Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

Anzeige
Weitere Meldungen zur Galerie
Trauerfeier für Peter Struck in Uelzen.

In seiner niedersächsischen Heimat hat Peter Struck Erholung vom fernen Berlin gesucht. Mit dem Motorrad ist er über die Straßen gerollt. Jetzt sind die Weggefährten ins kleine Uelzen gekommen, um Abschied von dem knorrigen SPD-Politiker zu nehmen. Mehr...

Parteiübergreifend geachtet: Peter Struck, verstorben am 19. Dezember 2012.

Dass Nachrufe auf Bundespolitiker meist wohlwollend sind, ist Tradition. Aber dass mit so viel Gefühl und Trauer auf den Tod von Petrer Struck reagiert wird, ist ungewöhnlich. Struck sei kein Karriere-Politiker gewesen, "sein Ehrgeiz war anderer Natur", schreibt zum Beispiel die Zeit. Eine Presseschau. Mehr...

Von Karl Doemens |
Peter Struck ist tot. (Archivbild von 2009: Der damalige SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Struck raucht im Bundeswehrlager in Masar-i-Scharif eine Pfeife.)

Peter Struck ist tot. Er hat als SPD-Fraktionschef und Verteidigungsminister die rot-grüne Ära und die große Koalition geprägt. Eine Erinnerung. Mehr...

Von Steffen Hebestreit |
Der frühere Bundesminister für Verteidigung, Peter Struck (SPD).

Der SPD-Politiker Peter Struck ist nach einem schweren Herzinfarkt gestorben. Mit ihm verliert die Politik ein Original und seine Partei einen feinen Menschen. Ein Nachruf.  Mehr...

Der frühere Bundesminister für Verteidigung, Peter Struck (SPD).

Der frühere Verteidigungsminister Peter Struck ist nach einem schweren Herzinfarkt in Berlin gestorben. Der jetzige Amtsinhaber Thomas de Maizière würdigte in als einen "aufrechten und authentischen Charakter, der wie kaum ein anderer die Verteidigungspolitik des Landes verkörpert hat“. Mehr...

Anzeige
Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Griechenland

Schuld und Schulden

Ministerpräsident Alexis Tsipras redet nicht um den heißen Brei herum: "Die Stunde der Abrechnung ist gekommen."

Die Griechen pochen auf eine Wiedergutmachung für das im Zweiten Weltkrieg erlittene Unrecht. Deutschland muss endlich nach einer fairen Lösung suchen.  Mehr...

Leitartikel

Engagiert Euch!

Die Pegida-Anhänger in Dresden.

Versuchen Sie mehr Einfluss zu nehmen. So, wie es viele ihrer Nachbarn längst tun, im Westen und im Osten des Landes. Erst dann können Sie sagen, es würde Ihnen niemand zuhören. Mehr...

Verlagsveröffentlichung


Der Kampf um die Startbahn West +++ Tschernobyl-Katastrophe erreicht Frankfurt +++ Attentate erschüttern Rhein-Main-Gebiet +++ Der Main erhält ein Museumsufer +++ Hochhäuser in Frankfurt

Videonachrichten Politik
Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Anzeige

Talkshow-Kritiken auf einen Blick
Meinung