierung der Armee, der noch immer die Sparmaßnahmen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion Anfang der 1990er Jahre zu schaffen machen.

Putin arbeitet seit seiner ersten Wahl im Jahr 2000 daran, Russlands angeschlagenes Selbstverständnis als Weltmacht wieder zu stärken. Im zurückliegenden Wahlkampf begründete der frühere Geheimdienstoffizier die Rüstungspläne damit, Russland vor Versuchen aus dem Ausland zu schützen, in unmittelbarer Nachbarschaft Kriege zu schüren. (rtr)

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus
Anzeige

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Leitartikel

Britisches Phlegma

Von Sebastian Borger |
Wer hat künftig im Londoner Parlament das Sagen? Darüber entscheiden die Briten Anfang Mai.

Welche Koalition auch immer nach der Wahl in knapp drei Wochen Großbritannien regieren wird – das Land sieht ihr gelassen entgegen. Denn Grundlegendes wird sich nicht ändern.  Mehr...

Vorratsdatenspeicherung

Daten-Sammeln bleibt ein Massendiebstahl

Vorratsdatenspeicherung bleibt ein Massendiebstahl.

Der Bundesinnenminister und der Justizminister wollen uns glauben machen, die Vorratsdatenspeicherung diene der Sicherheit und sei nicht so schlimm. Sie lügen. Der Leitartikel. Mehr...

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung