Aktuell: Eintracht Frankfurt | Fußball-News | Blockupy | Ukraine | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Politik
Nachrichten und Kommentare zur Politik in Deutschland und der Welt

18. Dezember 2012

Waffen-Debatte nach Newtown: Warum auch Frauen sich bewaffnen

Waffen sind in den USA keineswegs nur Männersache. Foto: dapd

Fast ein Viertel der Waffenbesitzer in den USA sind weiblich, immer mehr Frauen besuchen Schießkurse und bringen ihren Kindern den Umgang mit einer Waffe bei. Die Journalistin Caitlin Kelly räumt mit einem Klischee auf.

Drucken per Mail

Die New Yorker Journalistin Caitlin Kelly veröffentlichte 2004 das Buch „Blown Away“. Darin beschreibt sie das Verhältnis amerikanischer Frauen zu Waffen.

Frau Kelly, waren Sie überrascht, dass Nancy Lanza, eine gewöhnliche Hausfrau und Mutter des Amokläufers, eine umfangreiche Sammlung an schweren Waffen zu Hause hatte?

Nein, im Gegenteil. Nancy Lanza ist keine Ausnahme. 23 Prozent der Waffenbesitzer in den USA sind Frauen. Die Zahlen steigen stetig.

Woran liegt das?

Die Waffenindustrie umwirbt Frauen teilweise sehr aggressiv, die Hersteller suchen nach neuen Zielgruppen. Die National Rifle Association bietet gezielt Schießkurse und Jagdcamps für Frauen an. Und es gibt immer mehr alleinerziehende Mütter.

Und die wollen ihre Kinder mit Waffen beschützen?

Sie übernehmen einfach das traditionelle Verhaltensmuster von Haushaltsvorständen. Dazu gehört in vielen Regionen der USA einfach, Waffen zu Hause zu haben und den Kindern Schießen beizubringen, so wie Nancy Lanza das getan hat.

Warum sind dann jetzt so viele Menschen schockiert, dass Nancy Lanza so viele Waffen hatte?

Das ist der reine Sexismus. Es wird immer noch angenommen, dass Frauen Waffen nicht mögen und mit Waffen nicht umgehen können.

Und das stimmt nicht?

Im Gegenteil. Ich habe bei der Recherche für mein Buch festgestellt, dass Frauen mit Waffen viel besser umgehen können als Männer. Sie sind kühler, vernünftiger, sie müssen durch den Waffengebrauch nicht irgendetwas beweisen.

Fühlen sich Männer von Frauen mit Waffen besonders bedroht?

Mit Sicherheit. Man versucht das dann oft dadurch zu entschärfen, dass man Frauen mit Waffen sexualisiert.

Ist der Waffenbesitz für Frauen auch ein Symbol der Emanzipation?

Sicher sind Waffen für Frauen wie Nancy Lanza eine Art Rückversicherung, dass sie im Zweifel auch ohne Mann durch das Leben kommen. Das sind die Einstellungen mit denen man sich auseinandersetzen muss, wenn man das Waffenproblem in den USA in den Griff bekommen möchte.

Das Gespräch führte Sebastian Moll.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten aus den Inland und Ausland, Analysen und Kommentare.

Dossier


Millionen Menschen verlassen ihre Heimat. Sie fliehen vor Krieg oder Umweltschäden; sie suchen Arbeit, ein besseres Leben. Nicht wenige sterben, etwa vor Lampedusa. Andere schaffen es nach Deutschland - und werden hier nicht immer gut behandelt.

Übersichtsseite - alles auf einen Blick.

Zuwanderung in Frankfurt und Rhein-Main.

Schicksale - die betroffenen Menschen.

Lampedusa - Europa schottet sich ab - die Folgen.

Umfrage

Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.

FR-Schwerpunkt

Was ist gerecht?

Was ist gerecht?

WIRKLICH? Wie ungleich darf eine Gesellschaft sein – und was ist eigentlich Gerechtigkeit? Der große Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau.

FR-Online: Ergänzende Informationen und ausgewählte Texte zum Thema im Online-Dossier.

iPad-App: Alle großen Stücke des Schwerpunkts - interaktiv in preisgekrönter Aufbereitung. Informationen und Bestellformular.

Zeitung: Sämtliche Analyen und Interviews im Vorteils-Abonnement - keine Folge verpassen und dabei noch anderen helfen. Das ist gerecht. Bestellformular.

Wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite.

STUDIE! Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Nehmen Sie teil an unserer Umfrage!

Videonachrichten Politik
Meinung